Des L(i)ebens Lust - Katrin Hagenbeck

Des L(i)ebens Lust – Erotische Poesie

Poesie kann ein magischer Monemt in Leben sein. Worte verbinden, vereinen, verweben sich. Inneres drückt sich durch Äußeres aus … Mit dem Buch “Die L(i)ebensLust – Erotische Poesie” entführt uns Katrin Hagenbeck in die Fülle unserer eigenen persönlichen L(i)ebenslust.

Bild @ Katrin Hagenbeck

Dan-Sha-Ri: Das Leben entrümpeln, die Seele befreien

Verabschieden Sie sich von allem überflüssigen Gerümpel, schaffen Sie endlich wieder Platz im Leben. Mit der japanischen Erfolgsmethode der Dan-Sha-Ri wird konsequent entsorgt, was man braucht oder noch nie gebraucht hat. Mit drei einfachen Schritten lernen sie, neben materiellem auch seelischen Ballast loszulassen und Ihre Beziehung zu allem, was Sie besitzen, grundlegend zu hinterfragen. Am Ende fühlen Sie sich befreit, leichter und glücklicher und Aufräumen können Sie sich in Zukunft sparen.

Bild @ Random House

Ein Kurs in Selbstmitgefühl

Selbstmitgefühl ist der neue Trend innerhalb der großen Achtsamkeitsbewegung. Denn die neuesten Forschungen belegen bereits die positive Wirkung eines mitfühlenden Herzen für unser emotionales Wohlbefinden. Durch die Achtsamkeitspraxis des „Selbstmitgefühls“ tragen wir aktiv zu unserer Persönlichkeitsentwicklung bei.

Bild @ Verlag O.W. Barth

Chakra -Arbeit - Chakras sind wichtig in unseren Lebensbereichen

Chakras und ihre Bedeutung für unser Leben

von Dr.in Angela Tichy, Atemtherapeutin in Wien
Jedes Chakra betrifft einen wichtigen Lebensbereich. Hier erfahren Sie was genau Chakras sind bzw. was sie für unser Leben bedeuten. Besuchen Sie auch den Jahreskurs Chakra-Atem-Clearing!

Bild @ fotosearch, beigestellt vom Kunden

Menstruation

Menstruation, Wechsel und Hormone – Frauengesundheit

Der weibliche Körper war (besonders den Männern…) schon immer ein einziges Mysterium. Verborgenes, nicht sichtbares, also nicht be-greifbares geschieht Monat für Monat im inneren der Frau. Genug, um die Frau als „Weise“, als Heilerin, als Göttin zu verehren. Solange es das Matriachat und die alten Kulturen noch gab.

Hand in Hand mit dem inneren Kind

Viele von uns haben Bedürfnisse, die in der Vergangenheit nicht gestillt wurden. Kindheit und Jugend waren oft entbehrungsreich oder gar traumatisch. Um das Alte ruhen lassen zu können, bedarf es einer Aufarbeitung. Dazu muss man die alten Verletzungen erst einmal finden, um sie dann, geklärt und befriedet, verabschieden zu können.