Frauensachen – So leben und fühlen wir! 

Spannende Aspekte rund um unsere Themeninsel "Frauenwissen"

  • Welchen Weg als Frau kann ich heutzutage für mich beschreiten?
  • Wie können wir Frauen in dieser männlich gestalteten Welt gesehen werden?

Ganz gleich, welche Religion oder welche alten Kulturen man sich anschaut: Die Erwähnung der Polaritäten dieser Welt sind überall zu finden. Unter anderem die von Menschen vielbesungenste zwischen Mann und Frau, zwischen dem Männlichen und dem Weiblichen.

In sehr vielen alten Schriften werden Frauen erwähnt. Die Welt schien mit dem universell Weiblichen zu erwachen und achtsam mit ihm zu leben. 

Die Frau ist so alt wie die Menschheit selbst. Ohne Frauen gäbe es keine Geburt auf und in diese Welt hinein. Das Wissen der Frauen ist mit der großen Macht verbunden, auf der Welt Gutes zu tun.

Diese der Frau auf natürliche Weise innewohnende Kraft kann auch beängstigend wirken und hat im Zeitalter der Inquisition besonders Heilerinnen, Beraterinnen und Hebammen getroffen.

Und auch wenn diese Frauen gut drei Jahrhunderte als Hexen gejagt, geschändet und verbrannt wurden: Das uralte Wissen dieser Frauen um die heilerischen, spirituellen und mitfühlenden Komponenten des Lebens wurde immer weitergegeben.


Links zu Büchern und Produktempfehlungen gehen zu Amazon bzw. digistore24 und bringen uns eine kleine Provision, wenn du dort kaufst. So können wir einige unserer Kosten decken. Vielen Dank für dein Verständnis.



Noch mehr Gedanken voller LebensSinn?

Dann hole dir unseren kostenfreien SinnesLetter! 

Mit zusätzlichen kostenfreien eBooks jedes Monat im Jahr 2024!

SinnesLetter - der Apfel der Erkenntnis - Ausschnitt

Erst in der Familie, später ganz im Geheimen. Denn manche Dinge waren einfach zu wichtig, um sie verlorengehen zu lassen.

Die lebensbejahende Religion der Großen Göttin beherrscht die Welt nicht sondern will mit ihr gemeinsam und in Frieden leben. Ressourcen werden nicht unnötig verbraucht sondern das Leben geachtet und auch Mitgefühl und Gemeinschaft stehen im Vordergrund.

Inzwischen wird dieser alte Pfad von den Frauen unserer Zeit wiederentdeckt und der Dornröschenschlaf geht langsam zu Ende. Es ist so wichtig, dass wir Frauen zu unserer eigenen Kraft und Stärke stehen und sie leben können. 

Der Weg zur inneren Natur gibt uns Kraft und Lebensfreude. Wir bekommen ein immer besseres Gefühl dafür, dass es unsere eigenen Vorstellungen sind, die wir manifestieren können. Denn es ist unsere eigene Verantwortung, den aktuellen und inzwischen überlebten Programmen auf ganz friedliche und freudvolle Weise ein paar neue entgegenzusetzen.

Gleichzeitig erkennen wir, dass es nur einen einzigen, richtigen Zeitpunkt gibt, um sich für sich selbst in Bewegung zu setzen: Jetzt.

Lies gerne weiter in diesem Artikel über das Thema "Frauenwissen". 

Was wir über Geburt zu glauben wissen, sagt mehr über die jeweilige Geisteshaltung einer Zeit aus als über den Prozess des Gebärens. Wir sind in einer Kultur des Leidens aufgewachsen mit dem Satz „Unter Schmerzen sollst du gebären“, der einer Verfluchung des Weiblichen gleich kommt. Dabei trägt jede Geburt das Potential in sich eine freudvolle, kraftvolle, leichte, … mehr lesen

Beitragsbild: DigitalMarketingAgency

Ich dachte eigentlich, dass Kinderlosigkeit bei uns kein Thema mehr wäre. Doch nach einem Gespräch mit Annette Förg, die sich auf Coaching für kinderlose Frauen spezialisiert hat, erkannte ich, dass ich da einen weißen Fleck auf der Landkarte hatte. Sie erzählte mir, dass es auch bei uns ein solches Stigma gibt.
Auch unsere Gesellschaft identifiziert Frauen am Muttersein und stigmatisiert Frauen, die kinderlos geblieben sind. Also bat ich Annette, dazu einen Gastbeitrag zu schreiben.

Beitragsbild: Skullmann | pixabay

... mehr lesen

Frauengesundheit war (besonders den Männern …) schon immer ein einziges Mysterium. Verborgenes, nicht Sichtbares, also nicht Be-greifbares geschieht Monat für Monat im Inneren der Frau. Genug, um die Frau als „Weise“, als Heilerin, als Göttin zu verehren. Solange es das Matriarchat und die alten Kulturen noch gab. Philosophie, Wissenschaft, Kirche und Medizin – lange reine Männerdomänen, prägten später … mehr lesen

Beitragsbild: Wiolett_d | pixelio

Ursprüngliche weibliche Rituale, Verbundenheit mit den Elementen, Wissensschätze aus Mutter Naturs Apotheke – alles lag von jeher in den Händen von Frauen. Doch dann kam das Patriachat und das Christentum. Jetzt ist es an der Zeit, die Kraft wieder in die Hand zu nehmen und das Gleichgewicht zwischen Mann und Frau herzustellen. Yin und Yang.

Beitragsbild: kudybadorota

... mehr lesen

Kennen Sie den Rollenspagat der berufstätigen Mutter aus eigener Erfahrung? Wenn Sie nach der Babypause wieder zurück in den Beruf gehen, macht es Sinn, sich die Verteilung der einzelnene Rollen (Mutter, Ich, Partnerin, Beruf, Familie) genauer anzuschauen und bei Bedarf gegenzusteuern. Damit das Ich nicht verloren geht

Beitragsbild: Anette Kirsch-Krumhaar

... mehr lesen

Die meisten Menschen bringen die Cervix, also den Gebärmutterhals und Muttermund, nicht mit lustvoller Sexualität in Verbindung. In diesem Gastbeitrag von Anandi lesen Sie mehr über diesen Aspekt. Und können auch gleich eine Übung dazu machen.

Beitragsbild: Catalin Pop

... mehr lesen

Weibliche Brüste können symbolischen sowie funktionellen Wert einnehmen. Wenn sich über den funktionellen Wert alle einig sind, so gibt und gab es über die Jahrhunderte unendlich viele Theorien bezüglich ihres symbolischen Wertes.Warum haben Frauen Brüste? Welche energetische Bedeutung haben die weiblichen Brüste?Und welch teils haarsträubenden Geschichten ranken sich über die weibliche Brust? Antworten zu diesen Fragen sowie auch … mehr lesen

Beitragsbild: Brida-staright

Ist es wieder einmal passiert? Jemand hat dich überrannt, überredet, du hast zugesagt oder hast nichts gesagt … und nun ärgerst du dich. Warum immer ich? Wieso passiert das mir?Warum kann ich mich nicht abgrenzen, nicht Nein sagen, zu mir selber stehen?In diesem Fall kann ein guter Weg sein, wenn du deine innere wilde Frau triffst.  Manche nennen … mehr lesen

Beitragsbild: efes

Eine Unterstützung kann für viele Frauen die Anbindung an eine Göttin sein, sozusagen als Vorbild für dich – um ihre Kraft, ihre Hilfe und ihre Unterstützung zu erhalten. In Ritualen, Meditationen, Festen oder in Gedanken gelingt es auch dir die Verbindung herzustellen.

Beitragsbild: nile | pixabay

... mehr lesen

Allein im deutschsprachigen Raum sind das 10 Millionen Frauen. Trotzdem wird nicht darüber gesprochen.
Das wollen wir ändern. Mit diesem Artikel und mit LEMONDAYS, dem Wechseljahre-Magazin.
Wir werden mit einem Vorurteil über Hormone aufräumen und auf das Wunderwerk des weiblichen Körpers wie auch dessen schamhafte Geschichte eingehen.

Beitragsbild: silviarita | pixabay

... mehr lesen

„Yoni“ ist eine Bezeichnung aus dem Sanskrit und meint die Vulva, die Vagina, die Gebärmutter, Eileiter, Eierstöcke und darüber hinaus den Schoßraum, die spirituelle Dimension der weiblichen Genitalien.  Das Wort bedeutet übersetzt u.a. Ursprung, Quelle, Tor ins Leben und Tempel der Göttin. Ist deine Yoni ein geheimnisvoller Ort, an dem du dich noch nicht so richtig … mehr lesen

Beitragsbild: ThomasWolter

Habt ihr geplant schwanger zu werden? Bist du schon schwanger? Oder stehst du vor der Geburt? Dann bist du hier richtig. Der Weg der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) einer, der vor, während und nach der Schwangerschaft ideal ist, um deinem Kind die besten Startenergien mitzugeben.1) Schwangerschaft planenEs ist die Achtung dem neuen Menschen gegenüber und unsere Intuition, … mehr lesen

Beitragsbild: Mirko Waltermann

Hast du öfter das Gefühl dich zu schämen? Oder von anderen wegen deiner Handlungen oder Entscheidungen verurteilt zu werden?Sind dir Fragen eher unangenehm und weichst du auf nichtssagende Antworten aus?Hast du oft negative Gedanken über dich selber?Diese und weitere Gefühle können Anzeichen von Scham sein. In jedem Fall blockiert übermäßige Scham deinen Lebensfluss und dein Glücksempfinden, … mehr lesen

Beitragsbild: sevenheads

Erkenne, wer DU wirklich bist.

Ohne fremde Handlungs- und Gedankenmuster. (Selbst-) Reflexion, kein Coaching. 

Nächster Start: Fr, 06. Sept. 2024 - 19 Uhr - Jetzt auf Warteliste eintragen!

Beckenschaukel für die Frau - Nhanga

Beckenschaukel für die Frau

Die Beckenschaukel ist eine der wichtigsten Bewegungen für deine sinnliche und sexuelle Erlebniswelt. Es ist eine entspannte, achtsame, fließende Bewegung. Sie fördert die Durchblutung in deiner Yoni und kann deine sexuelle Erregungsfähigkeit deutlich steigern.

6 Audios, 120 Minuten Gesamtlänge

P.S.: Dies ist ein Affiliate-Link, wenn du an anderer Stelle bei Nhanga etwas buchst, bekommen wir als Dankeschön eine kleine Provision von ihr.

Schossraum-Erkenntnisse - Nhanga (Audio)

Schoßraum-Erkenntnisse

Eine Reise in dein urweibliches Mysterium. Entscheidungen treffen – Antworten finden – Selbst-Erkenntnis erlangen. Diese Trancereise kannst du immer dann verwenden, wenn du eine Antwort suchst für ein Problem, das dich gerade beschäftigt. Oder eine Entscheidung, die ansteht.

Audio, Download

P.S.: Dies ist ein Affiliate-Link, wenn du an anderer Stelle bei Nhanga etwas buchst, bekommen wir als Dankeschön eine kleine Provision von ihr.

Ahninnen-Trance - Audio - Nhanga

Die Ahninnen-Trance

Befreie dich von dem, was dich belastet! Die weibliche Ahnenlinie mit einem kraftvollen Trance-Ritual zu klären hilft dir, aus diesem Kreislauf auszusteigen.

Indem du die Last, die du trägst, bewusst an deine Ahninnen zurückgibst, kannst du dein Familiensystem harmonisieren und dich selbst, deine Kinder, die Kindern deiner Familie und deine Vorfahrinnen davon befreien.

Audio, 48 Minuten, Download

P.S.: Dies ist ein Affiliate-Link, wenn du an anderer Stelle bei Nhanga etwas buchst, bekommen wir als Dankeschön eine kleine Provision von ihr.

Yoni-Talk - Nhanga (Audio)

Der Yoni-Talk – Zwie-Gespräch mit deiner Sexpertin

DEN Sex gibt es nicht. Denn was einer Yoni gefällt, was sie liebt und was sie nicht leiden kann, das ist sehr individuell und sehr unterschiedlich. Keine Frau ist wie die andere. Keine Yoni ist wie die andere.

Du hast durch den Yoni-Talk die Möglichkeit, mit deiner Yoni in einen kraftvollen, lebendigen Dialog zu treten.

Audio, Download

P.S.: Dies ist ein Affiliate-Link, wenn du an anderer Stelle bei Nhanga etwas buchst, bekommen wir als Dankeschön eine kleine Provision von ihr.

Chakra Dance - Nhanga

Chakra Dance – der Flötenfeueratem

Die Chakra Dance ist eine tolle Musik zum Anhören und zum Tanzen und eignet sich für eine Art Trancedance, wo du dich ganz selbstvergessen zu den unterschiedlichen Rhythmen bewegst und dich ganz in dein Körperspüren hineinfallen lässt.

Audio, 47 Minuten

P.S.: Dies ist ein Affiliate-Link, wenn du an anderer Stelle bei Nhanga etwas buchst, bekommen wir als Dankeschön eine kleine Provision von ihr.

Die Vulva-Meditation

Eine meditative Forschungsreise ins Zentrum deiner Lust

Es ist eine stille und selbstbewusste Freude, wenn du dich gut mit dir und deinem Körper auskennst. Wenn du zärtlich verbunden bist mit deiner Yoni und deshalb souverän und angstfrei in eine sexuelle Begegnung gehen kannst.

Audios, 47 Minuten, Download

P.S.: Dies ist ein Affiliate-Link, wenn du an anderer Stelle bei Nhanga etwas buchst, bekommen wir als Dankeschön eine kleine Provision von ihr.

Vulva Meditation - Nhanga (Audios)

Lies auch meinen Gastbeitrag auf dem Blog

 "lemonday - Wechseljahre":

Die weise Frau. Gedanken um das Leben nach dem Wechsel

Bilderverzeichnis

  • Beckenschaukel für die Frau – Nhanga: Nhanga
  • Schossraum-Erkenntnisse – Nhanga (Audio): Nhanga
  • Ahninnen-Trance – Audio – Nhanga: Nhanga
  • Yoni-Talk – Nhanga (Audio): Nhanga
  • Chakra Dance – Nhanga: Nhanga
  • Vulva Meditation – Nhanga (Audios): Nhanga
  • Frauenwissen: thisismyurl
Produktfoto "Dein neues ICH erkennen"

Du möchtest dich verändern?

Doch du weißt nicht genau, wie dein neues ICH wirken soll? 

Solange du kein Ziel vor Augen hast, fehlt dir der Kompass. Veränderungen brauchen einen klaren Kompass. 

Mit dem eBook "Dein neues ICH erkennen" lernst du dein ZIEL-ICH besser kennen. So hast du ein klares Ziel vor Augen, was genau du verändern darfst.