Alle Beiträge in Natur
Teilen

Eins sein mit Mutter Natur: Heilgeheimnisse der Aborigines

Von Eva Laspas, Bestsellerautorin und TCM-Expertise

Während westliche Menschen oft erst an ihre Gesundheit denken, wenn sie krank sind, war die grundsätzliche Lebensenstellung aller Völker, die einst mit der Natur und sich selbst in Harmonie zu leben vermochten, gar nicht erst krank zu werden. Bevor die Europäer drastische Veränderungen in ihr Leben brachten, war auch der Sinn traditionell lebender Aboriginals darauf ausgerichtet, sich stets bei gutem Wohlbefinden zu halten. Ihre grundlegende Gesundheitsregel lautet daher nicht Heil-Werden, sondern Heil-Sein.

Bild @ Didgeman

Teilen

Das Solebad: von Hippokrates bis zum eigenen Entspannungsbad

Von Partnerseite

Die Wirkung der Solebäder bei unterschiedlichsten Beschwerden ist seit Jahrtausenden bekannt. Solebäder beeinflussen das vegetative Nervensystem, sorgen für Entspannung bei psychischen Erschöpfungszuständen, regen Entschlackung und Durchblutung an, stärken das Immunsystem und dienen der Revitalisierung der Haut.

Bild @ Eva Laspas, Bestsellerautorin und TCM-Expertise

Teilen

Altbewährtes Heilmittel: Salz für die Gesundheit

Von Partnerseite

Viele Menschen denken, Salz sei nur ein Würzmittel, jedoch ist es seit Jahrtausenden ein bewährtes Heilmittel. Natursalz, unraffiniert, ungebleicht und ohne künstliche Zusätze wie Jodid und Rieselhilfe, wirkt Wunder bei unterschiedlichsten Beschwerden.

Bild @ Eva Laspas, Bestsellerautorin und TCM-Expertise

Teilen

Wasserbelebung – So sorgen Sie für beste Trinkwasserqualität

Von Partnerseite

Zu zwei Drittel besteht der erwachsene Mensch aus Wasser. Es dient unserer Gesundheit und Schönheit. Der Körper benötigt Wasser, um unsere Körpertemperatur zu regulieren, um Nährstoffe in die Zellen zu schleusen und Stoffwechselendprodukte wieder abzutransportieren. Da macht es Sinn, nur beste Qualität zu trinken. Und das Wasser, dass durch viele Kilometer Rohre zu uns unterwegs ist, zu beleben.

Bild @ Ausseer Wassermann

Teilen

Über die Energie, Heilkraft und das soziale Leben der Bäume

Von Eva Laspas, Bestsellerautorin und TCM-Expertise

Eines Tages, ich warf gerade meinen Mist weg, da rief mich jemand. Ich hob den Deckel der Biotonne und da stand er – ein kleiner vertrockneter Ficus Benjamin, der nach Wasser und Hilfe schrie. Obwohl da augenscheinlich nichts mehr zu machen war, nahm ich ihn mit, schnitt ihm radikal alle trockenen Zweige fast bis auf den Grund ab und steckte ihn in einen Kübel Wasser. Heute, nach fast 5 Jahren ist er 2 m groß und noch immer „redet“ er mit mir.

Bild @ Tama66 | pixabay

Seite 1 von 2