Wenn Denken zu nichts führt – Neurographik hilft

So geht Neurographik - Petra Poth

Kennen Sie das so genannte Gedankenkarussell?

Ihre Gedanken laufen im Kreis und Sie finden keinen Ausweg. Die Lösung des Problems liegt Ihnen fast schon auf der Zunge, doch Sie können sie nicht greifen?

Sie liegen in der Nacht wach und wälzen mögliche Lösungswege zu Ihrem Problem hin und her? Doch wenn der Morgen graut, sind Sie kein Stückchen weiter gekommen?

Dann ist es an der Zeit, dass Sie einen anderen Weg einschlagen.

Einen Weg, der Ihr Unterbewusstsein einschaltet und Sie das sehen lässt, was Sie wirklich möchten.

Dazu stelle ich Ihnen eine Methode vor, die sich der Art und Weise unseres Gehirns bedient, Dinge zu betrachten, Probleme zu lösen:

Neurogrographik - Denkimpulse durch Farbe und Formen

Liebevoll wird diese Arbeitsweise auch „Denken mit dem Stift“ genannt.

Hinter den faszinierenden Bildern steckt mehr als nur „Schön“.

Neurographik zum Planen von Projekten - Petra Poth

Durch den Malprozess kann das Großhirn abschalten und lässt das Unterbewusstsein zu Wort kommen.

Und das zeigt uns durch Gefühle, was wir wirklich möchten.

Während wir zeichnen, erfahren wir mehr über unsere Muster, Gedanken und Gefühle.

Die Sprache des Unterbewussten sind die Gefühle

​Im Zeichenprozess der Neurographik können alle Themen bearbeitet werden.

Beispielsweise das Thema „Zeit“ oder „Geld“.

Sie können aber auch zukünftige Projekte, die Sie geplant haben, zeichnen. Durch den Zeichenprozess erfahren Sie Klärung des Problems.

Sie starten mit der Intension – Ihrem Problem – dem IST-Zustand.

Neurographik - Petra Poth

Sie bringen diesen IST-Zustand aufs Papier und gestalten ihn mittels einigen fest vorgegebenen Parametern im Prozess der Neurographik um, in den Zustand, in dem Sie die Situation haben möchten.

So soll es sein.

Während Sie zeichnen und malen, kommen Sie mit Ihren Gefühlen in Berührung, und können diesen Impulsen nachgeben, darüber nachdenken – und sie sofort so ändern, dass es sich besser anfühlt.

Nach und nach – während das Bild wächst – entsteht die Lösung in Ihnen, zeigt sich auf dem Papier und in Ihrem Gefühl.

So gestalten Sie aktiv Ihre Realität.

Wo kann ich Neurographik einsetzen?

​Dieser Prozess ist aktives Gestalten der eigenen Zukunft, der eigenen Geschichte.

Man kann die Neurographik daher auch im Coaching, der Beratung, Therapie oder gar bei der Teamentwicklung einsetzen.

Ihr Ursprung basiert auf den Erkenntnissen der Neuro-, Gestalt-, Sozial- und der analytischen Psychologie. Dazu hat der Entwickler Pavel Piskarev (Business-Trainer und Künstler) noch die Theorien des modernen Managements hinzugenommen.

Das Zeichnen lässt neue Denkimpulse entstehen, vorhandene Strukturen aufbrechen und Einschränkungen auflösen.

Wo kann ich Neurographik lernen?

​Die wichtigsten Parameter sind rasch gelernt und schon bald können Sie Ihre Probleme mit dem Stift durchdenken. Im Zug, Flugzeug oder auf dem Küchentisch.

Sie brauchen Papier, ein paar Stifte und Farbmarker – Dinge, die in jedem Haushalt oder Büro vorhanden sind.

Und dann buchen Sie jetzt einfach ein Webinar, um die Grundzüge zu lernen.

Ich freue mich auf Sie!
Ihre
Petra Poth

​Kontakt

Petra Dorothea Poth
Telefon: +49 1511 2687006
www.kunst-am-zaun.de

Neurographik - Petra Poth
Neurogrographik - Wo kann ich sie lernen?
Denkimpulse durch Farbe und Formen - Neurographik
Wenn Denken zu nichts führt - Neurographik

Bilderverzeichnis

  • Neurographik – Klärung der Gedanken – Petra Poth: Petra Poth
  • Neurographik , auch fürs Coaching – Petra Poth: Petra Poth
  • Neurographik zum Planen von Projekten – Petra Poth: Petra Poth
  • So geht Neurographik – Petra Poth: Petra Poth

Hinterlasse einen Kommentar: