Unter der heißen, geißenden Sonne Australiens entwickelte eine Pflanze in ihren Blättern unzählige winzige Tröpfchen eines ätherischen Öls.

Angefüllt mit einem Duft, der so stark und heilkräftig ist, daß er Menschen weltweit Wohlbefinden und Gesundheit schenken kann.

Teebaum-Essenz aus Australien hat sich zu einem revolutionären Heilmittel auf dem alternativen Gesundheitsmarkt entwickelt.

Eva Laspas

Hole dir unseren kostenfreien SinnesLetter!

Monat für Monat ein Thema in knackigem E-Mail-Format.

Zum Nachdenken und Umdenken.

Eva Laspas

Hole dir unseren kostenfreien SinnesLetter!

Monat für Monat ein Thema in knackigem E-Mail-Format.

Zum Nachdenken und Umdenken.

Das Teebaumöl wurde von den Aborigines schon seit jeher zum Heilen von vielen verschiedenen Krankheiten und Beschwerden. 

Aber erst heute haben neueste Forschungen den ungeheuren medizinischen Wert dieser Substanz bewusst gemacht.

Der Teebaum wächst traditionell in bestimmten Regionen Australiens. Heute wird er in seiner natürlichen Umgebung auch kultiviert.

Viele Planungen betreiben biologischen Anabu. Und so stehen uns heute ausgezeichnete Qualitäten zur Verfügung. Die Essenz gewinnt man durch das Destillieren der Blätter.

Wie Teebaumöl zur Linderung von Beschwerden, zur unterstützenden Behandlung von Krankheiten und zur Körper- und Schönheitspflege eingesetzt werden kann, erfährt man in diesem Buch

Gerade die vielen verschiedenartigen Einsatzmöglichkeiten machen Teebaum-Essenz zu einem Heilmittel.  Das therapeutisches Spektrum des Öls sollte in keiner Hausapotheke fehlen.

Ernährung nach den 5 Elementen: Für Einsteiger

TCM Buch für Einsteiger

Wusstest du, dass Emotionen und "schwere" Gedanken auch Auslöser für Krankheiten sind?

Angst macht Atemnot, schnürt dir die Kehle zu, Trauer macht Depressiv.

Mit der TCM und diesem Buch ist es leicht, alle Abläufe im Körper zu be-greifen. Und bewusst gegen zu steuern.

TCM zum Be-greifen. Alltagstauglich. Komm auch du ins Spüren.

Im Buchhandel und Amazon.

Rezepte 

Für ein erfrischendes und desinfizierendes Mundwasser reichen drei bis fünf Tropfen in einem Glas mit warmem Wasser.

Gut umrühren und damit gurgeln oder spülen. Diese Mischung kann auch bei Halsentzündungen angewendet werden.

Ein stärkendes Badewasser erhält man mit einem Zusatz von zehn Tropfen Teebaumöl. Diese werden in einem Bacher mit süßer Sahne vermischt. Und anschließend zum einlaufenden Wasser zugegeben. 

Für einen angenehmen Duft kann man noch weitere ätherische Öle hinzufügen.

Um Juckreiz zu stillen und/oder Schuppen zu beseitigen, mischt man fünf Tropfen Teebaumöl mit einer Portion milden Shampoos.

Haare immer gut ausspülen. Die Seifenreste können auch die Kopfhaut reizen.  

Eva Laspas, Herausgeberin

Hast du es schon bemerkt?

Wir verzichten bewusst auf nervige blinkende Banner von Drittanbietern. Wir freuen uns daher, wenn du von unseren Partnern kaufst, unsere eigenen Bücher bestellst oder solche, die wir am Ende der Artikel empfehlen. Und wir lieeeben es, wenn du uns weiter empfiehlst. Vielen Dank und Namaste. 😉

Du unterstützt lieber unsere Arbeit mit Geld? Hier hast du die Möglichkeit dazu. Bitte bedenke, dass wir alle Wertschätzungsbeiträge versteuern.

Möglichkeiten

Buchtipp:

Die Teebaumöl Hausapotheke
Der ganzheitliche Heiler aus Australien
Ein Handbuch über die praktischen Anwendungsmöglichkeiten
der Teebaumöl-Essenz, die in keiner Hausapotheke fehlen sollte
von Cynthia B. Olsen
Verlag Windpferd Reihe Schangrila
ISBN 3-89385-138-0 


#Teebaumöl #Hausapotheke: #Ursprung #Anwendung #Rezepte (Pin)
 #Teebaumöl #Rezepte #Mundwasser #Badewasser #Schuppen (Pin)
Die #Teebaumöl #Hausapotheke: Der ganzheitliche #Heiler aus Australien (Pin)

Bilderverzeichnis

Kennst du schon unseren monatlichen SinnesLetter?