• Home  / 
  • Allgemein
  •  /  Wie du deine Fehler leichter annehmen kannst

Wie du deine Fehler leichter annehmen kannst

Fehlerannehmenakzeptieren_FestivalderSinne
Fehler annehmen - Podcast

Fehler annehmen – Podcast

In diesem Text verwende ich die “Du-Form” da wir beide über Themen sprechen werden, die tiefgehend sind. Ich mag es bei solchen Themen lieber, dich per Du anzusprechen.

Ich bin Verena Sati von www.wominess.com dem Blog für leise & sensible Frauen. Ich bin außerdem eine Person, die viele Fehler gemacht hat und auch regelmäßig macht.

Jetzt unterstelle ich dir einfach mal, dass auch du in deinem Leben schon oft welche gemacht hast? Ich hoffe es! Warum erzähle ich dir in diesem Beitrag genauer.

 


Fehler zu machen ist “verpönt” 

Diese macht man in unserer Gesellschaft nicht. Es ist für viele Menschen wichtig Fehler absolut zu vermeiden und perfekt zu sein.

Bei den einen erzeugt dies Ehrgeiz, bei anderen Druck.

Druck deswegen, weil sie immer wieder welche machen. Sind sie deswegen nicht perfekt oder sogar seltsam? Sollten sie sich für diese schämen?

Mir ging es schon sehr oft so. Ich bin sehr sensibel und schäme mich bei jeder Art erstmal in Grund und Boden. Es ist ein riesiges Gefühl der Scham, welches mich einfängt und nicht mehr los lässt.

Tagelang mache ich mir Gedanken warum mir dieser Fehler passiert ist. Mir wurde schon als Kind immer wieder gezeigt, dass man so etwas nicht machen darf. Dabei haben andere Menschen bestimmt was genau “der Fehler” ist.

Denn es gibt zum Beispiel in unserer Gesellschaft bestimmte Verhaltensformen die wir einzuhalten haben. Bestimmte Dinge im Leben die wir korrekt zu erfüllen haben. Damit meine ich noch nicht mal nur die Klassenarbeiten in der Schule. Auch im Leben müssen wir bestimmte Normen erfüllen, um in der Gesellschaft anerkannt zu werden und als “richtig” zu gelten.

Denk einfach mal darüber nach: Kindergarten, Grundschule, Gymnasium (auf dem ich schon nicht war), Studium, guter Beruf, Heiraten, Kinder bekommen, Einfamilienhaus, Auto, Hund …

Kennst du diese ungeschriebenen Gesetzte, die allgemein in unserer Gesellschaft gelten. Wie der Lebenslauf auszusehen hat ist dabei nur eine Norm, die wir erfüllen sollen. Denn sonst machen wir schon in unserem allgemeinem Leben einen FEHLER.

 


Jeder macht sie, aber keiner gibt es gerne zu!

Jeder Mensch macht sie in seinem Leben. Jeder hat schon mal etwas falsch gemacht oder gedacht es wäre richtig und am Ende war es dann doch falsch.

Doch keiner gibt das gerne zu.

Denn wir schämen uns dafür. Du kennst es bestimmt sehr gut, wenn du jemandem gestehen musst, dass du etwas falsch gemacht hast.

Die Person ist dann vielleicht böse auf dich und bestraft dich in irgendeiner Form. Und sei es nur mit Worten.

Du bist verletzt und hast Angst noch einmal einen Fehler zu machen.

Dadurch versuchst du immer genauer darauf zu achten keine Fehler zu machen. Du rutschst in eine Perfektionismusfalle hinein. Daraus kommt man nur schwer wieder heraus.

Wir denken immer wieder, dass nur wir sie machen. Dabei machen das alle Menschen.

Als Kinder, Jugendliche und auch als Erwachsene haben wir schon immer Fehler gemacht. Als Kinder hat uns das oft nicht aufgehalten. Denn jedesmal haben wir dadurch etwas neues gelernt.

Und genau das macht sie so wertvoll für uns.

 


Wir können von ihnen lernen

Sie weisen uns auf etwas hin, was wir falsch gemacht haben. Manchmal sind es auch Momente in denen wir dachten richtig zu handeln und dann stellt es sich nachher als falsch heraus.

Überlege mal genau, wann dir das das letzte mal passiert ist. Wie bist du damit umgegangen? Wie hast du danach gehandelt.

Denn genau in dem Moment, in dem uns der Fehler auffällt können wir beginnen zu handeln. Wir können ihn nutzen, um es diesmal anders zu machen, uns zu entschuldigen oder einfach noch mal von vorne beginnen.

Das mag in dem Moment erst einmal schwer sein, doch dann eröffnet sich uns plötzlich ein ganz neuer Weg. Ein anderer, den wir vielleicht vorher gar nicht in Betracht gezogen haben.

Du kannst nun noch mal anfangen oder anders Handeln. Vielleicht führt dies zu einem neuen Fehler, aber vielleicht sogar viel näher an dein Ziel heran. Denn du wirst nochmal von einer anderen Sichtweise den Moment durchdenken und dadurch neue Wege öffnen können.

Sie sind also für dich eine Möglichkeit zu lernen und zu reflektieren. Die Situationen neu anzuschauen und etwas wundervolles darin zu erkennen.

Fehlerannehmenakzeptieren_FestivalderSinne

Fehlerannehmenakzeptieren_FestivalderSinne

 


Fehler waren oft mein Schritt zu auf etwas wundervolles

Wenn mir Fehler passiert sind, dann ging es mir oft erst einmal schlecht. Ich habe mich geschämt und wollte mich verkriechen. Dir geht es bestimmt auch manchmal so.

Doch dann habe ich erkannt, wie viel Potenzial in meinem Fehler liegt. Ich konnte noch mal neu anfangen oder noch mal meine Handlungen überdenken. Ich konnte ganz neu beginnen und dadurch noch viel intensiver etwas wundervolles aufbauen.

Mir haben Fehler im Leben am Ende immer geholfen weiter zu kommen. Weiter darauf zu, wo ich überhaupt hin will.

Sie sahen nur im ersten Moment aus wie ein Rückschlag und dann wurden sie zu etwas Wundervollem. Etwas, was sich plötzlich positiv für mich ausgewirkt hat.

Kennst du diese Momente? In denen dir klar wird, dass du nur durch diesen einen Fehler damals heute dort sein kannst wo du bist? Nur durch den falschen Schritt den du damals gegangen bist, konntest du deinen heutigen Weg gehen.

So ist es in vielen Bereichen in unserem Leben. Fehler begegnen uns dann, wenn wir ihnen nicht begegnen wollen. Immer wieder sind sie auf lange Sicht jedoch etwas, was uns auf neue Wege führt.

 


Sollen wir also bewusst Fehler machen? 

Ja und nein. Ich glaube, dass bewusste Fehler uns nicht so viel lehren können wie unbewusste. Bewusste sind ja etwas, was wir in dem Moment kurz vorher schon verändern können.

Unbewusste passieren einfach. Vielleicht sind sie dein Schicksal? Vor allem dann, wenn sie für dich auf lange Sicht etwas positives beinhalten.

Sind es Prüfungen in dem Moment? Prüfungen mit denen du in deinem Leben nicht gerechnet hast? Prüfungen, die dich innerlich wachsen lassen und dich Herausforderungen angehen lassen, die du sonst niemals überspringen würdest?

Bewusste Fehler sind oft gar nicht so groß. Denn du weißt ja vom Prinzip her innerlich direkt die Lösung. Doch Unbewusste können riesig sein. So sehr, dass wir uns ängstlich vor ihnen zurück werfen wollen. So sehr, dass sich vor uns ein riesiger Abgrund auf tut.

Bist du bereit ihn zu überspringen?

Jetzt ist deine Chance neu zu wählen. Bist du bereit einen Schritt in das Unbekannte deines weiteren Lebens zu machen?

Ja, heute mag dir der Fehler nicht passen. Doch warte ab. Irgendwann zeigt sich, warum du genau diesen  an diesem Tag machen solltest.

 


Annehmen auf leichte Weise

Wie oben beschrieben machen wir alle Fehler. Diese anders zu sehen, den Blickwinkel ins Positive zu verändern das ist die Kunst. Denn so gelingt es dir mehr auf dich zu vertrauen.

Wenn dir ständig welche passieren rüttelt das kräftig an deinem Selbstvertrauen. Denn du fühlst dich mit jedem mal schlechter.

Deine Fehler anzunehmen und zu akzeptieren, dass sie zu deinem Leben gehören ist der erste Schritt wieder mehr in Richtung Selbstliebe. Mit jedem Annehmen nimmst du dich selbst mehr wahr. Du kannst dich öffnen und wieder mit Liebe auf dich blicken.

Es ist wichtig, dass du dich selbst nicht zu stark verurteilst. Ich weiß, dass geht sehr schnell: Zack ist man wieder in einer Gedankenspirale gefangen und fängt an sich selbst für alles zu verurteilen. Da tauchen dann plötzlich Fehler auf, die schon lange keine mehr sind.

Stop! Sag es laut zu dir selbst, wenn du spürst, dass du wieder mal in deine negativen Gedanken abtauchst.

Du kannst jetzt schauen wie du ihn in etwas positives umwandelst und annehmen kannst. Gib dir dafür Zeit. Überlege wie du den Fehler wieder gut machen kannst oder die Situation neu angehst und dann geh los.

Je schneller du handelst, desto weniger Sorgen und Schlafprobleme bereiten sie dir.

Wann hast du das letzte mal einen Fehler gemacht und wie bist du damit umgegangen?

 


Fühlst du dich als leise & sensible Frau oft „anders“ und wünschst dir mehr Menschen die dich so akzeptieren wie du bist?

Trage dich für den Newsletter von Verena ein. Als Dankeschön nimmst du gratis am Mini-Kurs teil und erhältst nach dem Kurs 1x mal pro Woche wertvolle Tipps für leise & sensible Frauen.

*Die Angaben sind freiwillig. Deine Einwilligung in den Versand unseres Newsletters ist jederzeit widerruflich. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung von Verena Sati auf www.wominess.com und erscheint alle 7 Tage (wöchentlich) an die von dir angegebene E-Mailadresse. Gelegentlich werden wir dich über unsere Angebote und Leistungen informieren.

Bilderverzeichnis

  • Fehler annehmen – Podcast: Verena Sati
  • Pin_Fehlerannehmenakzeptieren_FestivalderSinne: www.pexels.com
  • Fehlerannehmenakzeptieren_FestivalderSinne: www.pexel.com

Hinterlasse einen Kommentar: