Wo stehst du, wenn dein Leben ein Kreis ist?

Vielen Dank für Ihre Weiterempfehlung:
0

 

Dieses Buch ist ein persönlicher und inspirierender Wegweiser von einer beeindruckenden Frau geschrieben. Sie zeigt uns, wie man Schritt für Schritt sein inneres Glück findet.

 

 

  • Warum tue ich, was ich tue?
  • Wie bleibe ich meinen Werten und mir selbst treu?
  • Wie kann aus einem leeren, dunklen Lebenschaos eine sinnhafte Idee, etwas Schönes entstehen?

 

Um sich dessen immer wieder bewusst zu werden, hat Inez van Oord eine bildhafte Form der Orientierung gefunden: den Kreis. Er wird für sie zum anschaulichen Modell der Welt, in ihm fügt sie alle Kräfte, Prinzipien, Visionen, Meinungen und Gedanken zusammen. Zu einem Kreis voller Gegenteile, die zusammen ein Ganzes ergeben.

Oftmals sind die äußeren Kräfte im Leben so stark, dass man leicht von der eigenen Mitte abkommt und an den Kreisrand abdriftet. Inez van Oord hat diese Erfahrung selbst gemacht – und zeigt, wie auch wir mithilfe des Kreises in unserem Leben, unseren Beziehungen oder im Job eine neue Richtung einschlagen können.

„Dieser innere Kompass schickt uns nicht nach Norden oder Süden, sondern zurück in die Mitte, zur inneren Kraft und Weisheit.“

Wie es mit dem Kreis anfing

Kreise haben die Autorin schon immer fasziniert. Wenn sie auf ihr Leben zurückblickt, waren sie immer schon da. Kreise haben sie zum Nachdenken angeregt – und nun auch zum Schreiben. Die Geschichte begann mit zwei Medienberichten. Der erste beschäftigte sich mit dem Planeten Mars als zukünftigem Reiseziel, der zweite handelte von der überaus bedeutsamen Suche nach dem allerkleinsten Teilchen unserer Welt: dem Higgs-Teilchen, das in einem Radius von 27 km unter der Stadt Genf kreist.

Sie schreibt: „Betrachten wir das Leben hier mit anderen Augen, als ein paar Milliarden für ein Leben dort auszugeben. Schon seit langem hege ich immer mal wieder für einen Moment der Wunsch, eine Astronautin zu sein oder mich für kurze Zeit in ein außerirdisches Wesen zu verwandeln. Ich könnte mich für einen Flug ins All bewerben, doch völlig sicher wäre so eine Unternehmung offenbar noch immer nicht; außerdem legt meine Tochter ein Veto ein. Ihre weisen Worte lauten dazu: ‚Mama bitte, ich hab doch nur eine Mutter!‘ Ein schöner Satz.“

Im Laufe dieses Buches erfahren wir anhand der Geschichte der Autorin und Gründerin der erfolgreichen Zeitschrift happinez, von der Suche der jungen Journalistin nach ihrer Berufung, von den Höhen und Tiefen und wie aus einer Lebenskrise etwas Neues, Schönes entstehen kann. Im  Anschluss an die biografische Lebensreise geht es nun an unseren eigenen inneren Kompass:

  • Welche Werte zu mir selber passen.
  • Meine Tools für den Richtungswechsel auswählen.
  • Angewohnheiten, die ich ablegen werde und
  • Beobachten, was sich am Rande meines Kreises befindet.

Die Beispiele im Buch sind keine vorgefertigte Anleitung. Vielmehr ist es eine konstante Übung, den eigenen Kurs immer wieder zu bestimmen und zu korrigieren. Dabei geht es nicht nach außen, wie die Zeiger eines Kompasses einen nach Norden oder Süden lenken. Hier funktioniert es umgekehrt: es geht immer nach innen. Ein unsichtbarer, wertvoller, stiller Kompass.

Zusammenfassung

Sieben Schritte wie das Leben der Autorin verlaufen ist:

  1. Alles beginnt mit einer Krise, mit dem Gefühl von Unzufriedenheit.
  2. Suche die Stille, höre zu, empfange die Signale – nimm die Stille ernst.
  3. Es folgt eine Analyse: was sind die Fakten, was will ich nicht, was schon, Listen erstellen.
  4. Der Blick auf das Ganze – schreibe das Gegenteil, das im Kreis gegenüberliegt, auf. Der Wunsch wird deutlicher.
  5. Erinnere dich an deine Werte, schreibe sie auf, sie sind dein Kompass. Welche Werte sind wichtig?
  6. Ein Titel, Zahlen sind eigentlich nicht unser einziges Ziel. Verlasse den einen, heiligen aber einseitigen Platz und betrete den ganzen Kreis. Gehrichtung Seele, Kreativität, Schönheit, Menschlichkeit.
  7. Professor Meel hat unserer Gesellschaft als eine vom pubertierenden Teenager beschrieben. Denkt daran, dass wir erwachsen werden dürfen. Weniger ich bezogen sein sollten, weniger Drama. Verantwortung bedeutet, nicht die Schuld auf andere zu schieben, auf den Chef oder den Partner, sondern selbst aktiv zu werden. Wenn möglich in Richtung eigener Mitte.

Buchtipp:

Wo stehst du, wenn dein Leben in Kreis ist?
Inez van Oord
Finde deine Richtung und lebe, was dich wirklich ausmacht
ISBN 978-3-424-63134-0
Verlag kailash

 

 

Vielen Dank für Ihre Weiterempfehlung:
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*