Nachlassen sexueller Bedürfnisse im Wechsel

Wechseljahre
Bildrechte: Erich-Westendarp, pixelio.de

 

Wechseljahre aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)

Während der hormonellen Umstellung in den Wechseljahren kann es sein, dass das sexuelle Bedürfnis nachlässt. Das erklärt man in der TCM mit der Energie in den „Toren des Lebens“, den Nieren. Diese Energie wird im Laufe eines langen Menschenlebens weniger. Das ist ein natürlicher Vorgang. Oft wird die Umstellung auch begleitet durch Rückenschmerzen und Kältegefühl im Kreuzbereich und den Knien. Es kann sich durch reichlich blassen Harn zeigen oder manchmal gar durch Wassereinlagerungen in den Beinen. Im psychischen Bereich kommt es vor allem zu Unlust, was Unternehmungen betrifft.

Es ist eine Zeit, in der man verstärkt auf sich schauen sollte, etwas mehr Ruhe und genügend Schlaf bringen auch die sexuelle Lust wieder hervor. Eine natürliche Abnahme der sexuellen Lust kann man auch bei langen Partnerschaften beobachten. Das Feuer der Jugend ist einem stillen vertrauten Zusammensein im Alter gewichen. Frauen reagieren stärker als Männer auf Routine. Ein Wochenende zu zweit in einem romantischen Ort oder ein Urlaub auf neuen Pfaden kann auch hier etwas helfen.

Als Unterstützung für das „Feuer des Lebens“ sind besonders gut wärmende Nahrungsmittel, wie Fenchel, Kastanien, Weintrauben, Rosinen, Hirse, Walnuss (jeden Tag eine, roh oder gekocht, bis Besserung eintritt)*, Kürbisse, Hirsch und Fisch. Also alles Nahrungsmittel, die gerade auch im Herbst und Winter verwendet werden sollten. Als Gewürze empfehle ich die Speisen mit Zimt, Anis und Nelken zu verfeinern. Auch Ingwer, Dille und Wacholderbeeren oder eine Prise Rosmarin sind wärmende Kräuter. Doch Achtung mit den Gewürzen, nehmen Sie zuerst nur wenig und fühlen Sie, wie der Körper darauf reagiert.

TCM Buch für Einsteiger

​Starten Sie jetzt mit der TCM. Einfach - anschaulich - zum ​Be-greifen.

Starten Sie ein Leben im Einklang mit Ihrem Körper! Schluss mit Ernährungstrends, Sie sind einzigartig - und das ist Ihre Ernährung auch.

Taschenbuch: € 12,56 - Kindle Edition - für ​EBook-Reader​: € 9,90

Allgemein für die Ernährung in der kalten Jahreszeit gilt (und diesem Bild der Wechseljahre):

  • Möglichst drei Mal täglich eine warme (gekochte) Mahlzeit essen, auf Tiefkühlkost  möglichst  und auf Mikrowelle ganz verzichten.
  • Tiefkühlkost nur sparsam einsetzen, da uns eingefrorene Nahrungsmittel zu wenig Energie liefern und gerade die brauchen wir jetzt dringend.
  • Hie und da ein Fußbad am Abend stärkt die „Tore des Lebens“. Füße dann gut abtrocknen und warme Socken anziehen. Nie mit kalten Füßen schlafen gehen.

)* Walnüsse sind gekocht bekömmlicher.

Rezept:

Linseneintopf: (Zubereitungszeit: 10 Min, Kochzeit: 1 Std.)

250 g Linsen (über Nacht einweichen)
5 große Karotten
½ Zwiebel
Basilikum
Salz
2 Handvoll Haferflocken

Zwiebel in Sonnenblumenöl anschwitzen, Karotten fein geschnitten, dazugeben. Währenddessen in einem anderen Topf die Linsen mit reichlich Wasser abkochen, Eiweiß abschöpfen. Dann die Linsen zu der Karotten/Zwiebelmischung geben und nach Bedarf (ca. 1 Std. oder mehr) auf kleiner Stufe köcheln lassen. (Je Länger es köchelt, desto mehr Energie bekommt die Speise. Zum Schluss mit Basilikum und Salz abschmecken, mit Haferflocken binden. Dieser Eintopf kann auch am nächsten Tag noch gegessen werden und bietet ein wärmendes Frühstück. (pikantes)

Kräftiges Herbstkompott: (Zubereitungszeit: 10 min, Kochzeit: 10 min)

Äpfel und Birnen nach Belieben
Rosinen
Walnüsse
Nelken
Zimt
Wenig Wasser

Zutaten waschen, entkernen und vierteln, dann langsam in einem Topf mit wenig Wasser erhitzen und ca. 10 Min. auf kleiner Flamme köcheln lassen. So bekommt man warmes Obst, das noch bissfest ist und viel Energie für die kalte Jahreszeit spendet.

Es hält sich auch einige Tage im Eiskasten, sollte aber vor dem Essen erwärmt werden. Dazu kann man einige Handvoll Haferflocken einstreuen, etwas Wasser dazu und zu einem warmen Frühstück kurz aufkochen lassen. (süß)

Buchtipp:

 

Bilderverzeichnis

4 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar: