Schuld, Scham und Wut als Wegweiser zu unserer verlorenen Lebendigkeit 

Freue dich auf das nächste Mal, wenn du Schuld, Scham oder Wut empfindest!

Gastartikel von Renata B. Vogelsang

«Was für ein Blödsinn!» dachte ich mir, als ich diesen Satz zum ersten Mal hörte. Und genauso reagieren heute auch meine Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wenn ich im Kurs darauf zu sprechen komme.
 
Wut, Scham und Schuld sind so unangenehme Gefühle, dass wir meist versuchen sie zu vermeiden. Wut – ok, das geht noch, das ist ein aktives Gefühl, mit dem wir etwas mehr Lebendigkeit und Autonomie fühlen. 
 
Schuld und Scham hingegen sind so ekelhaft lähmend, dass wir sie nicht fühlen wollen. Und doch sind sie wunderbare Wegweiser zu mehr Lebendigkeit, wenn wir Abstand nehmen von (Selbst)Verurteilungen, Bewertungen, Annahmen und Interpretationen.


Links zu Büchern und Produktempfehlungen gehen zu Amazon bzw. digistore24 und bringen uns eine kleine Provision, wenn du dort kaufst. So können wir einige unserer Kosten decken. Vielen Dank für dein Verständnis.



Noch mehr Gedanken voller LebensSinn?

Dann hole dir unseren kostenfreien SinnesLetter! 

Mit zusätzlichen kostenfreien eBooks jedes Monat im Jahr 2024!

SinnesLetter - der Apfel der Erkenntnis - Ausschnitt

Die Schwingungsebenen von Wut, Schuld und Scham

David R. Hawkins [1], ein amerikanischer Psychiater, Mystiker und Autor, entwickelte nach seiner Zeit als aktiver Psychiater die «Ebenen des Bewusstseins», auf denen sich auch die Emotionen Wut, Schuld und Scham befinden.
 
Er erforschte, ob er wohl einzelne Gefühle einer bestimmten Schwingung zuordnen könnte und erarbeitete mit kinesiologischen Tests seine «Ebenen des Bewusstseins». Die einzelnen Gefühle konnten letztendlich einer jeweiligen Schwingung zugeordnet werden und so können wir auf dieser Skala auch Schuld, Scham und Wut verorten.

Hawkins Gefuehlsskala

Sie gehören in den Bereich der Gefühle, die uns schwächen. Scham und Schuld sind sogar diejenigen, die am tiefsten schwingen. In meiner Erfahrung einer der Gründe, weshalb wir uns häufig so gelähmt fühlen, wenn wir Scham oder Schuld empfinden. Sie befinden sich auf einer Skala von 0-1000 auf der Schwingung 20 (Scham) und 30 (Schuld).

Es gibt unterschiedliche Theorien darüber, weshalb wir Schuld, Scham oder Wut empfinden. In diesem Artikel fokussiere ich mich darauf, wie du diese Gefühle überwinden, deine Schwingung erhöhen und mehr Lebendigkeit empfinden kannst und nicht, wie sie entstehen.
 
Wut zeigt sich auf der Skala mit einem Wert von 150 schon etwas lebendiger, doch auch Wut schwächt uns. Solange sie unbewusst ist! Kaum wird uns die Wut und ihr dazu gehörendes Muster bewusst, können wir diese uns schwächende Energie in Kraft umwandeln. Und genauso geht das auch mit Schuld und Scham. 
 
Doch wie soll das gehen? Wie gelangen wir so zu mehr Lebendigkeit?

Unter jeder Wut liegt ein unerfülltes Bedürfnis,

sagte Marshall B. Rosenberg [2], der die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) entwickelt hat. Für mich war dieser Satz vor 25 Jahren eine Erleuchtung! Endlich konnte ich mich um meine Bedürfnisse kümmern, anstatt mich durch meine Wut zu zerfetzen oder andere zu beschuldigen und Sündenböcke für meinen Zustand zu finden.
 
Später erkannte ich, dass das gleiche für die Gefühle der Schuld und der Scham gilt. Zuwendung, das Erkennen der eigenen Bedürfnisse und ein milder Blick auf sich selbst, der nicht verurteilt, sind die Schlüssel, um die Schwingungsebene zu verändern. Sobald die eigene Schwingung erhöht ist, sich Mut (200) oder sogar Freude (540) zeigen kann, wird auch der Blick auf ein Gegenüber milde und akzeptierend. Ein erster Schritt zu mehr Lebendigkeit!
 
Doch langsam! Wie geht das jetzt Schritt für Schritt?

Soforthilfe Kommunikation - EBook mit 9 Tipps von Renata B. Vogelsang

Bist du oft sprachlos und kannst deine Bedürfnisse nicht kommunizieren?

Dann entwickeln sich die Gespräche nicht so, wie du es dir vorstellst? Du sagst zu oft "Ja", obwohl die "Nein" meinst? Das macht dich traurig oder wütend?

Mit diesen 9 Tipps von Kommunikationsexpertin Renata B. Vogelsang bekommst du eine Soforthilfe an die Hand! Hole dir das pdf kostenfrei.

P.S.: Dies ist ein Affiliate-Link, wenn du an anderer Stelle bei Renata etwas buchst, bekommen wir als Dankeschön eine kleine Provision von ihr.

Schritt für Schritt-Anleitung für eine höhere Schwingung und mehr Lebendigkeit

Verlangsamung und Präsenz sind zwei zentrale Faktoren, um überhaupt zu merken, wie es dir gerade geht.
 
Wenn du wütend wirst, beschleunigst du. Es wird ein regelrechter Adrenalin-Cocktail ins Blut ausgeschüttet und der bewirkt, dass du bereit bist zu kämpfen oder zu flüchten und, wenn gar nichts mehr geht, dich «tot zu stellen», also gar nicht mehr reagieren zu können. Alle drei Reaktionsweisen gehören zu unseren Repetoir, mit dem wir uns verteidigen und unser Leben schützen. Sie sind alt und gehören in die alten Teile des Hirns, die für unseren Schutz zuständig sind.
 
Wenn du Schuld oder Scham empfindest, geht es eher in Richtung Lähmung. Du kannst das daran merken, dass du den Blick und häufig auch den Kopf senkst und im Moment nicht mehr reagieren kannst, sprachlos wirst oder dich zurückziehst. Manchmal ist dein Muster auch, dass du darüber hinwegsetzt und unmerklich schneller und lauter wirst und versuchst, deine innere Situation so zu beschwichtigen.
 
Alle Varianten sind für dich nicht hilfreich, weil sie dich von dir entfernen und du deine Mitte und deinen Kontakt zu dir selbst verlierst.

  1. Der erste Schritt ist also deine Aufmerksamkeit zu schärfen und überhaupt zu merken, dass du dich gerade so fühlst und dich in einer unangenehmen Situation befindest. Ein zentraler Schritt, um überhaupt aus deinem Muster auszusteigen und in Richtung Lebendigkeit zu gehen. 
  2. Der zweite Schritt ist, milde auf die Situation zu schauen und dich nicht zu verurteilen. Die Situation zu akzeptieren und dich nicht dagegen zu wehren, macht es einfacher aus dem Muster auszusteigen. Die Verurteilung oder irgendeine Bewertung über die Situation gehört normalerweise zum Muster und machen den Ausstieg schwer. Deine Muster haben immer einen Ursprung, der sie erklärbar und verständlich macht. Es ist also keine Bewertung nötig, sondern Verständnis angesagt.
  3. Du weißt jetzt, dass unter jeder Wut und auch unter jedem Schuld- oder Schamgefühl ein unerfülltes Bedürfnis liegt. Finde dieses Bedürfnis! 

Ich stelle dir ein Dokument zur Verfügung, das Gefühls- und Bedürfnislisten enthält, so dass du jederzeit deine Gefühle und deine Bedürfnisse erforschen kannst. Du findest hier den Link, damit du die Liste downloaden kannst.

     4.  Wenn du das Bedürfnis gefunden hast, beginne sanft und zielstrebig – immer so gut wie es geht – deinen Fokus auf seine Erfüllung zu richten und danach zu handeln und zu sprechen. Vielleicht brauchst du Zeit und immer wieder Einfühlung für dich selbst. Vielleicht braucht es ein oder   mehrere Gespräche mit einer Person, der du vertraust. Tue das in deinem Rhythmus, immer mit dem Blick auf deine Bedürfnisse, ihre Erfüllung und die Ausdehnung deiner Lebendigkeit.

Sobald deine Bedürfnisse Platz haben dürfen und du dich um sie kümmerst, wirst du lebendiger. Du wirst immer wieder Entlastung empfinden und auch das macht dich lebendiger. Achte darauf, dass du dich nicht bewertest, denn das ist das Gift, das deine Lebendigkeit schmälert.

Kontakt

Renata B. Vogelsang
Soulspeeches - Sprich deine Wahrheit
soulspeeches.com
soulspeeches.academy

Redefluss liebevoll stoppen - Quickstarter Renta B. Vogelsang

Erfahre Redefluss zu stoppen mit dieser Soforthilfe!

Es kommt immer wieder vorkommt, dass du findest, jemand redet zu viel? Mit diesem "Quick-Starter" (Audio und pdf) bekommst du eine Schritt-für-Schritt Anleitung, wie du jemanden im Redefluss unterbrechen kannst.

Hole dir diese Soforthilfe von Kommunikationsexpertin Renata B. Vogelsang an die Hand! 

P.S.: Dies ist ein Affiliate-Link, wenn du an anderer Stelle bei Renata etwas buchst, bekommen wir als Dankeschön eine kleine Provision von ihr.

Renata Vogelsang


Renata B. Vogelsang

Expertin für neue ganzheitlichen Kommunikation

Sie verbindet Intuition und Kommunikation in ihren

Trainings, Onlinekursen und in der Einzelarbeit

https://soulspeeches.com/

Alle Artikel von Renata findest du hier.

Buchtipps

[1] Hawkins, David R.: Die Ebenen des Bewusstseins – Von der Kraft die wir ausstrahlen. VAK, Freiburg 1997, ISBN 3-932098-02-1

[2] Du findest unter dem Begriff Marshall B. Rosenberg viele Bücher und auf Youtube viele Videos zur Gewaltfreien Kommunikation.

[3] Hier findest du die Gefühls- und Bedürfnislisten.

Bilderverzeichnis

Lies hier weitere spannende Beiträge zu diesem Thema


Links zu Büchern und Produktempfehlungen gehen zu Amazon bzw. digistore24 und bringen uns eine kleine Provision, wenn du dort kaufst. So können wir einige unserer Kosten decken. Vielen Dank für dein Verständnis.



Noch mehr Gedanken voller LebensSinn?

Dann hole dir unseren kostenfreien SinnesLetter! 

Mit zusätzlichen kostenfreien eBooks jedes Monat im Jahr 2024!

SinnesLetter - der Apfel der Erkenntnis - Ausschnitt