• Home  / 
  • Allgemein
  •  /  Wie du den Sinn im alltäglichen Leben findest

Wie du den Sinn im alltäglichen Leben findest

Sinn-im-Alltag-finden_festivaldersinne

In diesem Text verwende ich die “Du-Form” da wir beide über Themen sprechen werden, die tiefgehend sind. Ich mag es bei solchen Themen lieber, dich per Du anzusprechen.

Ich bin Verena Sati von www.wominess.com dem Blog für leise & sensible Frauen.

Dein Alltag. Dein Leben.

Wie sieht es aus? Was machst du den ganzen Tag? Tust du etwas, was für dich einen Sinn hat? Ist es erfüllend? Suchst du noch nach etwas Sinnvollem?

Gerade war ich auf der Suche nach neuen Büchern. Das Regal wird bei mir regelmäßig gefüllt. Immer wieder gehe ich automatisch zu dem Bereich der Bücher für Lebenshilfe. Könnte ich nicht noch etwas verbessern? Hier und da an meinem Leben mehr Glanz, Glück und Veränderungen hervorbringen?

Doch heute bin ich gestoppt.

Denn irgendwie spüre ich, wie ich unter den ganzen lebensoptimierenden Büchern erstarre. In dem Sinne, dass es mich erdrückt und ja, auch ein gewisser Druck aufgebaut wird, dass mein Leben immer noch nicht perfekt ist.

Immer noch keinen Sinn hat.

 


Die Suche nach dem großen Sinn

Den Sinn im Leben finden ist für mich wichtig. Ich bin immer wieder auf der Suche. Nicht jeden Tag mache ich das bewusst, aber ich kann dir sagen, dass es auf jedenfall zu einem Teil geworden ist, der mich antreibt.

Immer mehr habe ich in den letzten Jahren versucht diesen Sinn zu finden. Diesen einen Sinn, der mich dann immer wieder glücklich machen sollte.

Denn so wird es ja oft beschrieben in den Ratgebern: Wenn du den Sinn des Lebens gefunden hast bist du glücklich.

Und irgendwie bin ich immer wieder auf die Suche nach dem großen Sinn gegangen.

Doch ich spürte oft, dass es für mich gar nicht den Sinn in den großen Dingen gab.

Der Sinn lag viel öfter in ganz vielen kleinen Teilen in den Erlebnissen meines Alltags.

Ganz oft spürte ich bei kleinen Dingen, dass diese für mich Sinn machten und mich mit Liebe in mir erfüllten. Sie zeigten mir, dass der Sinn des Lebens für mich nicht in der “optimalen ultrastarken super” Alltagsroutine steckt.

Sondern in den kleinen unscheinbaren täglichen Momenten.

Der Alltag bietet uns jederzeit Momente den Sinn des Lebens zu entdecken. Diesen Zauber, den wir nur sehen und spüren können, wenn wir dann doch mal genauer hinsehen und hineinfühlen.

Manchmal ist es ein Lächeln eines Menschen, eine Umarmung, eine Unterhaltung, ein gutes Buch, Zeit für mich, Zeit für meine kreativen Projekte, Zeit für Hobbys, Familie und meine Haustiere.


Was ist überhaupt der Sinn des Lebens? 

Ich finde darauf keine Antwort und vielleicht muss ich das auch gar nicht. Denn irgendwie spüre ich, dass ich ihn schon gefunden habe. Meinen Sinn des Lebens. Den, den ich auch dir jetzt gerade gar nicht mit Worten erklären kann. Denn ich fühle ihn eher.

Ich fühle, dass ich meinen Sinn im Leben einfach lebe. Gar nicht erkenne oder gefunden habe wie ein Kleeblatt auf einer Wiese. Er ist einfach schon immer da.

Wenn du dich fragst was dein Sinn des Lebens ist, dann such doch einfach mal mehr in dir. Was macht denn das Leben für dich sinnvoll? Was ist es, was für dich einen besonderen Wert hat, der mit Geld nicht zu bezahlen ist?

Der Sinn des Lebens scheint etwas zu sein, was wir uns nicht genau erklären können und wo wir doch alle nach suchen. Jeder für sich auf seine Weise. Manche nennen es wahrscheinlich gar nicht Sinn des Lebens, sie haben andere Bezeichnungen.

Der Sinn des Lebens ist so individuell wie du es bist. Deswegen kannst auch nur du für dich festlegen, was der Sinn für dein Leben ist.

 


Wenn wir vergessen sinnvoll zu leben

Manchmal vergessen wir es im Alltag, dass auch unser nervige Job, der langsame Autofahrer vor uns oder das anstrengende Kind einen Sinn hat. Wir denken, nur weil uns etwas stört ist es unsinnig.

Doch was, wenn wir es anders betrachten? Was, wenn wir einfach mal schauen warum uns gerade dieser eine Job so sehr nervt? Was, wenn uns das sagen soll, dass wir einen neuen Weg gehen sollen? Uns endlich mit dem Selbstständig machen sollen, was wir schon Jahre als Idee im Keller entwickeln oder uns einfach nach einer anderen Stelle umsehen? Was, wenn der langsame Autofahrer uns vor einem Unfall bewahrt hat und somit unser Leben geschützt hat? Was, wenn das Kind nur anstrengend ist, weil wir es nicht mehr voll beachten, sondern lieber am Handy sind und es endlich einmal weglegen sollen?

Egal was es ist, ich will nur sagen: Manchmal verschließen wir die Augen vor Dingen, die im ersten Blick unsinnig und nervig sind, am Ende aber vielleicht doch einen Sinn für uns haben.

Ich kenne es auch, wenn ich mal wieder vergesse sinnvoll zu leben. Eigentlich meine ich damit sogar nichts großartiges, sondern nur, den Blick liebevoller auf unsere täglichen Erlebnisse zu lenken. Uns wieder bewusst und mit offenen Augen und Herzen den Momenten widmen, die wir erleben.

Manchmal ist das noch mit der einfachste Weg, um schnell zu spüren, wie viel Sinn doch in unserem Leben steckt.

Sinn-im-Alltag-finden_festivaldersinne

Sinn-im-Alltag-finden_festivaldersinne


Wunder zulassen, um dem Sinn des Lebens Platz zu machen.

Es gibt die Wunder in deinem Leben. Sie fallen dir ebenfalls auf, wenn du den Blick auf den schönen Sinn deines Lebens richtest. Das sind diese kleinen Dinge, die passieren, wenn du nicht damit rechnest.

Ich nenne sie Zeichen oder Wunder, du sagst vielleicht etwas völlig anderes dazu.

Auch diese Zeichen und Wunder sind für mich etwas, was mir zeigt, dass mein Leben einen Sinn hat. Denn sehr oft stehen sie in Verbindung mit meinem Gefühl von dem Sinn des Lebens.

Diese Wunder passieren einfach. Sie brauchen nicht meine volle Arbeitskraft oder Hilfe, um zum Wunder zu werden. Sie passieren ohne mein Handeln und sind einfach da.

Manchmal steckt zwar von mir ein Handeln davor, damit sie passieren können. Aber es ist nie bewusst und damit sind es für mich Wunder.

Warum ich dir dazu noch mal etwas aufschreibe? Wunder sind die kleinen Dinge, die mir zeigen, dass Sinn in so vielen Elementen zu finden ist. Und, dass ich den Sinn des Lebens nicht wirklich in Worte oder einen Plan fassen muss. Er kann auch einfach in mir fühlbar sein.

Vielleicht ist dein Sinn des Lebens nicht die Welt zu retten, vielleicht ist es nur ein Gefühl oder Wunder in dir. Etwas was du in deinem Herzen spürst, aber gar nicht aussprechen kannst oder willst. Und das ist ok. Du brauchst nicht den Sinn des Lebens nehmen, den andere Menschen für ihr Leben bestimmt haben.

Du kannst deinen eigenen Sinn des Lebens wählen.

Schreib mir gerne in die Kommentare deine Gedanken zum Thema. Und wenn dich eine leise & sensible Frau bist, dann schau mal hier:

Fühlst du dich als leise & sensible Frau oft „anders“ und wünschst dir mehr Menschen die dich so akzeptieren wie du bist?

Trage dich für den Newsletter von Verena ein. Als Dankeschön nimmst du gratis am Mini-Kurs teil und erhältst nach dem Kurs 1x mal pro Woche wertvolle Tipps für leise & sensible Frauen.

*Die Angaben sind freiwillig. Deine Einwilligung in den Versand unseres Newsletters ist jederzeit widerruflich. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung von Verena Sati auf www.wominess.com und erscheint alle 7 Tage (wöchentlich) an die von dir angegebene E-Mailadresse. Gelegentlich werden wir dich über unsere Angebote und Leistungen informieren.

 

Bilderverzeichnis

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar: