Jagd nach dem Glück – wie Emotionen wirken

Die Wirkung unserer Emotionen auf unser Leben

Buchbesprechung aus drei Büchern, mit Ideen ergänzt von Eva Laspas

 

Verändere deine Emotion und du veränderst dein Leben!
(„Das Herz, unser Glücksmuskel“ von Beate Pracht)

 

„Vor Wut rot sehen.“, ist ein bekannter Ausspruch. Und er triff gleich in zweierlei Hinsicht den Nagel dieses Artikel auf den Kopf. Er zeigt einerseits, dass bestimmte Emotionen und bestimmte Sinnesorgane zusammen gehören. Andererseits zeigt er uns auch, dass wir auf Grund einer Emotion die Welt in einer ganz bestimmten Farbe sehen.

Und wenn wir die Welt auf unsere ganz bestimmte Art und Weise wahrnehmen, dann werden wir genau das bekommen, was wir erwarten. Sozusagen „wie wir in den Wald hineinrufen, kommt auch wieder heraus.“

Aber nicht nur das. Emotionen brauche Energie. Negative Emotionen aufrecht zu erhalten kostet mehr Energie als positive.

Wussten Sie, dass bis zu 70 % unseres Energiehaushaltes von Emotionen beeinflusst werden?

Gefühle schränken unsere Handlungsfähigkeit ein. Angst lähmt uns. Trauer macht uns stumpf. Übermäßige Freude kann uns dazu verleiten, etwaige Gefahren nicht so gut einschätzen zu können. Wut vernebelt uns das rationale Denken. Und so weiter.

Doch es gibt Situationen, da ist es wichtig, dass wir Handlungsfähig sind. Sind wir bei einer Prüfung vor Angst gelähmt, können wir auf unser Wissen nicht zugreifen. Vernebelt uns die Wut die Augen, können wir nicht rational über unser Gehalt verhandeln…

In diesem Artikel stelle ich Ihnen drei mögliche Varianten vor, wie Sie es schaffen auch können, Ihren Emotionen nicht mehr hilflos ausgeliefert zu sein.

 

1) Was berührt mein Herz?

Bevor Sie mit den Übungen loslegen, die Sie im Buch „Das Herz, unser Glücksmuskel“ finden (eine Übung aus dem Buch finden Sie am Ende des Artikels), möchten Sie sich vielleicht bewusst machen, welche Gefühle Sie eigentlich erzeugen wollen.

„Positiv“ allein ist viel zu unspezifisch. Es geht darum, was Ihnen in Ihrem Leben wichtig ist.

Beate Pracht dazu: „Suchen Sie keine schnelle, umfassende oder gar endgültig richtige Antwort. Versuchen Sie zuerst, ein Gespür für sich selbst zu entwickeln und dafür, welche Emotionen für Sie wichtig sind, damit Sie ein erfülltes Leben führen.

Das Herz ist die Quelle unserer Kraft, hier entscheidet sich, wie gut der Mensch mit körperlichen, emotionalen und mentalen Anforderungen umgehen kann – und somit, wie glücklich er lebt. Schritt für Schritt präsentiert die Beate Pracht ihre Herzintelligenz Methode®. „Mit Hilfe der Methode kommen wir in Kontakt mit unserem Herzen und erlangen neue Lebensenergie, Vitalität und einen harmonischen Umgang mit unseren Mitmenschen.

 

2.) Annehmen statt ablehnen

Dzogchen Ponlop Rinpoche schreibt in seinem Buch „Emotionale Befreiung“: Manchmal stecken wir in einen schmerzlichen Gefühlszustand, aus dem es scheinbar keinen Ausweg gibt. Doch einige Zeit verändert sich die Emotion nur durch eine kleine Veränderung im Leben. Vielleicht schauen wir aus dem Fenster und sehen die Sonne schön scheinen. Etwas später bemerken wir, dass sich unsere Stimmung gewandelt hat.

Und hier kommen wir schon zum Kern: Jede Emotion hat auch ihre Kehrseite. Ist auf der einen Seite unsere Traurigkeit, dann auf der anderen Seite unser Glück und unsere Freude.

Wir müssen sie nur finden, oftmals hilft es die Perspektive zu wechseln. Oder sich an etwas Größerem zu orientieren. Mir hat es einmal – in den Anfangsjahren – sehr geholfen, die Sonne zu sehen, den Wind zu spüren. „Solange noch die Sonne scheint, ist es nicht so schlimm.“ Das hat mich in dem Augenblick erleichtert. Zu Wissen, dass der Augenblick vorübergehen wir und morgen oder in einer Woche die ganze Sache vorbei ist.

 

3 Schritte zum Glück – 3 Ausgänge

„Der erste und wichtigste Schritt ist, dass wir unsere Gefühle wahrnehmen, ganz egal ob uns das gefällt oder nicht.“, schreibt er. Seine Gefühle wahrzunehmen ist die Grundlage seines 3-Schritte Programms.

 

Die 3 Schritte…

  1. Auf die Lücke gerichtete Achtsamkeit
  2. Klares Sehen
  3. Loslassen

 

… die drei Ausgänge

„Im Falle jeder Emotion gibt es drei Ausgänge, auf die wir zusteuern können, um sich aus dem Klammergriff schmerzvoller Gewohnheitsmuster zu befreien:

  • zurückweisen
  • recyceln
  • erkennen

Es geht darum, dass wir unseren Weg aus unseren Gefühlen wie Groll, Verbitterung, Jammer oder Selbstmitleid hinausfinden. Das 3-Schritte Programm ist der Spielplan, also eine konkrete Strategie, mit der wir den Ausgang erreichen, wenn wir ihn wirklich brauchen.

 

Übungen:

Kurze Achtsamkeitsübung (aus dem Buch „Emotionale Befreiung“)

Nehmen Sie eine achtsame Körperhaltung ein, sie können dabei auf dem Stuhl oder einem stabilen Kissen sitzen.

Wenn Sie bequem sitzen, machen Sie einen tiefen Atemzug. Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf das Atmen, verlagern Sie Ihren Fokus dabei leicht auf das Ausatmen. Entspannen Sie sich beim Einatmen.

Da ist das Gefühl, dass Sie Ihren Atem tatsächlich spüren, seine Bewegung fühlen. Beim Entspannen beginnen Sie das JETZT, den gegenwärtigen Augenblick, zu wertschätzen.

Wenn Gedanken aufkommen, folgen Sie ihnen nicht und versuchen Sie auch nicht, sie zu stoppen. Nehmen Sie sie einfach als etwas vorübergehend Anwesend es zur Kenntnis und lassen Sie sie ziehen. Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit wieder auf das Atmen. Nehmen Sie in gleicher Weise alle aufkommenden körperlichen Empfindungen (Schmerzen im Knie, etc.) oder Emotionen (ein kurzer Moment der Angst, ein Augenblick der Wut) wahr. Nehmen Sie deren Gegenwart zur Kenntnis, entspannen Sie sich dann, lassen Sie sie los und wenden Sie Ihre Aufmerksamkeit wieder dem Atem zu…

Weitere Übungen finden Sie im Buch „Emotionale Befreiung“ von Dzogchen Ponlop Rinpoch

 

3.) Umarme die Welt

Ute Lauterbach beschreibt in ihrem Buch „Wer sich liebt, umarmt die Welt“ ein Drehbuch für ein glücklicheres Leben. Auch sie plädiert dafür, unsere eigenen Schwächen als Startpunkt zu nehmen, um sich zu verändern und sich nicht weiter an ihnen fest zu halten. Sie entwickelte die sog. „Bewusstseinsskala“, mit der es uns gelingen kann, unser Leben blitzschnell und punktgenau auszuloten. Man könnte Ute Lauterbachs Ansatz auch als ganz große Liebeserklärung an sich selbst und damit an das Leben nennen.

Die Bewusstseinsskala von Ute Lauterbach beinhaltet im Grunde eine Skala von 0-100, wobei man bei Null „obermies drauf ist“. Sie endet bei 100 Punkten mit „super gut drauf“.

Wenn wir unser Potenzial entfalten wollen, gilt es mindestens den Gelassenheitspunkt in der Mitte der Bewusstseinsgala zu erreichen. Denn von 0-50 verhindern wir die volle Entfaltung unseres Potenzial durch verschiedene Abwehrmechanismen. Alles was bereits über der 50er Grenze liegt, bedarf natürlich keiner Korrektur!

„Es gilt, sich das eigene Potenzial mehr und mehr verfügbar zu machen. Und zwar dadurch, dass wir unsere Kompetenzen in allen Facetten kennen lernen. Anders gesagt: je integrierter, desto liebenswürdiger und glücklicher. Schreiben oder denken Sie sich das Drehbuch Ihres Glücks, und leben Sie es, damit Sie die beglückende Erfahrung machen: wer sich liebt, umarmt die Welt und wird von der Welt zurück umarmt!“

 

Maß halten oder das Spiel verderben?

Alles im Leben mit Maß und Ziel. Das kann natürlich auch eine große Spaßbremse sein. Nachdem ich mit einem Sprichwort begonnen habe, kommt mir hier am Schluss ein weiteres in den Sinn, sozusagen, um die Sache abzurunden:

„Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.“ Oder „Übung macht den Meister“.

 

Buchtipps:

Emotionale Befreiung
Das drei Schritte Programm
von Dzogchen Ponlop Rinpoche
O.W. Barth
ISBN 978-3-426-29244-0

 

Das Herz, unser Glücksmuskel
Beate Pracht
Verlag integral
ISBN 978-3-7787-9261-2

 

Wer sich liebt, umarmt die Welt
Ute Lauterbach
Verlag Scorpio
ISBN 978-3-95803-024-4

Bilderverzeichnis

  • ©-Dusan-Zidar-Fotolia.com_17006749_L_: Dusan Zidar | fotolia
1Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar:


Damit wir Ihnen ein besseres Lesevergnügen bereitstellen können, sammelt ein Statistik-Plugin einige anonymisierte Daten - welche Artikel am meisten gelesen werden, in welcher Reihenfolge, wie lange unsere Leser auf den Seiten bleiben und bei welcher Seite sie die Webpage verlassen - im Einklang mit der DSGVO. Wenn Sie das nicht wünschen, wird für zukünftige Besuche ein Cookie in Ihrem Browser gesetzt, damit Ihre Entscheidung für ein Jahr gemerkt wird. Akzeptieren, Ablehnen
798

Voranmeldung zu Evas Welt
für Frauen.

In Evas Welt erhältst du Antworten auf alle deine Fragen. Für Körper, Geist und Seele. Doch das ist noch nicht alles ... Reserviere dir jetzt deinen Schlüssel!