Diät – Überzählige Kilos loslassen

Eva Laspas

Hole dir unseren kostenfreien SinnesLetter!

Monat für Monat ein Thema in knackigem E-Mail-Format.

Zum Nachdenken und Umdenken.

Eva Laspas

Hole dir unseren kostenfreien SinnesLetter!

Monat für Monat ein Thema in knackigem E-Mail-Format.

Zum Nachdenken und Umdenken.

Spannende Aspekte rund um unserer Themeninsel

Im Grunde ist es ganz einfach. Wenn du auch nur den leisesten Verdacht hast, dass du nicht immer nur aus Hunger isst, lohnt es sich, dass du dein Essverhalten eine Zeit lange beobachtest. 

Ich begann damit, dass ich meine Absicht in meinem Challengebuch definierte.

Die Absicht ist das Wichtigste, denn ohne Absicht wirst du kein Ergebnis haben. (Darum gibt es das Challengebuch. Link in den Kommentaren.)

Notiere dir also deine Absicht, um deinen Essgewohnheiten auf die Spur zu kommen. Sie einfach wahrzunehmen.

Im ersten Schritt geht es darum, wahrzunehmen. So viel wie möglich über sich zu lernen.

Erst später kommt dann der Schritt, wo du - eine Sache von allen, die du beobachtet hast - dauerhaft veränderst.

Lies hier mehr zu dem Thema:

  • Macht über dein Leben erlangen: Sich selber kennenlernen
  • Warum wir Gewohnheiten brauchen: Beispiel Teller
  • Der zweite Schritt: einen Tagesüberblick verschaffen
  • Meine fünf Gründe, warum ich esse
  • Der dritte Schritt: Eine Gewohnheit auswählen - Erkenntnis hinterfragen
  • Fragen stellen
  • Letzter Schritt: Erkenntnisse notieren, Eigenermächtigung gewinnen
  • Heißhunger: Wenn alles doof ist, hilft nur noch Schokolade? 
  • 5 Schritt zu einem neuen Lebensgefühl
  • Abgrenzung zu Essstörungen

Neue Forschungsergebnisse weisen darauf hin, dass unser überzüchtetes Getreide mit seinem hohen Glutengehalt mehr belastet als nützt. Besonders der alltäglich verwendete Weizen gerät zunehmend in Kritik.

Bild @ Pixabay | pixabay

Wer dauerhaft abnehmen und nicht in den berühmten “Jojo-Effekt” geraten will, für den ist dieses Buch genau das Richtige. Mit “Glow” erfahren nicht nur wie Sie abnehmen, sondern auch wie Sie gesünder und bewusster leben können…

Bild @ Pablo Merchán Montes

Abnehmen ist ein komplexer Vorgang. Da arbeitet Ihr Willen gegen körpereigene Systeme, die tausende von Jahren unser Überleben gesichert haben. Hunger, Stress, Belohnungssystem, Hungerhormon … all das sicher unser Überleben. Lesen Sie mehr über die Hintergründe von diesem komplexen System.

Bild @ RitaE | pixabay

Wie Sie zu einem achtsameren Umgang mit dem Essen kommen, lesen Sie hier – machen Sie auch gleich die Übung…

Bild @ Yuri Arcurs | fotolia

Millionen von Menschen haben einen überhöhten Blutzuckerspiegel – und ahnen nichts davon. Manche von ihnen sind ständig durstig, Wunden heilen nur langsam oder sie sind außergewöhnlich müde. Oft aber, und das ist wesentlich wahrscheinlicher, gibt es gar keine Symptome.

Bild @ Olly

Die Fastenzeit bietet sich doch perfekt an, um wieder etwas abzunehmen. Aber um auch schlank zu bleiben, sollte man Detox (=Lifestyle) leben. Kati Mekler liefert 77 Tipps um auf Dauer schlanker und gesünder zu werden.

Bild @ Mariah Hewines

Wenn Sie schon echt lange mehr als 10 kg mit sich tragen und diese sind trotz aller Maßnahmen sehr hartnäckig (besonders die um den Bauch) – dann können auch Sie mit der hcG-Diät Erfolg haben. Ich habe in 5 Wochen 16 cm Bauchumfang verloren…

Bild @ Eva Laspas

Sie sind unzufrieden mit ihrer Figur, fühlen sich unwohl, haben ständig Beschwerden oder sind krank? Mit dem Buch “Eat to live” haben Sie nicht nur die Chance, durch gesundes Essen abzunehmen, sondern auch noch Ihre Krankheiten zu heilen.

Bild @ RitaE

Früher lebte der Mensch tief mit der Natur und sich selbst in Harmonie.

Sag mir, was du isst und ich sage dir, wer du bist.“, sagte schon der französische Schriftsteller Jean Anthelme Brillat-Savarin (1755 - 1826).

Bringen wir also unseren Gesundheitszustand wieder mit unserer Ernährung in Zusammenhang! 

In diesem Artikel möchte ich Sie andererseits auch dazu inspirieren, Nahrungsmittel mit anderen Augen wahr zu nehmen.

  1. Ernährungstrends gibt es viele: 1000x1000x1000 - Wo entsteht das Wohlgefühl?
  2. Unser Diätwahn - wo ist da noch Wohlgefühl?
  3. Nahrung und Wohlgefühl: 15 Fragen
  4. Schluss mit Ernährungstrends – glauben Sie nicht alles, was Sie lesen
  5. Ernährungshysterie: Der Feind in meinem Topf?

Jeder Mensch ist einzigartig.

Daher gibt es auch das richtige Ernährungskonzept nicht.
Jeder von uns braucht etwas anderes.

Entdecken Sie unterschiedliche Ideen, welche Ernährung wie wirkt und bauen Sie sich mit diesem Wissen Ihre eigene ideale Ernährungsform zusammen.

  1. Ernährungskonzept: Iss dich gesund mit Pflanzen 
  2. Ernährungskonzept: Die richtigen Fette essen
  3. Ernährungskonzept: Mit Säften gesund 
  4. Ernährungskonzept: Mehr Eiweiß für dich 

In diesem Artikel stellen wir Ihnen diese vier Ernährungskonzepte vor. Holen Sie sich alle Infos.

Wollen Sie abnehmen? Essen Sie, statt Diäten zu machen!

  • Was genau hat Sie an diesem Titel angesprochen? 
  • Das Wort "Abnehmen" oder die Vorstellung, dass Sie essen dürfen, um abzunehmen?
  • Können Sie es nicht glauben, dass Sie zu wenig essen?
  • Und genau aus diesem Grund mehr Kilos haben, als in Größe 36 passen?

Mir ging es genauso, als ich das Buch "Warum Sie essen müssen, um abzunehmen" von Michael Handel in die Finger bekam. Dazu gesellten sich noch die Theorie von Andreas Winter "Abnehmen ist leichter als Zunehmen" von vor zwei Jahren und das Buch "Kopfsache schlank" von Dr. med. Iris Zachenhofer und Dr. med. Marion Reddy.

Aus diesen drei Büchern und eigenen Erfahrungswerten habe ich Ihnen in diesem Artikel eine völlig andere Perspektive zum Thema "Abnehmen" zusammengestellt.

  • Wo Übergewicht seinen Ursprung hat
  • Unsere Kultur heute
  • 3 Fragen, um dich besser zu fühlen
  • 3 Gründe für Übergewicht
  • Hunger – ein Zeichen unseres Körpers
  • Einseitige Ernährung
  • Angst verhindert abnehmen
  • So steuern Sie Ihr Gewicht über Ihr Gehirn - 4 Schritte
  • Sie müssen richtig essen
  • 5 Fragen, die Lebensphilosophie vom Grund auf zu überdenken

Bilderverzeichnis

Kennst du schon unseren monatlichen SinnesLetter?