• Home  / 
  • Allgemein
  •  /  Schönheitselixiere für die Haut aus Blüten und Kräutern

Schönheitselixiere für die Haut aus Blüten und Kräutern

schöne Haut mit Schönheitswasser3

 

Schönheitselixiere: Grüne DIY-Pflege für Haut und Haar

Kräuter- und Blütentees tun uns nicht nur von innen gut, auch unsere Haut mag die Wirkstoffe der Pflanzen!
Ingrid Kleindienst-John zeigt, wie man Schönheitswasser in der heimischen Küche herstellt – mit der Espressomaschine, als Tee oder  Pflanzenauszug in kaltem Wasser.

Lebe frei! Das Buch von Eva Laspas

​Liebst du es, zu reflektieren? Dein ​Leben zu analysieren und stetig zu verbessern?

​Lernst du gerne ​durch Vorbilder?

Damit du nicht ​selber in jedes Fettnäpfchen trittst?

​Dann hole dir jetzt das Buch "Lebe frei" und starte deine Lebensreise.

Zur Lesung auf Youtube.​

Taschenbuch: € 16,06 - Kindle Edition - für ​EBook-Reader​: € 9,90

Vorgestellt werden 19 heimische Pflanzen und ihr Beauty-Potential. Zahlreiche einfache Rezepte für pflegende Gesichtswasser, Tonics, Lotions & Cremes, Deos, Zahnpasta uvm. sind leicht nachzumachen und liefern uns frische Pflanzenkraft für unsere Schönheit.

Erdbeerwasser

Erdbeeren haben wir zumeist selbst im Garten. Immer wieder bilden sie Ausläufer, deren junge zarte Blätter für ein Schönheitswasser verwendet werden können. Schon in der Antike war die Erdbeere als Heilpflanze bekannt und im Mittelalter galt sie als Zauberpflanze. Die Damen des Barock und des Rokoko schworen auf die Erdbeerblätter als Quell der Schönheit.

Fußbad

Aus den Erdbeerblättern kann man einen starken Tee bereiten und für Hand- und Fußbäder verwenden.
Die Inhaltsstoffe der Erdbeerblätter helfen vor allem bei rissiger Haut. Wenn Sie regelmäßig Fußbäder damit machen, werden Ihre Füße glatt und zart.

Zahncreme mit Erdbeerwasser

1 Eine Handvoll getrocknete Erdbeerblätter und Erdbeerwurzeln werden gemörsert.
2 Dazu mischt man einen Esslöffel weiße Heilerde und 20 ml
Erdbeerblätterwasser. Nehmen Sie so viel Heilerde dazu, dass Sie eine
dicke Paste erhalten.
3 Wenn Sie wollen, vermischen Sie diese Paste zusätzlich noch mit 2–3 Tropfen ätherischem Bergamotteöl.
4 Füllen Sie die Paste in eine kleine Dose und entnehmen Sie die jeweils benötigte Menge bitte mit einem Spatel.

Veilchen und Stiefmütterchen
Von duftenden Veilchen und ihren Verwandten, den Stiefmütterchen, ist
immer wieder in den alten  Kräuterbüchern die Rede. Sie werden nicht nur für Heilzwecke bei Husten und Bronchitis eingesetzt, sondern sind auch
wahre Energiespender für die Haut!
Es müssen also nicht immer die Duftveilchen sein, sondern auch die Ackerstiefmütterchen können wir gut verwenden (aber bitte nur dort sammeln, wo nicht mit Kunstdünger gedüngt wurde).

Veilchencreme

Vorbereitung:
1 Aus Duftveilchen oder wilden Stiefmütterchen stellen wir einen Ölauszug her. Dazu sollten Sie die Veilchen etwas vortrocknen (am besten ungefähr einen Tag).
2 Eine Handvoll der zarten Blüten geben Sie in ein Schraubverschlussglas und übergießen die Veilchen mit Mandelöl. Die Blüten müssen vollständig bedeckt sein.
3 Das Glas wird verschlossen und bleibt nun für circa 4 Wochen an einem dunklen Ort stehen.
4 Anschließend durch einen Stofffilter abseihen.

Zutaten:
• 15 ml Veilchenöl
• 8 g Kokosöl
• 5 g Kakaobutter
• 20 ml Veilchenwasser
• 2 ml Weingeist
• 5 Tropfen ätherisches Öl (z.B. 1 Tropfen Ylang-Ylang, 1 Tropfen Rose, 3 Tropfen Blutorange)

Zubereitung:
1 Veilchenöl, Kokosöl und Kakaobutter gemeinsam aufschmelzen (bei 40° C).
2 Veilchenwasser, Weingeist und ätherisches Öl einrühren.
3 In eine kleine Dose füllen.

Haltbarkeit bei kühler Lagerung bis zu 4 Wochen.

 

Buchtipp:

SchönheitselixiereDIY Schönheitswasser
ISBN: 978-3-99025-247-5
Ingrid Kleindienst-John
Verlag Freya

Bilderverzeichnis

  • schöne Haut mit Schönheitswasser3: silviarita | pixabay

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar: