• Home  / 
  • Allgemein
  •  /  Wie Sie mit Ihren Gedanken ein besseres Leben formen

Wie Sie mit Ihren Gedanken ein besseres Leben formen

Raus aus dem Kopf - heinein ins neue Leben!

 

Wenn Sie feststecken oder an sich zweifeln, Ihnen Inspiration fehlt oder der Mut, brauchen Sie Gary John Bishop.

Lebe frei! Das Buch von Eva Laspas

​Liebst du es, zu reflektieren? Dein ​Leben zu analysieren und stetig zu verbessern?

​Lernst du gerne ​durch Vorbilder?

Damit du nicht ​selber in jedes Fettnäpfchen trittst?

​Dann hole dir jetzt das Buch "Lebe frei" und starte deine Lebensreise.

Zur Lesung auf Youtube.​

Taschenbuch: € 16,06 - Kindle Edition - für ​EBook-Reader​: € 9,90

 

Doch Vorsicht: Wenn Sie sich auf ihn einlassen, werden Ihnen die Ausreden ausgehen!

 

Denn der Autor und Motivationstrainer aus Glasgow macht ohne Umschweife klar, dass weder die anderen, noch die Umstände unseren Zielen im Weg stehen, sondern dass wir uns selbst mit unserer Negativität sabotieren.

Sein brillantes Manifest birgt die wirksamsten Techniken zur Selbstverwirklichung, die uns heute zur Verfügung stehen.

Ob es um den Beruf, die Liebe oder Finanzen geht, „UnF*ck yourself“ gibt den ermutigenden und dringend benötigten Tritt in den Hintern – klar, schnörkellos, genial.

 

Kapiert?

(Auszug aus dem Buch)

Geh deine Probleme an, wie sie kommen, eins nach dem anderen.
Wende dich ihnen ganz zu, denke weiter.
Wenn du sie alle in einen Topf wirfst, entsteht ein heilloses Durcheinander; dann wächst dir alles über den Kopf, und das hättest du davon?

 

Genaues, diszipliniertes Denken und Geduld sind hier gefragt.

 

Wende dich jeder Einzelheit pragmatisch und lösungsorientiert zu.
Alles ist lösbar, und wenn du jetzt noch keine Lösung siehst, bist du einfach noch auf keine gekommen.
Oft sehen wir die Lösung nicht, weil das Problem uns zu nahe ist. Nimm dann viel, viel Abstand und betrachte das Gesamtbild.
Das hat etwas von dem, was die Psychologen „kognitive Umstrukturierung“ nennen.

 

Du erreichst damit, dass sich die Probleme in deinem Leben anders darstellen.

 

Ausgetrickst vom Leben

Es liegt in der Natur unseres Bewusstseins, dass es uns austrickst und unsere Gedanken so verdreht und frisiert, dass sie nicht mehr unbedingt als rational zu bezeichnen sind.

Wir bilden uns gerne ein, wir dächten logisch, aber so ist es nicht.

Vorurteile, Gefühle und falsche Einschätzungen kommen uns in die Quere, und wir merken es nicht mal.

Manchmal brennen uns die Dinge einfach zu sehr unter den Nägeln, als dass wir noch wirklich durchblicken könnten.

Dann müssen wir das Tempo drosseln und einen Schritt zurücktreten, um zu sehen, was da wirklich los ist.

Entsteht dann immer noch kein klares Bild, tritt einen weiteren Schritt zurück und noch einen und noch einen.

Frage dich so lange, was wirklich gerade los ist, bist du die Probleme klar, eindeutig und ohne emotionalen Ballast siehst.

Bleibt dabei, bist du den ganzen Verlauf deines Lebens vor Augen hast und erkennst, dass deine derzeitigen Probleme einfach nur Schlaglöcher sind.

 

Ich hab’s kapiert

Wenn du die Dinge schließlich im richtigen Verhältnis siehst, kommst du selbst zu deiner Aussage: „Ich hab‘s kapiert.“

Sage es so lange, bis du es glaubst, und du fängst an, danach zu leben.

Du bist damit fertig, das bringt dich nicht um.

Ein Leben ist nicht gelaufen.

Ein Tank ist doch nicht leer, längst noch nicht.

„Hab‘s kapiert“ bedeutet nicht, dass du jetzt die perfekte Lösung hast.

Es bedeutet nur, dass du das Steuer in der Hand hältst, dass du bestimmst, genau wie du schon die ganze Zeit mitbestimmt hast.

Schließlich lebst du doch dafür!

Es ist nicht immer schön, es macht nicht immer Spaß, aber du kannst es!

Wir sagen das nicht, um die Risse zu übertünchen oder damit du dich für einen Moment besser fühlst.

Blick zurück, jetzt hast du es wirklich kapiert und kannst es für dich nutzen.

Sieh dir deine Erfolgsbilanz an, du kannst es – wie immer schon.

Geh ganz nah an das an, was du wirklich bist, und sag es:

Ich hab‘s kapiert, ich hab‘s kapiert, ich hab‘s kapiert …

 

Ausreden

„Ist das schwer“, „Das mache ich später“, „Ich kann nicht.“ – Doch, du kannst, das sind alles nur Ausreden.

Der Unterschied zwischen dir und jemanden, der dein Traumleben führt, liegt einfach darin, dass der andere es tut.

Wir müssen unser Denken nur leicht verändern. Um alle wirklich erstrebenswerte Ziele und unsere Träume zu erreichen.

Müssen uns nur in die richtige Richtung bewegen und bei dem erfolgreich sein, was wir bewusst wählen.

(Auszug Ende)

 

Über das Buch

UnF*ck yourself fordert Sie zum Nachdenken auf, dazu, gedankliche Verbindungen zwischen Ihrem Denken und Fühlen einerseits und deren Alltagsleben andererseits zu knüpfen.

Sie werden erkennen, dass Ihre Lebenserfahrungen durch Ihre täglichen Gedanken und Selbstgespräche entstehen und geformt werden.

Sie werden sich darüber klar, was Sie wirklich möchten und brauchen, und aufhören, Ihre Energie auf unsinnige Tagträume und Hirngespinste zu verwenden.

Da draußen im Unbekannten erwartet Sie ein Leben voller Wunder.

Es mag kein reines Schlaraffenland sein, aber Sie können sich eine andere Realität erobern als die, in der Sie jetzt verkümmern.

„Hör auf mit all dem Scheiß, von dem du weißt, dass du ihn lassen solltest, und tu all den anderen Scheiß, von dem du weißt, dass du ihn tun solltest.“

 

Buchtipp:

UnF*ck yourself
Raus aus dem Kopf, rein ins Leben!
Gary John Bishop
Verlag Leo
ISBN 978-3-95736-106-6

Bilderverzeichnis

  • Buchcover: Leoverlag
  • Raus aus dem Kopf – heinein ins neue Leben!: chello5

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar: