Nahrung von Körper, Geist und Seele

Themeninsel

Festival der Sinne. Magazin für mehr LebensSinn.

Eva Laspas

Komm auch du zur Leserschaft unserer Festival der Sinne-Familie

Einmal pro Monat kostenfrei das Monatsthema in mundgerechten Happen, sinnvolle Termine und eine ganz besondere Überraschung per pdf - exklusiv für dich.

Eva Laspas

Kommen Sie zur Leserschaft unserer Festival der Sinne-Familie

Einmal pro Monat kostenfrei das Monatsthema in mundgerechten Happen, sinnvolle Termine und eine ganz besondere Überraschung per pdf - exklusiv für Sie.

Nahrung ist so individuell wie es Menschen gibt. Jeder braucht etwas anderes, damit er ein Wohlgefühl im Bauch hat. Was Frau Maier verträgt, kann Frau Huber schaden. Lesen Sie hier über einen neuen Aspekt.

Bild @ suju | pixabay

Spannende Aspekte rund um unsere Themeninsel "Nahrung für Körper, Geist und Seele"

Welche Ernährung ist richtig für mich?

Wie kann ich nicht nur schlechte Ernährungsgewohnheiten loslassen, sondern auch alte Muster?

Kann ich essen und trotzdem abnehmen?

Was genau braucht mein Körper wirklich?

Wie entkomme ich dem Hamsterrad der To Do-Listen, der meinen Körper zusätzlich stresst?


Kaum ein Thema wirft so viele Fragen auf wie das der Ernährung und welche Nahrung für uns selbst die genau richtige ist. Kommt es nämlich zur Sprache, haben wir auf einmal lauter Experten am Tisch. Wie man hier seinen ganz eigenen Weg findet, möchten wir in dieser Themeninsel aufzeigen.

Sind Sie sauer? So entgehen Sie der Übersäuerung

Müdigkeit, angespannt und gereizt sein, brüchige Nägel und dünnes Haar können auf Symptome von Übersäuerung des Körpers hinweisen. Erfahren Sie hier, was Sie tun und lassen dürfen, um Übersäuerung zu entgehen.

Bild @ ulleo

Mehr lesen

Kraftquelle Kochen – Energie in die Nahrung bringen

Die Zubereitungsmethoden aller Kulturen zeigen, dass Menschen auf der ganzen Welt schon immer nach Methoden gesucht haben, Nahrungsmittel genießbar und bekömmlich zu machen. Denn viele Lebensmittel sind im ungekochten Zustand für den Organismus einfach giftig.

Bild @ Daniel Träger

Mehr lesen

Botschaft des Wassers – eine Entdeckung von Masaru Emoto

Masaru Emoto entdeckte per Zufall, dass Wasser die Schwingungen seiner Umgebung aufnimmt, speichert und weitergibt. Darum achten Sie darauf, welches Wasser Sie trinken, wie Sie es behandeln und wie Sie mit anderen Menschen sprechen.

Bild @ gekaskr

Mehr lesen

Achtsamkeit beim Essen aus Sicht der TCM

Wie Sie zu einem achtsameren Umgang mit dem Essen kommen, lesen Sie hier – machen Sie auch gleich die Übung…

Bild @ Yuri Arcurs | fotolia

Mehr lesen

Die Heilkraft der Kräuter nutzen – Apotheke Mutter Natur

Kräuter dienen als Gewürz und zur Heilanwendung. Fürs Sammeln in der Stadt und am Land, Verarbeiten und Verwendung gibt es Richtlinien. Lesen Sie mehr darüber und probieren Sie eines der zahlreichen Rezepte aus, das wir Ihnen hier beigelegt haben!

Bild @ MarjanNo | pixabay

Mehr lesen

Schluss mit Ernährungstrends – glauben Sie nicht alles, was Sie lesen

Jedes Jahr werden neue Diäten erfunden. Zahlreiche Illustrierte brauchen jedes Jahr im Frühling wieder eine neue Diät, um ihre Hefte zu füllen. Zusätzlich werden Nahrungsergäntzungsstoffe und andere Wundermittel erfunden, mit denen man angeblich abnehmen kann und die gesund sein sollen.

Bild @ Pia Odorizzi

Mehr lesen

Lichtnahrung oder Paradigmenwechsel? Gedanken über Nahrung

Spätestens seit dem Start des Kinofilms „Am Anfang war das Licht“ (Okt. 2010) ist sie in aller Munde, die Lichtnahrung. Es gibt Menschen, die sich nur durch Licht ernähren. Glauben Sie das?

Bild @ Gerd Altmann

Mehr lesen

Wollen Sie abnehmen? Essen Sie statt Diäten zu machen!

Abnehmen ist ein komplexer Vorgang. Da arbeitet Ihr Willen gegen körpereigene Systeme, die tausende von Jahren unser Überleben gesichert haben. Hunger, Stress, Belohnungssystem, Hungerhormon … all das sicher unser Überleben. Lesen Sie mehr über die Hintergründe von diesem komplexen System.

Bild @ RitaE | pixabay

Mehr lesen

Mehr Wohlgefühl im Bauch statt Diäten

Nahrung ist so individuell wie es Menschen gibt. Jeder braucht etwas anderes, damit er ein Wohlgefühl im Bauch hat. Was Frau Maier verträgt, kann Frau Huber schaden. Lesen Sie hier über einen neuen Aspekt.

Bild @ suju | pixabay

Mehr lesen

TCM: Mit Musik kochen und Energie in die Nahrung bringen

Achtsamkeit beim Essen fängt schon in der Küche und bei der Zubereitung der Speisen an. Hier können Sie zusätzlich noch Energien in die Nahrung bringen, indem Sie spezielle Musikstücke hören…

Mehr lesen

Superkörner – kleine, feine Energiespender für den Alltag

Neue Forschungsergebnisse weisen darauf hin, dass unser überzüchtetes Getreide mit seinem hohen Glutengehalt mehr belastet als nützt. Besonders der alltäglich verwendete Weizen gerät zunehmend in Kritik.

Bild @ Pixabay | pixabay

Mehr lesen

Juice – Entgiften, entspannen und Kräfte sammeln

„Egal ob Sie sich gestresst, unausgeglichen oder einfach kraftlos und kränklich fühlen – um schnell wieder auf die Beine zu kommen und Ihren Körper einen natürlichen Gesundheitsboost zu geben, hilft der richtige Saft oder Smoothie.“

Bild @ TesaPhotografie | pixabay

Mehr lesen

Hält Vegetarismus was er verspricht?

Immer mehr Leute kommen in den Veggiewahn, weil sie glauben, einer Übersäuerung entgegen wirke zukönnen oder oder sich gesünder ernähren. Ulrich Neumeister kennt sich in dieser Szene bestens aus und erklärt in seinem Buch, wieso diese Aussagen nicht stimmen.

Bild @ Pixabay

Mehr lesen

Wohlgefühl im Bauch statt Diäten

Welche Ernährung ist für mich richtig?

Warum funktioniert das bei meiner Kollegin aber bei mir nicht?


Wer kennt das nicht: Kaum bringt man das Thema "Gesunde Ernährung" auf den Tisch, hat man immer mehr Meinungen als Menschen und jeder wird plötzlich zum Experten. Denn dieses Thema bewegt die Menschen früher wie heute und das hat auch seinen Grund.


Wir sind alle unterschiedlich und was für den Einen das Richtige ist, kann für den Anderen genau das Falsche sein.  Denn alle unsere Körper ticken verschieden und deswegen sollte man sich seinem eigenen auch sehr bewusst widmen.


Hier brauchen wir gar kein weiteres Diät-Programm oder tonnenweise Bücher, die letztendlich nur ihren Autoren gut tun und bei uns im Regal verstauben. Was wir brauchen, tragen wir die ganze Zeit schon mit uns selbst herum: Unseren eigenen Körper!


Instinktiv spüren wir ja schon, ob uns bei einem Nahrungsmittel die Lust darauf packt oder sich innerlich die Haare sträuben. All das hat seinen Sinn und seine ganz eigene Bedeutung für einen selbst.


Damit bekommt er nämlich genau das, was er wirklich braucht, lässt Unnötiges los und macht uns glücklich.


Loslassen: Nicht nur das falsche Essen sondern auch alte Muster

"Merkst Du, dass Dir etwas nicht gut tut?"

"Warum lässt Du denn dann nicht einfach los?"

"So schwer kann das ja wohl nicht sein."

 

Oh, doch!

 

Gerade wenn es um alte Muster geht, tun wir Menschen uns wirklich schwer mit diesem "Loslassen".

 

Denn diese Muster sind in den allermeisten Fällen bereits in der Kindheit angelegt und damit auch schon ein paar Tage alt. Wir lernen als kleinste Menschen aus purem Überlebensinstinkt, dass wir uns einer Gruppe (und damit als erstes unserer Ursprungsfamilie) anpassen müssen. In der Zeit der Höhlenmenschen war das sogar ein Leben lang überlebenswichtig, denn alleine hat man es in der Welt draußen nicht lange gemacht.

 

Heutzutage können wir allerdings den einen oder anderen Blick auf uns selbst werfen.

 

Allem voran steht die Achtsamkeit, die uns dazu befähigt, unseren inneren Mustern auf die Spur zukommen. Die Bewusstheit, diese Muster erst einmal wahrnehmen zu können, ist ein wichtiger und guter erster Schritt.

 

Der zweite Schritt besteht dann in der liebevollen Annahme dessen, was ist und was wir in diesem Moment sind. Nur so können wir auch Veränderung erfahren. Denn damit geben wir den Kampf auf, der mit der Ablehnung von "unschönen Anteilen in uns" verbunden ist.

 

Auf verschiedene Arten lassen sich neue Perspektiven einnehmen und alte Muster erkennen und auflösen. Viele Wege führen nach Rom.


Wichtig ist, dass wir uns auf den Weg machen.


Mit Essen abnehmen anstatt Diät zu machen

Wann bin ich satt?

Was braucht mein Körper wirklich?

Was ist mein Wohlfühlgewicht?

 

Das alles sind Fragen, die wir uns angesichts des ständigen Nahrungsüberangebots heutzutage kaum noch stellen. Sondern es ist leichter, den vermeintlich kurzen Weg zu gehen, sich selbst in die Tasche zu schummeln und lieber die nächste Diät anzufangen.

 

Am Ende kämpfen wir dann mit dem Jojo-Effekt, schimpfen auf die Diät und verkennen oftmals dieses Wunderwerk Körper". Das uns immerhin seit Jahrmillionen das Überleben sichert. Und das nicht zuletzt mit der Strategie, dass "Hunger" ans Gehirn gemeldet wird, wenn uns etwas fehlt. Denn der Körper kann nicht sprechen und bedient sich deswegen dieses Gefühls. Es kann also auch durchaus etwas ganz anderes sein, dass unserem Körper gerade fehlt. Und das er lediglich über das Hunger-Signal an unser Gehirn meldet.

 

Unser System ist nun schon ein paar Tage alt und musste sich evoutionsbedingt durch viele harte Winter und sonstige Herausforderungen kämpfen. Dadurch haben sich auch bestimmte Mechanismen und antrainierte Verhaltensweisen ergeben. Die es sich vor allem in Form von inneren Glaubenssätzen in uns gemütlich gemacht haben.

 

Die gute Nachricht ist hier allerdings: Wir können das ändern. Und unser System damit nachhaltig umprogrammieren.


Das Leben ist keine To Do-Liste

Wie viele To-Dos habe ich noch auf meiner Liste?

Schon alles abgehakt?

Schon wieder was draufgeblieben und nicht alles geschafft?

 

Ob es nun um private Erledigungen geht, um beruflich wartende Aufgaben oder Dinge, die wir uns wünschen: Eine To-Do-Liste ist schnell gemacht, immer zur Hand und sehr praktisch.

 

Etwas ist getan, kann abgehakt werden und wir fühlen und gut, wertvoll und sind stolz auf uns.

 

Doch bei all der Abhakerei auf den Listen gehen wir uns schnell selbst verloren. Denn sie sind zwar sinnvoll aber oftmals viel zu überladen. Dann beginnt nämlich der Stress mit diesen Listen. Wenn Dinge liegenbleiben oder eben auf der Liste stehenbleiben. Wenn etwas länger dauert als geplant und am Ende des Tages dann doch nicht alles geschafft wurde.

 

Das gute Gefühl dreht sich um und wir geraten ganz schnell in ein Hamsterrad unserer Erledigungen. Und greifen vielleicht einfach zur nächsten Mahlzeit.

 

Vielleicht wäre eine ganz andere Art der Liste sinnvoll.

Eine, bei der es sich nicht nur ums pure Erledigen dreht sondern um unser Leben.

 

Ums Genießen.

Innehalten.

Staunen.

 

Wie wäre es denn mit einer To-Be-Liste?


Lichtnahrung oder Paradigmenwechsel

"Gar nichts mehr essen?"

"Soll ich mich etwa von Licht ernähren, oder wie?"


Das ist ein ungewöhnlicher Vorschlag, der  nach dem vor einigen Jahren erschienenen Film über Lichtnahrung ganz besonders für Aufsehen und Furore gesorgt hat.


Doch wenn man sich dieses Thema einmal genauer anschaut, sieht man, dass die Zeiten ohne feste Nahrung mehr als üblich sind für uns Menschen. Nicht nur in verschiedensten Religionen und Weltanschauungen findet man Fastenzeiten. Sondern grundsätzlich auch in der Geschichte der Menschheit an sich.


In der Sommerzeit wurde viel Nahrung gefunden, gesammelt und gegessen. Der menschliche Körper hat dann alles Überschüssige eingelagert, denn "sicher ist sicher". In den Wintermonaten konnte der Mensch dann von genau diesen Reserven zehren und die eisige Jahreszeit überleben. Bis zum Frühling, wenn dann in der Natur wieder Nahrung gefunden werden konnte.


In der heutigen Zeit ist für unseren Körper allerdings immer Sommer. Wir finden ein Überangebot an Nahrung und haben keinen Grund mehr, plötzlich "ohne" dazustehen. Wir können immer und überall beherzt zugreifen, zumindest in den Ländern, in denen es mehr als genug Nahrung im Angebot gibt.


Nicht nur unser Körper braucht hier auch einmal eine Auszeit.

Sondern unser ganzer Planet.



Eva Laspas

Komm auch du zur Leserschaft unserer Festival der Sinne-Familie

Einmal pro Monat kostenfrei das Monatsthema in mundgerechten Happen, sinnvolle Termine und eine ganz besondere Überraschung per pdf - exklusiv für dich.

Eva Laspas

Kommen Sie zur Leserschaft unserer Festival der Sinne-Familie

Einmal pro Monat kostenfrei das Monatsthema in mundgerechten Happen, sinnvolle Termine und eine ganz besondere Überraschung per pdf - exklusiv für Sie.

Themeninsel Lebens-Reise
Themeninsel Frauenwissen

Themeninseln beim Festival der Sinne-Onlinemagazin

Noch mehr Themen finden Sie in unseren Themeninseln. 

Das sind nach Themen geordnete Artikel, die Sie wie einen kleinen Kurs lesen können. Zu jeder Themeninsel haben wir Ihnen vier oder fünf Hauptartikel geschrieben. Dazu können Sie zahlreiche Nebenartikel lesen, die Sie mit weiteren Aspekten versorgen.


Suchen Sie nach einem bestimmten Thema? 

Finden Sie eine Themeninsel - und starten Sie dort mit den Hauptartikeln. 

Machen Sie sich Notizen, gehen Sie Ihren Gedanken zum Thema nach.

Bringen Sie Veränderungen im Leben an, wo Sie es für wichtig halten.


Wenn wir uns verändern, verändern wir die Welt.

Themen anschauen: Festival der Sinne.TV

Beim Festival der Sinne.TV (unser YT-Kanal) können Sie Zu vielen unserer Themeninseln schon Videos anschauen.

Dazu haben wir zahlreiche Experten vor die Kamera gebeten.


Blättern Sie in unserer Videothek.

Wenn wir uns verändern, verändern wir die Welt.

Sterben: Wie geht das?  (TV-Thumb)
Tod: Und was kommt danach?  (TV-Thumb)
Besserer Umgang mit dem eigenen Tod (TV-Thumb)
Eva Laspas, Herausgeberin

Hast du es schon bemerkt?

Wir verzichten bewusst auf nervige blinkende Banner von Drittanbietern. Wir freuen uns daher, wenn du von unseren Partnern kaufst, unsere eigenen Bücher bestellst oder solche, die wir am Ende der Artikel empfehlen. Und wie lieeeben es, wenn du uns weiter empfiehlst. Vielen Dank und Namaste. ;-)

Unsere Bücher und Kurse​​​​​ unserer Partner

Lebe frei! - Veränderungen leicht gemacht.

Buch: Lebe frei! Veränderungen leicht gemacht

Gerade in schwierigen Zeiten hast du mit dem Buch eine tägliche Quelle der Inspiration und Mut.

Mit diesem Arbeitsbuch bekommst du wichtige Werkzeuge, die Herausforderungen der Zeit zu meistern.

Schicksal ist das, was du denkst.


Mit Ausmalschriften, Bildern und Kartenset. 

(nur für das Print-Buch)

Im Buchhandel und Amazon:

Mein (geniales) Schreibbuch

Mein Schreibbuch - wartet auf deine Reflexionen

Das erste leere Buch mit leerem Inhaltsverzeichnis. Ideal als Tagebuch über deine Gedanken oder Gefühle. Schreibend findest du deinen Weg heraus aus der Herausforderung - hinein in ein Leben voller Mut und Kraft.

So findest du deine Notizen, Träume, Reflexionen, Ideen, Rezepte, Reisebeschreibungen, Affirmationen, Gedanken, Gedichte, Motivationen rasch wieder.

 … und natürlich zum Verschenken an einen lieben Menschen! 

Zusätzlich habe ich dir ein leeres Cover vorbereitet, das du selber beschriften kannst. Kostenlos zum Downloaden.

Ernährung nach den 5 Elementen: Für Einsteiger

TCM Buch für Einsteiger

Wusstest du, dass Emotionen und "schwere" Gedanken auch Auslöser für Krankheiten sind?

Angst macht Atemnot, schnürt dir die Kehle zu, Trauer macht Depressiv.

Mit der TCM und diesem Buch ist es leicht, alle Abläufe im Körper zu be-greifen. Und bewusst gegen zu steuern.

TCM zum Be-greifen. Alltagstauglich. Komm auch du ins Spüren.

Im Buchhandel und Amazon.

Achtsamkeit im Alltag.

Ein mehrschichtiges Buch.

Achtsamkeit im Alltag - das Festival der Sinne-Buch

Achtsam mit dem Körper umgehen. Er ist das Haus, in dem du wohnst. Dafür darfst du im Kleinen beginnen. Starte mit diesem Buch - es bringt dir den Gedanken der Achtsamkeit in 24 Übungen näher. 

Achtsam zu werden – achtsam zu SEIN ist Übungssache. Gerade in unserer schnelllebigen Zeit braucht es bewusste Momente, die dich aus dem Trott aussteigen lassen. 

So entdeckst du neue Welten und kommst dabei der eigenen immer näher.

+50 Praxistipps für ein Leben voller Lebens-Sinn!

Festival der Sinne-Journal. Das Buch. Die besten Artikeln aus 9 Jahren Journal

Körper, Geist und Seele sind EINS. Über unsere fünf Sinne erhalten wir Zugang zu uns. Damit verbinden wir uns mit unserer Seele und Allem Was Ist.


Dieser wunderschöne Band bringt die zahlreiche Stunden der Erkenntnis.

Spannendes, Wissenswertes und Sinnliches rund um Körper, Geist und Seele. Die besten Artikel aus 9 Jahren Festival der Sinne-Print-Journal! Ergänzt mit 18 lebendigen Fachbeiträgen von unseren Autoren.

Bummeln Sie durch die Seiten dieses Buches und genießen Sie Artikel nach Artikel.  Über 50 Praxistipps - denn nur wer die Wirkung spürt, kann überzeugt sein.

So beeinflussen Sie mit der TCM Ihre Gefühle

5 Elementis - Stoffwechselprogramm der Gefühle - Isabel Ockert

Das Gefühl im Winter ist die Angst. Aber auch die Willenskraft. Zuständig dafür sind Blase und Niere - das Wasserelement. 

Hole dir viele spannende Tipps für alle Gefühle.


Das Wissen um die TCM und das System der 5 Elemente können wir uns zunutze machen und unser Gemütsleben einer „Stoffwechselkur“ zu unterziehen. Lesen Sie mehr über diese faszinierende Möglichkeit dieses Online-Kurses!

Promotion

Eva Laspas

Komm auch du zur Leserschaft unserer Festival der Sinne-Familie

Einmal pro Monat kostenfrei das Monatsthema in mundgerechten Happen, sinnvolle Termine und eine ganz besondere Überraschung per pdf - exklusiv für dich.

Eva Laspas

Kommen Sie zur Leserschaft unserer Festival der Sinne-Familie

Einmal pro Monat kostenfrei das Monatsthema in mundgerechten Happen, sinnvolle Termine und eine ganz besondere Überraschung per pdf - exklusiv für Sie.