Achtsame Sexualität – Wahre Nähe und Herzverbindung

Spannende Aspekte rund um die Themeninsel achtsame Sexualität:

Warum schläft eine langjährige Beziehung so oft ein?
Wieso verfliegt dieser Zauber des Anfangs?
Und wie kann man ihn wieder zurückbekommen?

Wenn man sich neu kennenlernt, ist alles neu und man selbst voller Lust, die Welt des anderen zu entdecken. Mit den Jahren meint man dann zu wissen, wen man an seiner Seite hat und Altbekanntes wird dann auch ein Stück weit langweilig.

Oft lebt man nur noch nebeneinander her und ist auch gar nicht mehr wirklich offen für den anderen.

Sich den Zauber des Anfangs zu behalten, ihn wiederzuentdecken und vor allem auch eine wirkliche Intimität zueinander zu entwickeln ist allerdings möglich.

Und wie so oft beginnt dieser Weg ins gemeinsame "Wir" dann allerdings beim "Ich".

Denn nur, wenn man sich selbst lieben und so annehmen kann wie man ist, gelingt das auch mit einem Gegenüber. So kann dann im weiteren Prozess auch eine tiefe Verbindung zum anderen möglich werden und wahre Intimität entstehen.

Das "zu sich selbst freundlich und mit sich nachsichtig sein" ist ein erster Schritt und oftmals gar nicht so einfach.

  • Denn wie oft haben wir das Gefühl, dass wir nicht genügen?
  • Und dass wir nur möglichst viel leisten müssen um gesehen, anerkannt und geliebt zu werden?

In diesem Artikel zur Themeninsel "achtsame Sexualität" haben wir einige hilfreiche und wirksame Tipps zusammengestellt, wie man sich selbst besser annehmen lernen und wertschätzen kann.

Um dann auch in einer Partnerschaft wieder offen und voll frischer Neugierde auf seinen Partner oder seine Partnerin zugehen kann.

Mehr zum Thema findest du auf unserem Youtube-Kanal. Abonnieren ihn hier, damit du kein interessantes Video mehr verpasst.

Weitere Aspekte findest du in folgenden Artikel:

Liebe zu leben beginnt damit, Hingabe zu üben. Denn Hingabe ist Liebe. Der Weg in diese Richtung und zu einem Leben voller Liebe geht – wie immer – über die eigenen Glaubensmuster. Erst wenn wir erkannt haben, dass Hingabe keine Schwäche ist, ist Liebe möglich.

Bild @ StarFlames

Stellen Sie sich darauf ein, dass Lilith nicht höflich ist. Sie ist auch nicht an äußeren Umgangsformen interessiert oder politisch korrekt. In Konfrontation mit Lilith kann das Leben spannend, lustvoll und aufregend sein – aber auch schmerzlich und niederschmetternd.

Bild @ darksoul1 | pixabay

Sinnlichkeit ist uns allen eigen. Jedes Baby genießt alle Sinneseindrücke. Doch im Laufe des Älterwerdens werden die Sinneseindrücke mit Tabus belegt. So geht uns die natürliche Sinnlichkeit verloren. Ist uns aber bewusst, wie reichhaltig unser Leben werden kann – ist es Zeit, wieder sinnlicher zu leben.

Bild @ melancholiaphotography

Ihr/e Partner/in sagt etwas zu Ihnen. Socken, Zahnpasta, Autoschlüssel … Vielleicht fühlen Sie sich gemaßregelt? Wie reagieren Sie? In diesem Artikel spreche ich mit Ihnen über Achtsamkeit im Alltag. Dabei habe ich einen Aspekt ausgewählt, der üblicherweise bei Achtsamkeitsübungen kaum betrachtet wird.

Bild @ Thomas Manhartsberger

Nach der TCM bekommt jeder Mensch einen Teil seiner Lebensenergie aus dem Energiepotential seiner Eltern mit – nach der Zeugung wird er jedes Monat durch eine andere Leitbahn der Mutter versorgt…

Bild @ Mirko Waltermann

Fast jeder Mensch hat schon einmal Probleme mit der Blase gehabt – manche plagen sich regelmäßig mit Blasenentzündung herum, andere leiden ‚nur’ daran, dass sie immer in der Nacht auf’s WC müssen. Nachdem Sie das durch Ihren Arzt abgeklärt haben, empfiehlt es sich die Ursache durch den TCM-Check zu finden. Die TCM-Ernährung ist aber auch eine ideale Ergänzung zur ärztlichen Therapie.

Bild @ Engin_Akyurt | pixabay

Die meisten Menschen bringen die Cervix, also den Gebärmutterhals und Muttermund, nicht mit lustvoller Sexualität in Verbindung. In diesem Gastbeitrag von Anandi lesen Sie mehr über diesen Aspekt. Und können auch gleich eine Übung dazu machen.

Bild @ Catalin Pop

Während der hormonellen Umstellung in den Wechseljahren kann es sein, dass das sexuelle Bedürfnis nachlässt. Das erklärt man in der TCM mit der Energie in den „Toren des Lebens“, den Nieren. Diese Energie wird im Laufe eines langen Menschenlebens weniger. Das ist ein natürlicher Vorgang.

Bild @ Huskyherz

Jahrelange Beziehungen führen oft zu Langweile. Darunter leidet die Intimität. Das ist schade, denn mit diesen 3 Punkten bringen Sie Ihre Liebe wieder zum Ausdruck.

Bild @ panajiotis

Ist deine Yoni ein geheimnisvoller Ort, an dem du dich noch nicht so richtig auskennst? Ich bin Nhanga vom Perlentor und unterrichte seit 2003 an meiner eigenen Schule Ganzkörper-, Genitalmassagen und Sexualchoaching-Tools – wunderbare Gelegenheiten, sich selbst neu zu erfahren und mehr Spaß im Leben zu haben! Heute möchte ich dich einladen, dich mit deiner Yoni anzufreunden!

Bild @ ThomasWolter

Die große Sehnsucht hinter einer sexuellen Begegnung ist die Verbundenheit zu fühlen. Doch meist wird dem Liebesspiel nur Sex. Danach bleibt ein schaler Geschmack. Lies hier, warum es wichtig ist, sich mit der eigenen Sexualität zu beschäftigen, damit beim Liebesspiel das Gefühl der Verbundenheit entstehen kann.

Bild @ dimitrisvetzicas1969

Wie können wir dran bleiben an der Beziehung? Besonders, wenn es gerade schwierig ist? Katharina Middendorf und Ralf Sturm gehen in ihrem Buch “Bereit für die Liebe!” der Thematik nach. Wir haben für Sie nachgelesen und eine Übung bereitgestellt …

Bild @ pixel2013 | pixabay

Achtsamkeit ist der Schlüssel zu einer Sexualität der Hingabe und der Erfüllung. Ein Weg, der eng verwoben ist mit dem spirituellen Weg der Erleuchtung. Lesen Sie unterschiedliche Aspekte von achtsamer Sexualität…

Bild @ publicDomainPictures

Achtsame Sexualität:Wie kann ich sexuelle Erfüllung finden?

Sind Spiritualität und Sex miteinander verbunden?
Und warum ist ein Orgasmus manchmal sogar hinderlich?

So häufig wir in der heutigen Welt auch mit sexuellen Inhalten bespielt werden und dieses Thema scheinbar allgegenwärtig ist: Wie viel echte Erfüllung finden wir in unseren Beziehungen und werden wirklich genährt?

Oftmals wird der Sex lediglich mit dem Erreichen eines Höhepunkts gleichgesetzt, den es möglichst zügig zu erreichen gilt. Auf dieser Autobahn bleiben allerdings dann der Blick auf die Landschaft und der Genuss der Reise auf der Strecke.

Sex ist kein Sprint.
Und Berührung sind weit wichtiger als man meinen mag.

Die bei (auch sexuell absichtslosen) Berührungen freigesetzten Hormone sind wichtig für die Verbindung zwischen Menschen und lassen uns den anderen erst richtig spüren. Vielleicht auch ein Stück weit uns selbst.

Ob wir auf diesem Weg der Achtsamkeit nun "Slow Sex" oder auch Tantra ausprobieren: Wichtig ist das vollkommene Einlassen auf unser Gegenüber.

Der Genuss der Reise verdoppelt sich, wenn man es gemeinsam tut.

Die geschenkte und erfahrene Hingabe in einer Verbindung macht diese um so vieles wertvoller und nährender. Und genau das ist es, was wir dann wiederum in die Welt hinaustragen können.

So hat eine wirklich erfüllte und erfüllende Sexualität letzten Endes nur gute Seiten. Es lohnt sich, sich auf den Weg zu machen und diese Reise zu genießen.

Bist Du schon auf dem Weg?
Wie viel Achtsamkeit bringst du in deine Beziehung und Verbindungen ein?

Wir freuen uns, wenn du dir diese Fragen ganz für dich stellst.

Weitere Anregungen findest du in diesem Artikel.

Wie kann ich in meiner Beziehung mehr Nähe herstellen?

Was bedeutet Sinnlichkeit für mich im Leben?
Auf welche Weise kann ich meine eigene erotische Intelligenz wecken?

Zugegeben, das können herausfordernde Fragen sein. Wenn man sich jedoch ein Leben fernab der Oberfläche mit mehr Tiefe wünscht, sind Fragen essentiell, die das eigene Empfinden betreffen.

Denn Sinnlichkeit hat mit all unseren Sinnen zu tun. Entwickeln wir die Empfindungen in allen Sinnen liebevoll weiter, wird damit auch unsere sexuelle Fühl-Fähigkeit bereichert.

Letztendlich ist über eine achtsame Sinnlichkeit dann auch das Spüren des großen Ganzen möglich, eine Verbindung mit dem, was ist.

Die eigene erotische Intelligenz zu wecken und damit einen ganz neuen Zauber in das eigene Leben zu pusten, ist ein ganz wunderbarer Weg hin zu mehr Lebensfülle und Glück.

Wir werden sinnlicher.
Das Leben wird bunter, reifer und voller.
Die herkömmliche Definition von Erotik wird um ein Vielfaches erweitert.

Und der sehr einfache und gleichzeitig so wichtige Schlüssel dazu ist etwas, das uns Menschen gegeben ist und dem wir uns nur vollkommen öffnen dürfen.

Es ist also möglich, ganz einfach seine Segel aufzuspannen und damit fliegen zu lernen.

Lest gerne in dem Artikel weiter, wo dieses Geheimnis gelüftet wird.

Was genau bedeutet Hingabe in einer Beziehung eigentlich?

Hat das immer mit Partnerschaft zu tun?
Und wie wirkt sich Hingabe in meinem Leben aus?

Hingabe ist mehr als sich etwas zu widmen. Und mehr als sich einem anderen Menschen zu öffnen.

Hingabe bewirkt so vieles im eigenen Leben, dass es sich wirklich lohnt, hier einmal genauer hineinzufühlen.

Oftmals scheuen wir Menschen ja die Veränderung, denn Veränderung bedeutet auch Unsicherheit und Wandel. Vielleicht auch in den Bereichen, in denen wir es uns schön gemütlich gemacht und "traulich eingewohnt" haben, wie Hermann Hesse es in seinem wundervollen Gedicht "Stufen" beschreibt.

Sich hinzugeben an das Leben bedeutet jedoch vor allem, das annehmen zu können, was ist. 

Die Herausforderung dabei ist, dass es wahrlich nicht immer leicht ist. Gerade bei Schicksalsschlägen und schmerzhaften Verlusten fällt es uns mitunter schwer, diese für uns annehmen zu können.

Das Gute an der Hingabe ist, dass wir in dem Moment auch nichts mehr an der Situation auszusetzen haben und mit dem Leben streiten. Denn sie ist ja schon da und wir dürfen darauf reagieren, damit umgehen und sie dann auch ändern, wenn wir wollen und können.

Diese Sichtweise kann einem viel Stress im eigenen Leben nehmen und es um neue Erfahrungen bereichern. 

Denn wer sich hingibt, bleibt geschmeidig und wird auch im Sturm nicht brechen.

Lest gerne in diesem Artikel weiter. 

Wie geht Liebe?

Mann trifft Frau.
Sie verlieben sich.
Ein paar Herausforderungen tun sich auf.
Und es wird etwas holprig.
Sie finden dann aber doch zueinander.
Happy End.

Und dann? Tja, dann fällt in den Filmen ja meistens schon der Vorhang.

Wo es doch gerade jetzt erst so richtig spannend wird!

  • Wie sieht es aus, wenn der Märchenprinz seiner Eifersucht freien Lauf gibt?
  • Wenn die Kommunikation zwischen beiden schiefläuft?
  • Wenn die Frau ihn auf einmal als selbstverständlich sieht?
  • Oder wenn beide unterschiedliche Bedürfnisse nach Nähe und Distanz haben?

Oft genug wird gerade in den heutigen Zeiten einfach alles hingeschmissen.

Beziehungsarbeit ist seit jeher anstrengend und das Angebot an neuen Männern und Frauen im Leben so groß wie noch nie.

Aber: Kommen wir so wirklich zu einer intimen und nährenden Verbindung mit dem anderen?

Letztendlich braucht auch eine Beziehung Zeit zum Reifen. Und zwei Menschen, die sich wirklich einander widmen möchten. Die den Weg miteinander gehen und ihre Erfahrungen sammeln wollen.

In diesem Artikel haben wir eine ganz wundervolle Übung für euch parat. Probiert sie einfach mal mit eurem Herzensmenschen aus und schaut, was dann passiert!

Bilderverzeichnis

Kennst du schon unseren monatlichen SinnesLetter?