Schatten – jede Menge Energie zum Nulltarif

Wäre es in Zeiten rasant steigender Preise von Energie nicht großartig, eine alternative Energiequelle zur Verfügung zu haben? Eine, die absolut umweltverträglich, für jeden Menschen verfügbar ist? Und noch dazu völlig kostenlos erhältlich?

Klingt doch zu schön, um wahr zu sein.

Und zugegeben – heizen oder in der Gegend herumfahren kann man mit dieser Energie nicht.

Aber sie kann dem Leben eine ganze Menge mehr Farbe und Freude geben.

In diesem Artikel werde ich dir eine Möglichkeit zeigen, wie du diese Energiequelle für dich nutzen und anzapfen kannst. 

Wie du die Quelle der Energie nutzen kannst

Der geniale Schweizer Psychiater und Begründer der Analytischen Psychologie C. G. Jung prägte den Begriff des „Schattens“ für Persönlichkeitsanteile, die wir aus unserem Wachbewusstsein verdrängt oder abgespalten haben. 

Dafür gab es an einer bestimmten Stelle der biografischen Entwicklung vermutlich gute Gründe.

Es war subjektiv beispielsweise nicht möglich sich einer Angst zu stellen oder ein Ereignis adäquat zu verarbeiten. In einer traumatischen Situation, wo alles zu viel war, haben wir etwas im Keller des Unterbewusstseins abgelegt. Wir konnten einer Emotion oder einem Bedürfnis nicht Auge in Auge begegnen und daher wurde dieser Anteil weggesperrt.

Was aber in manchen Situationen eine gute und sinnvolle Strategie sein mag, die uns vielleicht sogar das Überleben gesichert hat, kann im Lauf der Zeit zu einem gewaltigen Energiefresser werden. 

Denn es kostet eine Menge Kraft, den Deckel auf dieser "Büchse der Pandora" zu halten.

Kraft, die wir in den Tagesbereichen unseres Lebens oft schmerzlich vermissen und gut brauchen könnten.

Ist es aber klug, diesen Deckel zum Verschlossenen, zu den Dämonen der Schattenwelt zu öffnen? Ich würde sagen, wenn dein Leben so rund läuft, dass du nichts verändern willst – ein ganz klares NEIN. Aber wenn du oft unerklärlich müde und träge bist, ohne dass dafür organische Ursachen bestehen würden, wenn du Dinge auf die lange Bank schiebst, wenn dir deine (Lebens)Lust und Freude abhandengekommen sind, dann ist die Arbeit mit deinem Schatten ein sehr weiser Plan. 

Denn immerhin hast du dich ja seit dem Zeitpunkt der Abspaltung deines Schattens weiterentwickelt. Die Ängste, die dich als Kind geplagt haben, sehen ganz anders aus, wenn du sie heute ins Licht des Bewusstseins holst. Und du kannst vertrauen, dass sich in der Form der Schattenarbeit, wie wir sie hier besprechen, ausschließlich die Anteile deiner Psyche zeigen werden, die reif dafür sind.

Eva Laspas

Hole dir unseren kostenfreien SinnesLetter!

Monat für Monat ein Thema in knackigem E-Mail-Format.

Zum Nachdenken und Umdenken.

Eva Laspas

Hole dir unseren kostenfreien SinnesLetter!

Monat für Monat ein Thema in knackigem E-Mail-Format.

Zum Nachdenken und Umdenken.

Schattenarbeit als Hauptsäule

In der Integralen Lebenspraxis, wie zum Beispiel von Ken Wilber, (amerikanischer Philosophen und einem Hauptvertreter des integralen Denkens), ist die Schattenarbeit eine der Hauptsäulen, die unsere Entwicklung und Reifung trägt.

Wilber vertritt eine Weltsicht, die sich auf die Fahnen geschrieben hat, eine umfassende Landkarte des Bewusstseins und des Lebens in allen seinen Spielarten und Ausdrucksformen zu zeichnen.

Von ihm stammt auch der 3-2-1-Prozess (siehe Audio), mit dem der Zugang zu deinem Schatten leicht und problemlos möglich ist.

Allerdings: die Beschäftigung mit dem Schatten ist nichts, was man einmal macht, und dann ist es erledigt. Schattenarbeit ist vielmehr ein kontinuierlicher Prozess, der uns in unserem ganzen Leben begleiten wird. Auch wenn wir noch so erleuchtet sind. Denn bekanntlich ist ja gerade dort, wo viel Licht strahlt, auch sehr viel Schatten.

Audio mit Meditation

Ich habe dir meine Version der 3-2-1-Übung als Audio aufgenommen, damit du ihr wie in einer geführten Meditation folgen kannst. Dazu ist es gut, wenn du dir ein ungestörtes Setting schaffst, wo du – inklusive Nachbereitungszeit – etwa eine halbe Stunde für dich sein kannst.

Was du dafür brauchst:

  • 2 Sitzplätze (entweder Stühle, oder auch Sitzkissen, wenn du gerne am Boden arbeitest)
  • Papier und Schreibstift, um die Erkenntnisse, die möglicherweise in deiner Begegnung mit dem Schatten auftauchen, festhalten zu können
  • Und: ein Thema, mit dem du arbeiten möchtest.

Dieses Thema findest du, indem du dir eine Situation vergegenwärtigst, die dich emotional aus deinem Gleichgewicht bringt und triggert.

Vielleicht auch etwas, was dir immer wieder in deinem Leben begegnet und dich stört, und du hast keine wirklich plausible Erklärung dafür. Vielleicht gibt es einen Menschen in deinem Leben, der dir pausenlos die Knöpfe drückt. Oder es steigt immer wieder eine Emotion in dir auf, beispielsweise Traurigkeit oder Zorn, und du weißt irgendwie selbst, dass es dafür im Außen keinen adäquaten Anlass dafür gibt.

Und nun wünsche ich dir eine spannende Reise. Und eine heilsame Begegnung und Reintegration eines Anteils von dir, der wieder heimgeholt werden darf – und dich so ein Stück weit ganzer und damit auch glücklicher, energiegeladener und fried- und freudvoller macht.

 

LINK ZUM AUDIO

Maximilian Buchmayr - Spezialist dafür, was nicht funktioniert

Maximilian Buchmayr

Experte für Potenzialentfaltung und Wunder

„Wie kann ich die Kluft zwischen Vision und Realität überwinden?”

www.glueckswege.net/

Meditation für die Schattenarbeit - Maximilian Buchmayr (PIN)
Schattenarbeit als Prozess - Maximilian Buchmayr (PIN)
Energiequelle Schattenarbeit - Maximilian Buchmayr (PIN)

Bilderverzeichnis

  • Eva Laspas: Bildrechte beim Autor
  • Meditation für die Schattenarbeit – Maximilian Buchmayr (PIN): ranczandras
  • Schattenarbeit als Prozess – Maximilian Buchmayr (PIN): ranczandras
  • Energiequelle Schattenarbeit – Maximilian Buchmayr (PIN): ranczandras
  • Schatten – jede Menge Energie zum Nulltarif – Artikel von Maximilian Buchmayr: ranczandras

Kennst du schon unseren monatlichen SinnesLetter?