Hochdosiert

Vielen Dank für Ihre Weiterempfehlung:
0

 

Vitamin D3, das Sonnenscheinhormon

Vitamin-D-Mangel gehört zu den gravierendsten Gesundheitsgefahren in der nördlichen Hemisphäre. Deshalb ergänzen viele Menschen diesen Wirkstoff. Autor Jeff T. Bowles ging mit einem ungewöhnlichen Selbstversuch noch einen Schritt weiter: Geplagt von zahlreichen chronischen Leiden verabreichte sich der Autor über ein Jahr lang Vitamin D3 in Mega-Dosierung. Die unglaublichen Ergebnisse des Experiments stellt Jeff T. Bowles in seinem aufschlussreichen Erfahrungsbericht vor. Das Buch ist gespickt mit aktuellen wissenschaftlichen Fakten, sowie wichtigen Hinweisen zu Mineralstoffen wie Kalium oder Magnesium und zeigt anschaulich, wie man das Immunsystem stärkt und energiegeladener leben kann.

Vitamin D3

kann nur unter Einfluss von Sonnenlicht im Körper erzeugt werden. Doch wie lange und intensiv müssten wir uns dem Sonnenlicht aussetzten, um das Äquivalent von hochdosiertem Vitamin D3 zu erhalten?

10 Minuten Sonnenschein pro Tag soll reichen? Doch je nördlicher wir uns befinden und je mehr Wolken zwischen uns und dem Sonnenlicht stehen, desto geringer ist das Sonnenlicht, das auf unsere Haut gelangt.

Untersuchungen an langlebigen Menschen in der nördlichen Hemisphäre haben gezeigt, dass eine Anpassung an einen geringen Vitamin D3-Status bereits begonnen hat. Doch bis sich der Mensch Evolutionär an eine verminderte Sonnenstrahlung eingestellt hat, sollten wir das fettlösliche Vitamin zuführen.

Folgende Krankheiten hat Vitamin D3 beeinflusst

Vitamin D3 entpuppt sich in neueren Studien als wahrer Alleskönner, wenn es um das Wohl des menschlichen Organismus geht: Eine ausreichende Zufuhr dieses Hormons gilt als wichtiger Faktor bei der Vorbeugung von Krankheiten wie

  • Adipositas
  • Depression
  • Arthritis
  • Autismus
  • Multiple Sklerose
  • Asthma
  • Sklerodermie
  • Allergien
  • Leichte Autoimmunerkrankungen
  • Viele Krebsarten
  • Tuberkulose
  • Erkältungen
  • Nagelpilz
  • Typ-I-Diabetes
  • Typ-2-Diabetes
  • Metabolisches Syndrom
  • Bluthochdruck
  • Rheumatoide Arthritis
  • Morbus Crohn, u.a. Darmerkrankungen
  • Alkoholkrankheiten
  • Ganglien
  • Subkutane Zysten
  • Akne
  • Herzerkrankungen
  • Lungenprobleme
  • Lupus
  • Makuladegeneration
  • Wachstumsschmerzen bei Kindern
  • Nierenerkrankungen
  • Fehlgeburten
  • Magengeschwüre
  • Lernschwächen
  • Schlaganfälle
  • Exzessive Tagesmüdigkeit
  • Migräne

 

 

Genau hier setzt Jeff T. Bowles Selbstversuch an: Mithilfe immens hoher Dosen Vitamin D3 (bis zu 100.000 IE pro Tag gegen die konservative ärztlich empfohlenen Menge von 1000 IE pro Tag) gelang es ihm, seine chronischen Leiden dauerhaft und erfolgreich zu heilen.

Buchtipp

Hoch dosiert
Die wundersame Auswirkung extrem hoher Dosen
von Vitamin D3, dem Sonnenscheinhormon
Jeff T. Bowles
Verlag Goldman
ISBN 978-3-442-22205-6

Vielen Dank für Ihre Weiterempfehlung:
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*