SALZ – das große Buch vom Salz

In diesem Buch vermittelt Helene Skoric viel Wissenswertes und Interessantes über das Lebens- und Heilmittel Salz.

Der Leser begibt sich mit diesem Buch auf eine Reise durch die Zeit und zu den wichtigsten Abbaugebieten rund um den Globus - von Deutschland, nach England, Amerika, China, Indien bis nach Afrika.

Die Entstehung der Salzlagerstätten sowie die Salzgewinnung bis in unsere Zeit werden ebenso erörtert wie auch die Inhaltsstoffe des Salzes und seine Unentbehrlichkeit für alle Körperfunktionen, wie z. B.: die Muskeltätigkeit (einschließlich des Herzens) oder Nierenaktivität bis hin zum Gehirn; auch Zellen, Nerven, Stoffwechsel, Verdauung und Ausscheidung brauchen Salz.

Salz: Mythologie und Brauchtum

In der Mythologie und im Brauchtum spielte Salz seit jeher eine maßgebliche Rolle. Ein Kapitel widmet sich dem Heilmittel Salz und einige Hausmittel zur Unterstützung des Wohlbefindens werden aufgelistet.

Der zweite Teil befasst sich mit der österreichischen Salzgeschichte von der prähistorischen Zeit in die Gegenwart, wofür zahlreiche Funde von Ausgrabungen in Hallstatt - dem ältesten Salzbergwerk der Welt - wertvolle Beweise liefern.

Faszinierend sind die wirtschaftlichen Auswirkungen auf die jeweilige Region, die sehr deutlich das gesellschaftliche Leben prägten sowie die technischen Entwicklungen - und alles bedingt durch das kleine Mineral Salz.

Es ist ein sehr umfassendes Werk, das viele Themen, die mit Salz in Zusammenhang standen und stehen, erörtert. Es ist unglaublich, wo Salz überall eine Hauptrolle spielte, am politischen Bankett genauso wie in Kunst, Kultur und Gesellschaft.

Dieses inhaltlich umfangreiche Nachschlagewerk wird mit mehr als 80 Fotos harmonisch abgerundet.

Mehr Artikel über Salz (Gesundheit, Ernährung, Bad) finden Sie auf unserer Themeninsel:
Natursalz aus Österreich

Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis

1. Teil: Etymologie und Mineralogie – Wie kommt das Salz ins Meer – Salz, ein unverzichtbares Mineral – Salzabbau rund um die Welt – Mythologie und Brauchtum – Das Wertvolle am Natursalz – Salz ist Leben – Salz in der Medizin – Salzige Empfehlungen …..

2. Teil: Österreichische Salzgeschichte – Salzbergbau im Wandel der Zeit (von der prähistorischen Zeit bis in die Neuzeit) – Salztransport zu Wasser und zu Lande – Holz und Salz – Salzpatrone, Salzheilige, Mythen – Künstler unter den Salinenarbeitern – Hallstatt – Dürrnberg, Hallein, Salzburg – das Salzreich der Habsburger …..

Eva Laspas

Hole dir unseren kostenfreien SinnesLetter!

Monat für Monat ein Thema in knackigem E-Mail-Format.

Zum Nachdenken und Umdenken.

Eva Laspas

Hole dir unseren kostenfreien SinnesLetter!

Monat für Monat ein Thema in knackigem E-Mail-Format.

Zum Nachdenken und Umdenken.

Auszug aus dem Buch "Salz ist Leben"

Unveränderte, naturbelassene Lebensmittel sind die Brennstoffe für unser Leben. Von Hippokrates stammt der Satz:

Deine Lebensmittel sollen deine Heilmittel und deine Heilmittel deine Lebensmittel sein. Das Wort „Lebensmittel“ beschreibt genau, dass das was wir essen, ein Mittel zum Leben sein soll.

Die Nahrung soll Lebendiges enthalten, damit unser Körper über die Ernährung ausreichend Energie für alle Funktionen bekommt. Natursalz – und noch dazu aus der Region – zählt zu den unersetzbaren Lebensmitteln.

In der Ernährung hat Natursalz in den letzten Jahren sehr an Bedeutung und Aufmerksamkeit gewonnen. Verwendung findet es aber nicht nur in der Küche oder als Badezusatz, sondern verstärkt auch in der Medizin, wo es bereits in der Antike eine tragende Rolle spielte.

Salzzufuhr

Der menschliche Körper enthält ca. 1 % Salz. Davon verliert er täglich 3–20 Gramm, dass durch die Ernährung wieder ersetzt werden muss.

Unter normalen Umständen benötigt der Mensch für einen funktionierenden Stoffwechsel ca. 3 – 5 g Salz pro Tag. Die tägliche Salzzufuhr sollte jedenfalls nicht weniger als 2,5 g betragen, damit die Verluste ausgeglichen und alle notwendigen Körperfunktionen erfüllt werden können.

In Extremfällen kann sich der Tagesbedarf auf bis zu 20 g erhöhen, wenn verstärkt geschwitzt oder anderweitig viel Flüssigkeit ausgeschieden wird.

Bis zu dieser Menge regulieren die Nieren rasch auf natürliche Weise ein Ungleichgewicht und stellen den geeigneten Zustand im Wasser- und Elektrolythaushalt wieder her.

Sinkt der Kochsalzspiegel im Blut unter den Normalwert von 1 %, dann können gravierende gesundheitliche Beschwerden auftreten, wie z. B. Vergiftungserscheinungen.

Bei zu hoher Salzaufnahme reagiert der Körper mit Kopfschmerzen, Hautentzündungen oder bei manchen Menschen mit Bluthochdruck.

Von einer toxischen Salzbelastung spricht man ab einer Verzehrmenge von mindestens 0,5 g Natriumchlorid pro kg Körpergewicht und Tag.

Umgerechnet auf eine 75 kg schwere Person wäre das 37,5 g Natriumchlorid. Dieser Wert ist jedoch schwer zu erreichen, weil der Geschmackssinn uns daran hindert.

Eva Laspas, Herausgeberin

Hast du es schon bemerkt?

Wir verzichten bewusst auf nervige blinkende Banner von Drittanbietern. Wir freuen uns daher, wenn du von unseren Partnern kaufst, unsere eigenen Bücher bestellst oder solche, die wir am Ende der Artikel empfehlen. Und wir lieeeben es, wenn du uns weiter empfiehlst. Vielen Dank und Namaste. 😉

Du unterstützt lieber unsere Arbeit mit Geld? Hier hast du die Möglichkeit dazu. Bitte bedenke, dass wir alle Wertschätzungsbeiträge versteuern.

Möglichkeiten

Mehr im Buch

Das große Buch vom Salz

SALZ – das große Buch vom Salz
Geschichte – Verwendung – Heilmittel – Ernährung
Helene Skoric
Ennsthaler Verlag
€ 21,90

Erhältlich bei Helene Skoric:
Tel 02236 / 86 93 04

Informationen und Kontakt

Helene Skoric
2340 Mödling, Ma. Theresiengasse 21
Tel 02236 / 86 93 04,

natursalz@a1.net

Auszug aus dem Buch "Salz ist Leben" (Pin)
Salz : Eine Reise durch die Zeit - mit Rezepten (PIn)
Salz: Mythologie und Brauchtum (Pin)

Bilderverzeichnis

  • Eva Laspas: Bildrechte beim Autor
  • Eva Laspas, Herausgeberin: Bildrechte beim Autor
  • Das große Buch vom Salz: Helene Skoric
  • Auszug aus dem Buch “Salz ist Leben” (Pin): Bildrechte beim Autor
  • Salz : Eine Reise durch die Zeit – mit Rezepten (PIn): Bildrechte beim Autor
  • Salz: Mythologie und Brauchtum (Pin): Bildrechte beim Autor
  • Salz – Das große Buch vom Salz: Bildrechte beim Autor

Kennst du schon unseren monatlichen SinnesLetter?