• Home  / 
  • Allgemein
  •  /  Warum du manchmal mehr Zeit für dich brauchst

Warum du manchmal mehr Zeit für dich brauchst

mehr-zeit-fuer-dich-selbst

In diesem Text verwende ich die “Du-Form” da wir beide über Themen sprechen werden, die tiefgehend sind. Ich mag es bei solchen Themen lieber, dich per Du anzusprechen.

Ich bin Verena Sati von www.wominess.com dem Blog für leise & sensible Frauen.

In den letzten Tagen spüre ich es immer deutlicher: Ich brauche Zeit für mich. Nicht, um nichts zu machen, sondern eher um mich intensiv auf das zu konzentrieren, was ich machen will.

Es ist an so vielen Tagen so viel los. Wir hetzen von einer Sache zu nächsten, streichen 10 To-Dos von unseren Listen und haben 3 Termine. Dazu kommen die ganzen Telefonate und SMSen.

Wenn du in dich hinein hörst, stellst du dir dann auch manchmal die Frage: “Muss das alles sein?”

 


Der volle Terminkalender … 

Ich schaue am Abend auf meinen Kalender. Die Termine suchen schon vergeblich einen Platz in dem jeweiligen Tag. Schon jetzt fühle ich mich unter Stress gesetzt und weiß, dass ich einiges nicht schaffen werde. Vor allem das, was ich gerade wirklich brauche.

Spreche ich mit anderen darüber, dann geht es ihnen ähnlich. Egal, ob im privaten oder beruflich: Die Zeit ist knapp und die Terminliste voll. Hinzu kommt natürlich noch die To-Do-Liste mit “Kleinigkeiten”, die dann auch noch zwischen alles gequetscht werden. Plus der alltägliche Haushalt, Kochen, leben?

Du kennst es bestimmt auch: Diese Wochen und Tage an denen du morgens einfach im Bett liegen bleiben willst. Einfach in der Hoffnung, dass du den Tag nicht machen musst.

Dabei geht es dir gar nicht um das Leben. Es ist dir einfach etwas viel. Zu viele Dinge auf einmal.

Mir als introvertierte und zurückhaltende Person geht es jedenfalls so.

Und deswegen habe ich vor zwei Wochen stopp gemacht.

 


Mir wurde es zu viel. 

Jeder Tag und jede Woche waren irgendwie anstrengend. Erst wusste ich gar nicht wieso. Dann habe ich genauer nachgeforscht. Ich bin so, dass ich dann in mich gehe. Durchatme und schaue, was mich wirklich belastet oder stört.

Ziemlich schnell wurde mir klar, dass ich endlich wieder mehr Zeit für die Sachen haben wollte, die mir wirklich wichtig sind. Mich fokussieren und mich von diesem ständigen hin und her distanzieren.

Also habe ich kurzerhand beschlossen keine Termine mehr anzunehmen. Sowohl im beruflichen, als auch privat. Ich muss dazu sagen, dass ich das als Selbstständige natürlich selbst steuern kann. Im privaten bin ich soweit, dass ich nur noch 1-2 Treffen mit Freundinnen im Monat mache.

Auch das Telefon ist öfters lautlos und der nächste Schritt ist es jetzt, auch Social Media zu reduzieren. Die ersten Apps sind vom Handy geflogen.

Vielleicht hast du ganz andere Dinge, die dich stressen. Was ich dir nur als Tipp mitgeben kann ist, dich einfach mal hinzusetzen und zu schauen was es ist. Sollten es ähnliche Dinge wie bei mir sein, dann kannst du diese für einige Zeit reduzieren.

Ich dachte es geht nicht, doch gerade bei solchen Sachen war es natürlich doch möglich. Viel zu oft denken wir nur, dass wir diese ganzen Dinge machen müssen. Es machen ja schließlich alle so oder? Und dann lassen wir sie sein und plötzlich fällt uns auf, dass es auch ohne sie geht.

 


Zeit für dich ist ein ja zu dir selbst!

Ich habe jetzt also seit zwei Wochen sozusagen keine Termine. In dieser Woche ist es ein Treffen mit einer lieben Freundin. Am Montag habe ich morgens auf meinen Kalender geschaut und diese leere Fläche gesehen. Sofort bin ich innerlich ruhig gewesen und bin gestartet.

Schon jetzt, einen Tag später, fühle ich mich so ausgeglichen und frei wie lange nicht mehr.

Denn jeder Zeitraum, der jetzt frei ist gehört einfach mir. Ich kann machen was ich will.

Vor allem merke ich, wie sehr ich dadurch “Ja” zu mir selbst sage. Bei dir kommt das vielleicht auch immer viel zu selten vor?

Bei mir war das lange Zeit so. Ich habe immer zu anderen ganz schnell “Ja” gesagt und mich dabei völlig vergessen. Das ging eine Zeit lang gut, doch dann war es, als würde mir immer mehr Energie wegfliessen.

Alleine durch diese Erlaubnis, mir selbst mehr Zeit zu geben ist es in mir passiert. Ich bin feinfühliger für das geworden, was mir gut tut.

Jetzt habe ich viel mehr Zeit, um wirklich zu schauen was ich brauche. Was tut mir gut? Wo will ich hin? Was will ich jeden Tag mit meiner Zeit machen?

Und ja, das ist für mich wirkliches Leben.

mehr-zeit-fuer-dich-selbst

mehr-zeit-fuer-dich-selbst


Weg vom hetzen und hin zum sein. 

Wir wollen alle immer schnell unsere Ziele erreichen und gleichzeitig wie ein Mönch unser höheres Selbst erforschen. Meditieren und entspannen, aber gleichzeitig schnell, schnell, schnell die Welt erobern.

Am besten jeden Tag voll packen von 6-24 Uhr, zwischendurch schlafen und dann noch mal eben Zeit mit den Haustieren verbringen. Doch ganz oft spüren wir ab einer gewissen Zeit, dass uns etwas fehlt.

Früher dachte ich dadurch, dass es Gegenstände sind. Heute weiß ich, dass es schon immer Zeit ist. Ich brauche viel mehr Ruhe als so manch ein anderer Mensch. Du vielleicht auch?

Meine Ziele erreiche ich übrigens dadurch noch viel schneller. Indem ich mir die Zeit nehme sie zu erreichen und den Weg zu geniessen. Dem Weg zum Ziel wirklich ganz und intensiv mitzuerleben. Dadurch setze ich mir Ziele, die sogar lange Zeit brauchen, bis ich sie erreichen werde.

Doch alleine die Tatsache, dass ich sie in aller Ruhe erreichen kann macht mich glücklicher. Erfüllter kann ich eher sagen.


Was sind deine Gedanken zum Thema? Nimmst du dir Zeit für dich selbst? Schreib es mir gerne in die Kommentare. 🙂

 

Fühlst du dich als leise & sensible Frau oft „anders“ und wünschst dir mehr Menschen die dich so akzeptieren wie du bist?

Trage dich für den Newsletter von Verena ein. Als Dankeschön nimmst du gratis am Mini-Kurs teil und erhältst nach dem Kurs 1x mal pro Woche wertvolle Tipps für leise & sensible Frauen.

*Die Angaben sind freiwillig. Deine Einwilligung in den Versand unseres Newsletters ist jederzeit widerruflich. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung von Verena Sati auf www.wominess.com und erscheint alle 7 Tage (wöchentlich) an die von dir angegebene E-Mailadresse. Gelegentlich werden wir dich über unsere Angebote und Leistungen informieren.

 

Bilderverzeichnis

Hinterlasse einen Kommentar: