Rebirthing: Abenteuerreise zum Selbst auf den Schwingen des Atems

rebirthing

 

von Dr.in Angela Tichy, Atemtherapeutin in Wien

Lebe frei! Das Buch von Eva Laspas

​Liebst du es, zu reflektieren? Dein ​Leben zu analysieren und stetig zu verbessern?

​Lernst du gerne ​durch Vorbilder?

Damit du nicht ​selber in jedes Fettnäpfchen trittst?

​Dann hole dir jetzt das Buch "Lebe frei" und starte deine Lebensreise.

Zur Lesung auf Youtube.​

Taschenbuch: € 16,06 - Kindle Edition - für ​EBook-Reader​: € 9,90

Die Sommerzeit ist Reisezeit. Wir unternehmen Reisen, um uns zu entspannen,  um wieder bei uns anzukommen, um Energie zu tanken und auch um schöne Begegnungen zu haben und Abenteuer zu erleben. Diese Auszeit vom Alltag, das bewusste Abschalten und das Eintauchen in neue Welten, sind sehr wichtig für unsere Regeneration und für ein zufriedenes Lebensgefühl.

 

rebirthing

 

Die wahren Abenteuer sind im Kopf. Das Transportmittel dazu ist der bewusste Atem.

Wussten Sie, dass Sie all dies erreichen können auch ohne ein Flugzeug oder einen Zug zu nehmen oder in Ihr Auto zu steigen und loszufahren? Allein mit Hilfe Ihres Atems, den Sie immer bei sich haben, können Sie die faszinierendsten Reisen in Ihre innere Welt machen und dabei Erstaunliches über sich selbst entdecken. Gleichzeitig finden Sie Ruhe und Entspannung, während Ihr Körper Energie tankt. Das klingt wundersam? Das ist es auch. Ihrem Atem wohnt eine außergewöhnliche Kraft inne, die, bewusst eingesetzt, nachhaltige Veränderungen in ihrem Leben bewirken kann. Über „Rebirthing: Die wunderbare Heilkraft des verbundenen Atems“, habe ich bereits im  Februar geschrieben.

 

Die Erfahrungen und Erlebnisse, die man während einer Atemreise machen kann, sind vielfältig und sehr individuell.

Jede Rebirthing-Sitzung ist anders, so wie auch jede Reise anders ist, selbst wenn die Destination immer dieselbe ist. Bei jeder Atemsitzung ist das Ziel das eigene Selbst. Der Weg dorthin ist jedoch immer anders. Was bei einer Rebirthing-Atemsitzung passieren und wie sie sich anfühlen kann, wird von der irischen Atemtherapeutin Catherine Dowling  in der Einführung zu ihrem Buch „ Rebirthing and breathwork. A powerful technique for personal transformation“ (Piatkus, London 2000) sehr schön beschrieben. Ich habe Teile davon ins Deutsche übersetzt, um Ihnen einen Geschmack von Rebirthing zu vermitteln:

Würden Sie jemanden beim Atmen zusehen, so können Sie vielleicht sehen, wie der Brustkorb sich bewegt, manchmal schneller, manchmal langsamer; dann wiederum ist eventuell kaum eine Atembewegung wahrzunehmen. Sie können möglicherweise beobachten, wie die atmende Person ihre Lage verändert, sich kratzt oder gähnt. Manchmal wird geweint, gelegentlich sogar sehr viel. Dann wiederum könnten Sie sehen, wie die Person lacht. Und schließlich, am Ende der Sitzung, könnten Sie jemanden beobachten, der so tief entspannt ist, dass es keinen einzigen angespannten Muskel mehr im Körper gibt. Vielleicht bemerken Sie auch an der Person, die gerade die Atemsitzung beendet hat, leuchtende Augen, strahlende Haut und insgesamt eine um Jahre jüngere Ausstrahlung als bloß eine Stunde zuvor, ehe sie sich hingelegt hat um verbunden zu atmen.

 

Manchmal wird die innere Welt physisch erfahren.

Jedoch nichts was Sie sehen kann Ihnen auch nur annähernd Aufschluss geben über die Tiefe der Erfahrung, die die Person gerade gemacht hat, über das Wunder der inneren Welt, das sich der Person eröffnet, die sich ihrem Atem hingibt. Manchmal wird diese innere Welt physisch – also körperlich – erfahren: Die atmende Person mag ein Prickeln in den Händen und Füßen spüren, eine Veränderung der Körpertemperatur oder auch Schmerzen an einer bestimmten Stelle. Die atmende Person kann eventuell intensive Energiewellen spüren, die von den Füßen bis zum Kopf strömen, um dann kaskadenartig wieder hinunterzufließen.  Oder sie kann wunderbare Farbenwirbel sehen, Töne hören, tiefste Entspannung erleben oder spüren, wie der gesamte Körper vor Lebendigkeit und Lebenskraft vibriert.

 

Multidimensionales Wiedererleben von Vergangenem

Diese innere Welt beinhaltet auch Erinnerungen von der entfernten oder gar nicht so entfernten Vergangenheit, Erinnerungen, die lange vergessen waren und manche, die niemals vergessen wurden. Diese Erinnerungen werden in einem Rebirthing-Prozess realer erlebt als sonst, da sie hier multidimensional sind. In anderen Worten: es handelt sich mehr um ein Wiedererleben denn ein Erinnern. Obwohl sich die Erinnerungen sehr unmittelbar anfühlen, weiß die atmende Person immer, wo sie sich befindet, nämlich auf einer Matte in der Praxis des Atemtherapeuten bzw. der Atemtherapeutin. Das ist deshalb so, weil sich während eines Atemprozesses, das lineare Zeitempfinden auflöst. Wir können dabei ganz tief in der Vergangenheit und gleichzeitig in der Gegenwart sein. Manchmal beschreiben Personen, die einen Atemprozess durchleben, sogar Erfahrungen aus einem anderen Leben, einer früheren Inkarnation.

 

Wir entdecken den Reichtum unserer Gefühle und die Weite unseres Geistes.

Die innere Welt ist emotional. Die atmende Person kann sowohl intensive Freude als auch tiefe Trauer empfinden. Sie kann Angst spüren, Wut, den Schmerz des Verlustes oder der Verlassenheit, Kummer, Ekel und vieles mehr. Und dann, allmählich, während die Person bewusst weiter atmet, verschwinden diese Gefühle. Sie werden durchlebt und auf diese Art und Weise integriert. Es gibt jedoch auch andere Gefühle: Freude, Zufriedenheit, Friede, Gelassenheit – und zwar in so intensiver Weise, dass sie sowohl körperlich als auch psychisch erlebt werden. Das Endresultat ist ein wachsendes Empfinden von Leichtigkeit, Freiheit und Wohlbefinden.

Es ist jedoch auch der Verstand in den Atemprozess involviert. In derselben Art und Weise wie unser Zeitgefühl flexibler wird, lösen sich auch die üblichen Begrenzungen unseres Denkens auf. Neue Gedankenstrukturen und -formen können an die Stelle unseres herkömmlichen Alltagsdenkens treten. Das Ergebnis daraus kann ausgesprochen wertvoll sein. Wir können zu tiefen Einsichten gelangen, Einsichten über uns selbst, über andere oder über das Leben an sich. Solche Einsichten sind wie kleine Erleuchtungen, die, Katalysatoren gleich, wirkliche und anhaltende Veränderungen in unserem Leben bewirken.

 

Rebirthing: Sich wie neu geboren fühlen

Rebirthing ist auch eine Reise in die Vergangenheit. Oft werden Geburtserfahrungen wieder erlebt. Die Geburt ist ein so prägendes Erlebnis, welches derart starke Verhaltensmuster in uns bewirken kann, dass sie jeden Bereich unseres Lebens durchdringen. Das Geburtserlebnis während Rebirthing wieder zu erleben, kann helfen, diese alten Muster aufzulösen. Erinnerungen an die Geburt kommen jedoch nicht bei allen Menschen hoch, denn Rebirthing ist so viel mehr als bloß die Geburt wieder zu erleben. Im Rebirthing-Prozess können alle Schichten vergangener, schwieriger Erfahrungen aufgelöst werden, die die meisten Menschen mit sich herumtragen. Und während diese Schichten abfallen, kann sich der „atmende Mensch“ in einem viel umfassenderen Sinne wie neu geboren fühlen.

Und dann wird Rebirthing schließlich zu einer Reise nach draußen, eine Reise in die Welt, bei der die „atmende Person“ ihren Platz in der Welt in Anspruch nimmt und diesen Platz auf kreative Art und Weise ausfüllt. Es ist eine Reise in Richtung Verbindung und Zugehörigkeit, nicht nur zu Menschen sondern zu allem was ist. Das Ziel der Reise ist, sich als integraler Bestandteil dessen zu erleben, was die Menschen im Allgemeinen „die Schöpfung“ nennen.

Bei einer Atemreise in Ihre innere Welt bin ich gerne Ihre liebevolle und versierte Reisebegleiterin.

abenteuerreise_atmen_angela_tichy

 

Rebirthing als Selbstheilungstechnik zur selbständigen, unabhängigen Anwendung wird in etwa 10 – 15 Sitzungen erlernt.

 

Alle weiteren Informationen finden Sie hier: www.rebirthing.co.at

 

Kontakt:

Dr.in Angela Tichy
Festnetz: 01/897 25 72
Mobil: 06991 140 7 240
www.rebirthing.co.at

 

Bilderverzeichnis

  • abenteuerreise_atmen_angela_tichy: Dr. Angela Tichy
  • rebirthing_2: rkb-berggeist007 | pixelio

Hinterlasse einen Kommentar: