Deinen Lebenstraum kennenlernen

Wovon träumst du? Welchen Lebenstraum willst du dir erfüllen? Ist es wirklich dein Traum, vom großen Haus, großen Auto oder viel Geld?

Wenn wir auf der Spur sind, unsere Träume wahr zu machen, dann spüren wir das. Ich fühle es als Ganzkörpergänsehaut. Und du?

Unser Lebenstraum ist mit unserem Talent und unserem Seelenauftrag innig verbunden. Denke nun an deinen innigsten Traum. Bekommst du eine wohlige Gänsehaut, wenn du daran denkst? Noch nicht? Dann ist es vielleicht noch nicht der Lebenstraum! Du hast einen Seelenauftrag und dein Talent im SEIN noch nicht gefunden.

Lies hier weiter, wenn du deinen Lebenstraum noch nicht bewusst wahrgenommen hast und ihn entdecken möchtest.

Finde deinen Lebenstraum 

Jedes Märchen beginnt mit einem Traum. Aus dem Traum entwickelt sich das Ziel völlig alleine. Denn wenn sich die Prinzessin oder der Geselle auf den Weg macht, wendet er sich sich selber zu. Du kennst das, irgendwann haben sie alle „das Glück“ gefunden. Dabei ist es natürlich nur im Traum das große Geld, der Prinz oder der Goldesel. 

Im wirklichen Leben geht es darum, deinen Traum wahrzunehmen und dich daran zu orientieren. So lange, bis du dein Talent entdeckt hast. 

Und das bringt dich weiter – zu deinem Seelenauftrag. Doch ehe du dich traust, ihn wirklich zu leben – vergeht einiges an Zeit … das sind die Herausforderungen, die jeder Held im Märchen überstehen muss.

Was macht dich aus? Was BIST du, ohne zu TUN?

Du musst nicht daran ziehen oder dich verbiegen. Nein, es fließt in dich und aus dir heraus. Und alle, die dich treffen, fühlen, dass du deinen Traum – dein Talent – lebst.

Natürlich kannst du auch ein Ziel haben und es erreichen, ohne deinen Traum dabei zu leben.

Das fühlt sich aber nicht wirklich prickelnd an.

In diesem Beitrag geht es darum, beides für dich zu verbinden.

Wovon träumst du?

Wenn du dich selbstständig machen möchtest oder es schon bist, dann trägt dich die Antwort auf diese Frage durch deine Arbeitstage. Aber auch, wenn du mit deiner unselbstständigen Arbeit nicht zufrieden bist, dann drückst du dein SEIN noch nicht genügend aus. 

Wenn du nämlich dein SEIN ausdrücken kannst, ist es egal, was du tust, du bist glücklich und zufrieden.

Dein Lebenstraum ist dein Anker.

Manchmal auch deine Rettung.

Vor allem ist er dein Feuer, das deine Aktivitäten antreibt.

Dein Traum ist der Samen deines Seelenauftrages.

Der Roman, der dich zu dir führen kann

Liebe, Kommunikation und die Rettung der Menschheit

Hole dir dein Exemplar - steige ein in eine Geschichte von Klang, Licht und Liebe!

 

Überlege also:

  • Wovon träumst in der Nacht?
  • Was entzückt dich so, dass du ständig daran denkst?
  • Was macht dich lebendig, dass du ständig daran denken oder arbeiten kannst?
  • Was sagen dir andere, wodurch inspirierst du sie? Ohne etwas zu tun – einfach nur, indem du BIST?
  • Der Traum vom vielen Geld ist kein Lebenstraum

    Wenn du davon träumst, viel Geld zu haben, ist das kein Lebenstraum. Es ist eine Ablenkung, die dich meilenweit von deinem SELBST entfernt. Und immer, wenn du etwas aus Gründen des Geldes entscheidest, gehst du nicht den Weg der Seele.

    Wenn du aber aus dem Grund der tiefen Freude entscheidest, wird dich dein SEIN mit allem versorgen, das du gerade brauchst.

     

    „Ich arbeite, um Geld zu verdienen.“ Das trägt dich nicht. 

    Geld zu haben, ist niemals ein besonders starker Grund, das Leben im SEIN zu genießen.

    Dieser Wunsch entspringt dem Überlebenstrieb. Und der ist kein Motor für hohe Ziele.

    Wir alle wissen, dass wir arbeiten, um Geld zu verdienen. 

    Damit ist „Geld verdienen“ kein Motivationsträger.

    Meist liegt der Wunsch „viel Geld zu haben“ über dem tatsächlichen Wunsch.

     

    Beispiel: 

    Stell dir vor, du hast Hunger. Diesen Zustand möchtest du beenden.

    Nun hast du gelernt, dass du dir mit Geld Essen kaufen kannst. 

    Also wäre dein Traum das Essen, nicht das Geld. 

    Fühlst du den Unterschied?

    Wenn du den wirklichen Traum kennst, den Hunger zu stillen, findest du viele Möglichkeiten, ihn zu erfüllen. 

    Eva Laspas

    Hole dir unseren kostenfreien SinnesLetter!

    Monat für Monat ein Thema in knackigem E-Mail-Format.

    Zum Nachdenken und Umdenken.

    Eva Laspas

    Hole dir unseren kostenfreien SinnesLetter!

    Monat für Monat ein Thema in knackigem E-Mail-Format.

    Zum Nachdenken und Umdenken.

    Verbinde deinen Lebenstraum mit deinem Beruf

    Nachdem wir also „Geld“ als Traum einmal ausgeschlossen haben, halten wir Ausschau nach deinem tatsächlichen Traum. 

    Frage dich:

  • Was willst du mit dem Geld machen? 
  • Wofür eintauschen?
  • Was möchtest du mit dem fühlen, das du dir kaufst?

  • Erkennst du das, bist du schon sehr nahe bei deinem Traum. (Und der liegt näher deinem Talent.)

    Nun, welcher genau ist es?

     

    Gehe immer deinem Gefühl nach.

    Was fühlst du, wenn du deinen Lebenstraum lebst?

     

    Da du diesen Artikel hier liest, liegt die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass du dein Geld noch nicht mit deinem Traum verdienst.

    Du hast ein Business oder eine Anstellung.

    Aber: Es fehlt noch die Verbindung zu deinem Lebenstraum. Und zu deinem Lebensgefühl.

     

    Gehe nun in dich: Was ist dein Lebensgefühl?

    Eva Laspas, Herausgeberin

    Hast du es schon bemerkt?

    Wir verzichten bewusst auf nervige blinkende Banner von Drittanbietern. Wir freuen uns daher, wenn du von unseren Expert:innen kaufst, unseren Festival der Sinne-Shop besuchst oder das Ressourcen-Buch bestellst, damit du unsere Artikel vertiefen kannst. Und wir lieeeben es, wenn du uns weiter empfiehlst. Vielen Dank und Namaste. 😉

    Deine

    Eva Laspas

    P.S.: Möchtest du deinem tiefen Traum näher kommen? Dann lass uns gemeinsam eine Entdeckungsreise zu dir machen … „Deine großen Fünf“ entdecken …

    Bilderverzeichnis

    Kennst du schon unseren monatlichen SinnesLetter?