• Home  / 
  • Allgemein
  •  /  Berührung – Mangel oder Fülle? AnuKan – Berührung mit System

Berührung – Mangel oder Fülle? AnuKan – Berührung mit System

Berührung: AnuKan-Zentrum für Berührungskunst - Titelfoto

Text: Katrin Laux, AnuKan – Zentrum für Berührungskunst Dresden

Als Kind wurde ich oft gekitzelt, damit ich lachte. Später genoss ich die körperliche Liebe, bis ich fast die Besinnung verlor.

Ich durfte die Erfahrung machen, wie stark das Verlangen nach Berührung ist, als ein Mann sie sich mit Gewalt nahm. Viele Jahre war sinnliche Berührung mein liebster Beruf.

Ich erlebte so viele unterschiedliche Qualitäten von Berührung, dass ich mich darin als Expertin fühle.

Aber sind wir das nicht alle?

Müssen wir Berührung lernen oder haben wir ein angeborenes Gefühl für Berührungsqualität?

Was vermag Berührung?

Berührung wirkt auf allen Ebenen.

  • Sie ist die älteste und einfachste Form der Heilung – wenn eine Körperstelle schmerzt, legen wir die Hand darauf. 
  • Wollen wir in Kontakt kommen, schütteln wir die Hand oder klopfen auf die Schulter.
  • Massagen machen verhärtetes Gewebe wieder geschmeidig und entspannen zugleich den Geist.
  • Tiere zu streicheln und Bäume zu umarmen wird mittlerweile als therapeutische Methode verwendet. 

Berührung erinnert uns daran, dass wir immerzu mit anderen Wesen verbunden sind. Sie lässt uns unseren Urzustand spüren, vertreibt Einsamkeit und hinterlässt ein tiefes Gefühl von Sinnhaftigkeit.​

Massage verändert Botenstoffe und Hirnwellenzustände

Joachim verfiel nach dem Tod seiner Frau, die er jahrelang gepflegt hatte, in eine tiefe Depression. Nach einer einzigen Massage nach dem AnuKan-Prinzip verwandelte sich sein Wesen. Er konnte seine Arbeit wieder aufnehmen und neu am Leben teilhaben.

Wie ist das möglich?

In uns wirkt ein Kreislauf zwischen Denken und Fühlen. (Dr. Joe Dispenza hat das exzellent beschrieben.)

Die Deutung dessen, was wir von unserer Umgebung wahrnehmen, schafft einen bestimmten chemischen Botenstoff-Cocktail. An diesen gewöhnen wir uns und der beeinflusst ab da auch unsere Gefühle und Stimmungen.

Weil 95 % dieser Vorgänge unbewusst ablaufen, haben wir nur schwer Einfluss darauf. 

Es gibt jedoch Methoden, diese Programmierungen umzuschreiben, die z.B. beim „Superlearning“ angewendet werden.

Intensive Gefühle können dies ebenfalls bewirken. Hier werden innerhalb kürzester Zeit unzählige neue Synapsen gebildet und neue Botenstoffe ausgeschüttet.

Hirnwellenzustände beeinflussen unser Erleben

Unsere Hirnwellenzustände werden durch unser Erleben beeinflusst und wirken auf dieses zurück.

  • Der Alpha-Zustand gilt gemeinhin als der Zustand entspannten Seins.
  • Beta bewirkt konzentriertes Denken und Tun. 
  • Der Theta-Zustand wird im Schlaf oder durch tiefe Meditation erreicht, hier können wir unser Unterbewusstsein und verborgenes Wissen anzapfen.
  • Im Delta-Zustand wiederum sind wir in Kontakt mit anderen Wesenheiten und Seinsebenen – dem „Quantenfeld aller Möglichkeiten“ (Ulrich Warnke).

Das Besondere an Massage nach dem AnuKan-System ist nun, dass wir hier diese verschiedenen Zustände gleichzeitig erleben können – wir befinden uns im „Awakened Mind“.

Hier sind Umprogrammierungen alter Muster auf effektive Weise möglich.

AnuKan – Berührung mit System

Das AnuKan-System wurde aus Erfahrungen aus über 95 000 Massagen entwickelt und beschreibt sieben Elemente, die bei sinnlichen Berührungen wirksam sind.

Damit haben wir „Stellschrauben“, die wir uns einzeln anschauen und mit denen wir unsere Berührungsqualität verändern können. Sei es im heimischen Liebesleben oder bei professionellen Massagen.

Betrachten wir AnuKan aus integraler Sicht, können wir es im „gelben MEM“ verorten. (Siehe Spiral Dynamics nach Beck, Wilber u.a.)

Das macht es zur Herausforderung und gleichzeitig zu einer wunderbaren Möglichkeit, unser Bewusstsein zu entwickeln.

Berührung ist hier das Werkzeug und der Schlüssel dafür. Im eigenen Körper wirklich zu Hause zu sein macht einen großen Unterschied.

Die moderne Wissenschaft der Epigenetik (Bruce Lipton) zeigt, dass soziale Konditionierung zum größten Teil unser Wesen, unsere Gesundheit und unsere Kommunikation bestimmt.

In unserer AnuKan-Massage-Ausbildung verlangsamen wir die Zeit und schauen uns an, welche Muster wirken und wie wir sie verändern können – um letztlich aufrechter durch‘s Leben zu gehen.

Berührung für eine bessere Welt

Die für‘s Leben wesentlichen Dinge, z.B. wie wir glücklich sein können, werden nicht in der Schule unterrichtet.

Ohne ein Bewusstsein darüber werden wir leicht zu Konsumenten und Patienten.

Wie Berührung auf unser Glück wirkt ist sicher noch nicht vollumfänglich erforscht, aber wir können es spüren. Eckhart Tolle beschreibt die Wahrnehmung des Augenblicks über die Sinne als die wesentlichste Möglichkeit, im Hier und Jetzt zu sein – und damit lebendig. Liebevolle Berührung – gewusst wie – unterstützt uns darin ungemein und jederzeit, die Energie der Liebe zu spüren, die für eine bessere Welt unabdingbar ist.

AnuKan- Ausbildungen in Dresden

AnuKan®-Massage Jahrestraining 2020

Sinnliche Berührungskunst für mehr Liebe und Bewusstheit

Mit unserem integralen Jahrestraining in sinnlicher Heilmassage schaffen wir ein Feld, in dem Berührung, Liebe und Eros heilend und transformierend wirken.

Neben einer gründlichen Massageausbildung arbeiten wir mit schamanischen Methoden und mit modernen Erkenntnissen der Sexualtherapie.

Die Ausbildung verhilft dazu, sich auf den Weg der Erfüllung zu machen, egal in welchem Lebensfeld dazu Bedarf besteht.

(3. April bis 22. November 2020, mit dem Team des AnuKan-Seminarzentrums; Flora Ulrike Henkert, Frank Aman und Anke Frackmann-Patzsch)

Mehr dazu lesen.

AnuKan-BeraterIn Ausbildung

Grundlagen der Beratung mit den Schwerpunkten Liebe, Sexualität und Beziehungsgestaltung

(10. Oktober 2019 bis 28. März 2020 – mit Dr. Frank Pietzcker, Sexualtherapeut, und Ann-Marlene Henning, ZDF-Serie „Make Love“ und Autorin) - Mehr dazu lesen.

Kontakt

AnuKan-Zentrum für Berührungskunst - Logo

AnuKan-Zentrum für Berührungskunst
Buchenstraße 12
01097 Dresden

https://www.veranstaltungen.anukan.de/

Massage verändert Botenstoffe und Hirnwellenzustände AnuKan
Berührung - Mangel oder Fülle? - AnuKan
Mehr Berührung für eine bessere Welt - AnuKan

Bilderverzeichnis

1Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar: