Seele – Verbindung zu Allem Was Ist

Spannende Aspekte rund um das Thema Seele - Spiritualität

  • Kannst Du innere Widerstände im Alltag als Entwicklungschance sehen?
  • Oder kämpfst Du noch dagegen an?
  • Wie kann man gelassen mit Veränderungen umgehen, die überraschend kommen?
  • Und auf welche Weise können Geld und Spiritualität gesund nebeneinander existieren?

Diese und viele weitere Fragen haben wir in diesem Bereich zusammengestellt und uns ihren Antworten gewidmet. Wir wünschen viel Spaß, Freude und gute Erkenntnisse!

Zu diesem Beitrag haben wir dir im 

Festival der Sinne-Club

Inhalte zu dem Thema "Seele" vorbereitet.

Achtsamkeit ist der Schlüssel zu einer Sexualität der Hingabe und der Erfüllung. Ein Weg, der eng verwoben ist mit dem spirituellen Weg der Erleuchtung. Lesen Sie unterschiedliche Aspekte von achtsamer Sexualität…

Bild @ publicDomainPictures

Die Ahnen bieten uns eine große Kraftquelle, die wir brauchen um sich selbst zu erkennen. Mit dieser Übung holst du dir die Anbindung an die Ahnenkraft.

Bild @ Quang Nguyen Vinh

Wenn wir auf nichts anderes mehr Acht geben müssen, wenn wir uns in den Farben, Formen und Mustern verlieren, dann kommt unser gestresster Geist zur Ruhe, dann setzt endlich Erholung ein.

Bild @ garageband | pixabay

Meditation bringt unseren Körper und Geist zur Ruhe. Doch ehe das klappt, dürfen wir mehr über die Meditationspraxis lernen und üben. Eine Anleitung.

Bild @ Helena

Jede Krankheit lädt ein, sich näher mit seinem Leben auseinanderzusetzen. Ein Gespräch mit Körper, Geist und Seele zu beginnen. Wo stehen wir als Einheit? Autor Uwe Kapfer setzt sich nach der Diagnose Krebs zu Friedensverhanldungen mit Körper, Geist, Seele, Herz und Ego. Und findet erstaunliches heraus.

Bild @ kalhh

Willkommen in der neuen Welt. Der Welt der Alternativen, der Freiheit, dem Mut und der Spiritualität. Eine Welt voll Veränderungen und Chancen. Fühlen wir uns unfrei, können wir unsere Spiritualität im Wirtschaftsleben leben oder doch nicht?

Bild @ Fotorech

Der tiefgreifendste Nutzen, den man aus der Suche ziehen kann, ist die Entdeckung des eigenen Selbst – indem man einfach gewisse Muster und Strukturen in seinem Leben erkundet. Diese Muster sind allen Dingen unterlegt…

Bild @ Sorbyphoto

Sitzt Du auf einer Schleife, wo dir immer wieder ähnliche Dinge passieren? Fragst du dich auch immer: „Warum ich?“ – „Warum mir?“ Dann kann es sein, dass du ein Thema erlösen darfst. Welches das ist erfährst du durch das Lesen der Akasha Chronik.

Eigenschaften und Überzeugungen werden häufig von einer Generation an die nächste weitergegeben. Lesen Sie hier unterschiedliche Ansätze und Übungen zum Thema Familienmuster

Bild @ voltamax

Während westliche Menschen oft erst an ihre Gesundheit denken, wenn sie krank sind, war die grundsätzliche Lebensenstellung aller Völker, die einst mit der Natur und sich selbst in Harmonie zu leben vermochten, gar nicht erst krank zu werden. Bevor die Europäer drastische Veränderungen in ihr Leben brachten, war auch der Sinn traditionell lebender Aboriginals darauf ausgerichtet, sich stets bei gutem Wohlbefinden zu halten. Ihre grundlegende Gesundheitsregel lautet daher nicht Heil-Werden, sondern Heil-Sein.

Bild @ Didgeman

Stellen Sie sich darauf ein, dass Lilith nicht höflich ist. Sie ist auch nicht an äußeren Umgangsformen interessiert oder politisch korrekt. In Konfrontation mit Lilith kann das Leben spannend, lustvoll und aufregend sein – aber auch schmerzlich und niederschmetternd.

Bild @ darksoul1 | pixabay

Unsere Angst vor dem Tod und dem Sterben vergeht, wenn wir lernen mit der Angst umzugehen. Sterbende zu begleiten, sich auf den Tod vorbereiten und wenn wir lernen, Abschied zu nehmen. Lesen Sie hierzu mehr zum Thema Tod und Sterben.

Bild @ ulleo

Um Ihre Wurzeln, die sieben Generationen weit nach hinten reichen, zu stärken, muss Ihre Ahnengeschichten geklärt sein. Wie sich Ihre Ahnengeschichte in Ihrem Gesicht ausdrückt und warum wir sie hielen sollten – darüber schreibt Monika Finkbeiner in ihrem Gastartikel.

Bild @ klimkin

Wir Menschen brauchen unseren Mut, um Herausforderungen zu überwinden. Sei es um etwas Neues zu wagen, um unsere gemütliche Komfortzone zu dehnen oder gar zu verlassen. Oder weil wir etwas wahrhaftig überwinden wollen, was unser Leben schwer macht.
Und dieses Mutigsein kann man nicht kaufen. Man bekommt es nicht von außen. Es darf und muss sogar in uns selbst wachsen …

Bild @ pexels

Mythen, Geschichten, Träume und Visionen schöpferischer, wagemutige Menschen werden mit praktischen, guten umsetzbaren Übungen, kreativen Tipps und Inspirationen verknüpft. Ich habe für dich im Buch “Fit for Flow” gestöbert …

Bild @ geralt

Haben Tiere eine Seele? Warum sich die Mähr vom nichtvorhandenen Seelenleben von Tieren hält, weiß man nicht. Peter Wohlleben räumt damit auf.

Bild @ congadesign | pixabay

Du hast den Kontakt zu deinen Kindern und Enkeln verloren? Die Harmonie in der Familie ist weg? Zu groß die unterschiedlichen Ansichten vom Leben? Bringe wieder Harmonie in deinen Familienspirit, indem du dein Familiensystem heilst.

Bild @ Barbara Glasemann

Bist du auf der Suche nach der Erleuchtung? Nach Religio, der Anbindung an etwas, was du glaubst verloren zu haben? Um dich nicht alleine zu fühlen? In dieser philosophischen Betrachtung erfährst du, warum du niemals etwas verloren hast.

Bild @ spirit111

Das Selbstwertgefühl besagt das, was wir selber über uns denken. Diese Gedanken sind irgendwann im Laufe unserer Kindheit entstanden. Aus vielfältigen Gründen. Und selbst wenn wir schon lange nicht mehr die Menschen aus unserer Kindheit treffen, ihre Stimmen können uns unser Leben lang begleiten.

Bild @ Barbara Glasemann

Wenn wir uns mit unserer Seele verbinden, nehmen die Fügungen im Leben zu. Es wird sich alles so fügen, dass wir – völlig ohne zu suchen – die Aufgabe leben, die unsere Seele sich für diese Inkarnation vorgenommen hat. Lies hier die vier Schritte, wie du dich mit deiner Seele verbindest.

Bild @ Activedia | pixabay

Dahlke schreibt, dass es an uns liegt, die Widerstände des Lebens anzusehen und sie anzunehmen. Wenn wir ihren Sinn begriffen haben, hören sie zwar nicht auf, aber die Zumutung, die wir dabei empfinden. Letztendlich kehrt auf dieser Ebene Frieden ein.

Bild @ kimdaejeung

Aufgewachsen mit traumatisierten Eltern, die als Kinder den Nationalsozialismus, Krieg und Flucht erlebt haben, ist unsere Generation der Kriegsenkel in den letzten Jahren verstärkt in den Blickwinkel geraten. Doch ist das ganz besondere Erbe, das wir tragen, immer nur eine Belastung? Durch unsere Familiengeschichten und besondere Sozialisierung habe viele von uns eine mentale Ausstattung entwickelt, die es uns ermöglicht, mit heutigen Herausforderungen besser umzugehen.

Bild @ brfcs

Ein Retreat ist ein geeignetes Instrument, mit dir selber in Kontakt zu kommen. Es ist Zeit mit dir, wo der Alltag ausgeschaltet ist. Wo du zur Ruhe kommst und dich selber wiederfindest.

Bild @ StockSnap

Ohne unsere Ahnen wären wir nicht die Menschen, die wir heute sind. Wir erben leider nicht nur ihre Reichtümer oder Schulden, ihr Aussehen und ihre körperlichen Dispositionen. Wir übernehmen auch Wunden und Narben ihrer Seelen und unbewusst etwas, was die Autorinnen des Buches mit „Treuevertrag“ betiteln…

Bild @ Alexas_Fotos

Karma ist die Summe aller Erfahrungen, Erlebnisse, Taten und Geschehnisse aus deinem früheren Leben, auch aus dem Leben deiner Ahnen. Über das FamilienRad erkennst du Verstrickungen und über die KarmaZahl können alte Muster erkannt und aufgelöst werden.

Bild @ Barbara Glasemann

Meistens denken wir nicht an den Tod. Im Gegenteil, wir schieben die Gedanken an unseren eigenen Tod (oder den unserer Lieben) so weit wie möglich weg). Doch damit machen wir unseren Tod nicht einfacher. Es ist mit dem Tod so, wie mit anderen Dingen – wer sich darauf vorbereitet, der hat es leichter. Und wir haben ein ganzes Leben Zeit, uns auf den Tod vorzubereiten …

Bild @ Justasurferdude

Gehören Sie zu den Menschen, die auch aus großen Krisen gestärkt hervorgehen? Können Sie aus noch so ungemachen Unbillen einen Vorteil für sich sehen oder gar herausholen? Im Buch “Weiße Taube in finsterer Nacht – wie ich meinen Sohn verlor” beschreibt Sophie Untersberger ihren sehr persönlichen Weg zu mehr Kraft.

Bild @ kieutruongphoto | pixabay

Ihre Gedanken laufen im Kreis und Sie finden keinen Ausweg. Die Lösung des Problems liegt Ihnen fast schon auf der Zunge, doch Sie können sie nicht greifen?
Sie liegen in der Nacht wach und wälzen mögliche Lösungswege zu Ihrem Problem hin und her? Doch wenn der Morgen graut, sind Sie kein Stückchen weiter gekommen? Dann ist es an der Zeit, dass Sie einen anderen Weg einschlagen.

Bild @ Petra Poth

Das Leben nach dem Tod ist in vielen Glaubenslehren als Wiedergeburt sicher. Natur ist auch ein immerwährender Fluss – es macht Sinn, wenn es nachher auf andere Weise weiter geht … Lesen Sie unterschiedliche Betrachtungen zum “Leben nach dem Tod”

Bild @ StockSnap

Nun ja, das Ego rettete Ihr Leben bis heute, da Sie ja diesen Artikel lesen. Insofern ist das Ego sehr weise. Und nützlich. Daher zahlt es sich aus, einmal einen völlig anderen Zugang zum Ego zu betrachten. Und daraus einen veränderten Umgang mit ihm zu gestalten. Um seinen Klammergriff zu lösen und frei (für den Seelenweg, die Erleuchtung …) zu sein. Interessiert?

Bild @ Alexas_Fotos

Das einfache, doch arbeitsreiche Leben auf der Alm kann Sie mit sich selber in Verbindung bringen. In der Einsiedelei findet man sich selber. Ein Einblick in das Leben auf der Alm. Lesen Sie hier, warum Autorin Martina Fischer das macht.

Bild @ jplenio | pixabay

Wir kommen mit einem Ziel auf diese Welt. Alle haben wir dieses bestimmte Ziel, das wir uns als Seele für dieses Leben setzen. Doch schon mit dem ersten Atemzug – nein, noch davor im Mutterleib, beginnt die Prägung (dazu weiter unten mehr) auf spezielle Muster. Und das bringt uns erst einmal sehr weit weg von unserem Seelenweg. Doch Visualisierung kann dich einen Schritt näher bringen.

Bild @ piro4d | pixelio

Wenn man krank wird und eine medizinische Diagnose erhält, stellt es das Leben auf den Kopf. Doch hektisches Gerenne zu Ärzten bringt nicht die Ursache der Krankheit. Oftmals darf man innehalten und nach den Wurzeln der Krankheit suchen.

Bild @ Activedia

Unsere Kultur schiebt nicht nur unsere Sterbenden in Institutionen ab. Sie möchte auch die Trauernden möglichst aus dem Sichtfeld verbannen. Die Trauer negieren – der Mensch muss funktionieren bitteschön. Doch die Angst vor dem Sterben ist am größten, wenn wir uns mit dem Sterben nicht auseinander setzen.

Bild @ Pitsch

Finde durch dein inneres kreatives Kind zu deiner vollen Stärke! Erinnerst du dich an deine Kindheit? In der Zeit, als du mit einem Blatt und einem Stock ein wundervolles Abenteuer erlebt hast?

Bild @ ivanovgood

Tief unter den Schichten unseres Egos verbirgt sich in jedem von uns das wahre Selbst – die Quelle unserer Weisheit und des Glücks. Sandra Weber hat eine wunderbare Methode gefunden, einen Schöpfungsprozess, mit dem jeder sich selbst und seine Realität neu erschaffen kann…

Bild @ Dimhou

Achtsamkeit, Meditation, Kontemplation, Zen … jeder Weg bietet einen anderen Ansatz. Wichtig ist, nicht alle Wege zur selben Zeit zu wählen. Man kann nach einiger Zeit wechseln, sollte aber nicht beides zusammen versuchen. Eines haben aber alle Wege gemeinsam: Sie beginnen sich selbst zu verändern und Sie erfahren, dass in Ihnen Ihr wahrer Kern liegt. Lesen Sie mehr über den Weg zu sich selbst.

Bild @ earthroom | pixabay

Innere Widerstände im Alltag als Entwicklungschance der eigenen Seele sehen: Geht das?

  • Warum bin ich eigentlich immer wieder so genervt?
  • Woher kommen diese inneren Widerstände bei bestimmten Themen?
  • Und können mir diese Widerstände wirklich beim Wachsen helfen?

Das kennen wir ja alle: Ein falsches Wort und schon ist man selbst auf 180. Oder man sagt etwas, das unser Gegenüber von jetzt auf Gleich in eine Verteidigungshaltung bringt.

Diese Situationen sind meistens unschön. Die Erkenntnis, dass wir diese Dinge, Menschen und Gegebenheiten selbst in unser Leben ziehen, lässt einen erstmal schlucken. Und natürlich gleich in den Widerstand dazu gehen.

Keine Sorge, das ist ganz normal.

Wenn sich die Wogen in uns dann erst einmal gelegt haben, können wir darüber nachdenken: Das Leben serviert einem immer das, was man bestellt. Das, woran man viel und oft denkt. Und vor allem das, was wir schön mit Gefühl und Emotion aufgeladen haben. 

Das ist unsere Frequenz, auf der wir senden. Und dann eben auch das, was wir empfangen. Diese herausfordernden Situationen können wir allerdings auch als Lernfeld für unsere Seele begreifen. Wenn wir hinter den Ärger, die Wut, die Traurigkeit, die Scham und die Enttäuschung blicken. 

Das eigene Bewusstsein entwickeln

  • Wie kann ich mich auf den Weg zu mehr Bewusstsein machen?
  • Kann man sein Ego wirklich überwinden?
  • Und wie genau funktioniert das eigentlich?

"Leben ist Veränderung."

Wie oft haben wir alle diesen Satz schon gelesen, gehört oder selbst gesagt? Zugegeben, ein bisschen abgegriffen mag er manchmal klingen. Vor allem, wenn uns das Leben wieder einmal dazwischengrätscht und wir nicht mehr wissen, wo hier eigentlich vorne und hinten ist.

Sicherheit gibt es im Leben sowieso keine. Wir können planen wie die Weltmeister und werden dann doch von Veränderungen erfasst, die wir unmöglich hätten vorhersehen können.

Um sich selbst aus dem Dornröschenschlaf zu wecken und wirklich bewusster zu werden, gibt es verschiedene Möglichkeiten und Anlässe. Es muss nicht immer ein einschneidender Unfall oder die große Krise sein. Manchmal treffen wir auf einen Menschen, der so authentisch ist und uns dermaßen inspiriert, dass wir uns aus uns selbst heraus auf den Weg machen.

Zu mehr Authentizität.

Zu dem, was unserer Seele wirklich wichtig ist.

Und zu einem so viel bunteren Leben.

Wirtschaft, Spiritualität und Seele

  • Geht es tatsächlich immer nur ums Geld?
  • Kann man nur spirituell sein, wenn man arm ist?
  • Und wie kommt man aus dieser Geldfalle wieder heraus?

"Geld regiert die Welt."

"Geben ist seliger denn Nehmen."

Mit Sätzen wie diesem wachsen wir auf, er wird für uns zur Wahrheit. Und wir haben dann später als Erwachsene umso mehr Arbeit damit diesen Glaubenssatz wieder loszuwerden.

Wer würde denn dann wirklich glücklich sein, wenn alle nur geben wollen und keiner nimmt? Wo wäre denn dann das Gleichgewicht nach dem schon alleine die Natur und das Universum streben?

Wenn wir Geld als eine Art des Energieausgleichs betrachten, nimmt das allein schon viel von dem schlechten Gewissen, das wir in Bezug auf Geld viel zu oft mit uns herumtragen.

Wecke das innere kreative Kind und finde deine Stärke

  • Hat wirklich jeder Mensch ein "inneres Kind"?
  • Wofür ist der Kontakt zu ihm wichtig?
  • Und wie finde ich meinen ganz eigenen Zugang?

Manchmal sehen wir Erwachsene, die sich wie Kinder im Sandkasten verhalten: Einer hat ein Förmchen, das andere auch haben wollen. Weil es aber nicht abgegeben wird, bewerfen sich am Ende alle mit Matsch und es gibt ein großes Gebrüll.

Zugegeben, das klingt lustig. Doch es zeigt auch, dass selbst wir Erwachsenen noch Anteile in uns haben, die kindlich geblieben sind. Und das ist auch gut so!

Warum?

Weil es genau dieser Anteil ist, der noch ganz unbedarft und offen an Dinge, Situationen und Menschen herangehen kann. Hier findet sich ein wahrer Fundus an wilder Kreativität. Sich diesen zu erschließen, macht unser Leben nicht nur bunter, sondern auch sehr viel friedvoller.

Denn kümmert man sich gut um sich selbst, nimmt Kontakt zu seinem inneren Kind auf und hört ihm wirklich einmal so richtig zu, müssen auf anderen (beruflichen oder privaten) Ebenen keine Sandkasten-Kriege mehr stattfinden.

Vom Mut und Übermut: Was unsere Seele zum Wachsen braucht

  • Wie oft sind wir mutig in unserem Leben?
  • Fühlt sich das immer gut an?
  • Und wie kann man seinen Mut leichter finden?

"Es existiert kein Mut ohne Angst."

Dieser Satz allein sagt schon viel Wahres aus.

Wir Menschen brauchen unseren Mut, um Herausforderungen zu überwinden. Sei es um etwas Neues zu wagen, um unsere gemütliche Komfortzone zu dehnen oder gar zu verlassen. Oder weil wir etwas wahrhaftig überwinden wollen, was unser Leben schwer macht.

Und dieses Mutigsein kann man nicht kaufen. Man bekommt es nicht von außen. Es darf und muss sogar in uns selbst wachsen.

Wir Menschen streben als Teil der Natur nach einem: Wachstum. Dass wir dafür Widerstände, Herausforderungen und Ängste überwinden müssen, liegt damit praktisch auf der Hand.

Und ganz gleich, ob wir es schaffen oder ob wir es dann noch einmal versuchen dürfen: 

Wir lernen und wachsen.

Bilderverzeichnis

  • Seele – Verbindung zu Allem Was Ist (Titelbild): DreamyArt

Kennst du schon unseren monatlichen SinnesLetter?