• Home  / 
  • Allgemein
  •  /  Naturprodukt Zucker und das Geheimnis zarter, glatter Haut für Wochen

Naturprodukt Zucker und das Geheimnis zarter, glatter Haut für Wochen

 

Sugaring – Zuckersüßes Ritual

Die Haarentfernung mit Zuckerpaste wurde ursprünglich in Ländern wie der Türkei, dem Libanon, Persien, Tunesien und Ägypten praktiziert und ist heute für Frauen im Orient ein geselliges Event. Auch in Europa wird die neue alte Methode des Sugarings immer beliebter. Sich mit einfachen Mitteln zu pflegen und verschönern hat eine lange Tradition und wurde seit Generationen in allen Regionen und Kulturen weitergegeben.

Wer seine eigene Zuckerpaste kochen, mit seinen Freundinnen orientalische Schönheitsrituale zelebrieren oder sich selbst zuckern möchte, hält mit “Sugaring” ein einzigartiges Praxisbuch in seinen Händen.

Goldenes Karamell

Die Zuckerpaste besteht aus drei einfachen Grundzutaten, welche in jeder Küche zu finden sind: Zucker, Zitronensaft und Wasser. Daraus wird
ein dickes, zähes Karamell gekocht.

Basisrezeptur Zuckerpaste

mittlere Konsistenz, ergibt eine schöne, zartgoldene Paste
• 500 g Zucker
• 150 ml Wasser
• 20 ml Zitronensaft / ca. ½ Zitrone

Alle Zutaten in eine kleine Pfanne geben, auf mittlerer Stufe langsam erhitzen und wenn, dann nur anfangs rühren, damit sich die Zutaten gut vermischen.
Bewährt hat sich kurzes Erhitzen auf höhere Stufe, bis die Mischung zu schäumen beginnt. Danach runter auf tiefere Temperatur und köcheln, bis keine Zuckerkristalle mehr sichtbar sind.
Oder langsam auf niedriger Stufe köcheln, bis ein zartgoldener Zuckersirup entsteht. Sobald sich der Duft in Apfelsaft und leichtes Karamell ändert, vom Herd nehmen, 10 Min. abkühlen lassen.
In ein feuerfestes Gefäß füllen und warten. Die Paste ist erst bei Körpertemperatur anwendbar.

Das Zuckergel ist, kühl und trocken gelagert, dank der stark konservierenden und antibakteriellen Eigenschaften des Zuckers und der Säure der Zitrone ewig haltbar.

Wie es funktioniert

Am beliebtesten ist die ursprüngliche Handtechnik (Flicking), die nichts als die Hände, die Zuckerpaste und die Haare braucht. Sie ist nicht ganz so schnell zu beherrschen wie die einfachere Vliestechnik, dafür ist man umso flinker, wenn die Handbewegung einmal sitzt.

Die körperwarme, weich bleibende Zuckermasse wird beim Flicking mittels Fingern direkt auf die zu enthaarende Körperstelle aufgetragen, dreimal herzhaft aufgestrichen, blitzschnell parallel zur Haut wieder abgezogen und kann mehrmals an derselben Körperpartie wiederholt werden.
Das Sugaring mit der Handtechnik wirkt besonders gründlich, da die dicke Zuckermasse das zu entfernende Haar gänzlich umschließt.

Die Zuckerpaste kann aber auch, hauchdünn aufgetragen, mit Stoff- oder Vliesstreifen abgezogen werden.

Die Haut vorbereiten

Die Hautpflege beeinflusst dein  Sugaring-Ergebnis sehr. Auf erdölhaltige Produkte zu verzichten ist wichtig für ein gutes Resultat. Die Zuckerpaste haftet sonst nicht richtig, umschließt das Haar nicht voll, Haare brechen in der Folge eher ab, als dass sie mit der Wurzel epiliert werden. Man sollte derartige Produkte mindestens 24 Stunden vor dem Sugaring meiden.

Sugaring ist sanft zur Haut und radikal zum Haar. Für dein erstes Mal solltest du deine Haare mindestens 2 Wochen mit keiner Methode entfernt haben. Eine Haarlänge von etwa 7–10 mm ist ideal.

Aus dem Inhalt:

  • Über Sugaring und seine Tradition
  • der ideale Zeitpunkt
  • Vorbereitung: Pflege, Peelings und Hamam
  • eigene Zuckerpaste herstellen
  • Epilation mit der Hand- und Stoffmethode
  • Vorgehen für Enthaarung der Beine, der Achseln, des Intimbereichs und des Gesichts
  • Pflege nach dem Sugaring

Buchtipp:

SugaringSugaring
Orientalische Haarentfernung mit Zuckerpaste
ISBN: 978-3-99025-244-4
von Marianne Weiss
Verlag Freya

Bilderverzeichnis

  • Sugaring aus Zucker, Zitronensaft und Wasser: silviarita | pixabay

Hinterlasse einen Kommentar:


Damit wir Ihnen ein besseres Lesevergnügen bereitstellen können, sammelt ein Statistik-Plugin einige anonymisierte Daten - welche Artikel am meisten gelesen werden, in welcher Reihenfolge, wie lange unsere Leser auf den Seiten bleiben und bei welcher Seite sie die Webpage verlassen - im Einklang mit der DSGVO. Wenn Sie das nicht wünschen, wird für zukünftige Besuche ein Cookie in Ihrem Browser gesetzt, damit Ihre Entscheidung für ein Jahr gemerkt wird. Akzeptieren, Ablehnen
832