Backen mit Birkenzucker & Stevia

Birkenzucker

 

65 Rezepte zum Backen für das ganze Jahr, Verlag Freya

Wir alle lieben süße Kleinigkeiten, die den Bauch zufrieden und das Herz glücklich machen. Für Menschen  mit Allergien oder  Glutenunverträglichkeit sorgt der Blick auf die Zutatenliste vieler Produkte aber für Frust. Gluten- und zuckerfreie Leckereien haben Seltenheitswert und auch die Selbermacher unter uns stoßen mangels Rezepten schnell an ihre Grenzen.

Deshalb hat Sabine Perndl 65 gesunde Keksrezepturen entwickelt, die hundertprozentig gelingen und wunderbar schmecken

 

cover_kekse_ohne_zucker_

Orangenkekse backen

Ergibt je nach Größe ca. 30–40 Stück

Was Sie brauchen:
» 120 g Butter/Pflanzenmargarine
» 2 Eidotter
» 60 g Birkenzucker, gemahlen
» 120 g Maismehl
» 120 g Hirsemehl
» 1 TL Pfeilwurzelmehl
» ev. einen Schuss Orangensaft
» fein geriebene Schale von 1 Bio-Orange
» ½ TL Weinsteinbackpulver
» 1 Prise Salz

Glasur:
» 2 EL Orangensaft
» 120–150 g Birkenzucker,
gemahlen

Dekoration:
» fein geriebene/geschnittene Schalen von 1 Bio-Orange

… und wie’s geht:
1. Das Backrohr auf 150° C vorheizen und das Backblech mit Backpapier belegen.
2. Die Butter mit dem Mixer sehr schaumig rühren, Dotter und Birkenzucker dazugeben und alles miteinander zu einer cremigen Masse mixen.
3. Die Mehle mit Weinsteinbackpulver und Salz vermengen.
4. Nun die cremige Buttermasse mit den Mehlen und der Orangenschale zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
5. Nach Bedarf den Orangensaft dazu.
6. Der Teig wird ca. ½ cm ausgerollt, mit beliebigen Formen zu Keksen ausgestochen und im Rohr bei 150° C etwa 10 Minuten gebacken.
7. Herausnehmen, noch warm glasieren und mit Orangenschalen dekorieren.

 

Aronias

Ergibt je nach Größe ca. 30–40 Stück

Was Sie brauchen:
» 100 g Butter/Pflanzenmargarine
» 2 Eier
» 60 g gemahlenen Birkenzucker
» 70 g Buchweizenmehl
» 70 g Quinoamehl
» ½ TL Vanillepulver
» 3 EL getrocknete und gehackte Aroniabeeren
» Frische oder getrocknete Blütenblätter (von essbaren Blüten!)
und einige getrocknete Aroniabeeren zum Dekorieren.

… und wie’s geht:
1. Backrohr auf 180° C Umluft vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen.
2. Butter, Eier, Birkenzucker, Vanillepulver und die Mehle miteinander zu einem Teig verrühren.
3. Die Aroniabeeren unterheben, mithilfe von 2 Löffeln kleine Portionen auf das Backblech setzen und mit getrockneten Aroniabeeren belegen (2–3 Stück pro Keks).
4. Ins Backrohr schieben und ungefähr 10 Minuten goldbraun backen.
5. Abkühlen lassen und mit den Blütenblättern servieren.

Info:
Die Aroniabeere stammt ursprünglich aus dem östlichen Nordamerika, ist mittlerweile aber auch in Mitteleuropa heimisch. Die Studienergebnisse über die gesundheitlichen Auswirkungender Früchte sind überwältigend: Ansehnliche Mengen an vielen Vitaminen und Mineralstoffen, aber vor allem die vorhandenen Polyphenole (sehr kraftvolle Antioxidantien) machen diese  herb-säuerlich schmeckende Beere für uns so interessant.

 

Aus dem Inhalt des Buches Kekse ohne Zucker backen:

  • 65 köstliche Rezepte von traditionell bis modern
  • Zutatenkunde – was funktioniert und was nicht
  • Infos zu glutenfreien Mehlen und natürlichen Bindemitteln
  • Birkenzucker und Stevia
  • Einkaufstipps
  • Steviaprodukte selber machen
  • Praktische Tipps und Tricks

 

Kontakt zur Autorin:

sabine_perndl_

Sabine Perndl
Am Anger 1
A-4203 Altenberg
Mobil: +43/(0)650/3101836

 

Buchtipp

gesunde Rezepte zum backenKekse ohne Zucker
Quer durchs Jahr
von Sabine Perndl
ISBN: 978-3-99025-216-1
Verlag Freya

Bilderverzeichnis

Hinterlasse einen Kommentar:


Damit wir Ihnen ein besseres Lesevergnügen bereitstellen können, sammelt ein Statistik-Plugin einige anonymisierte Daten - welche Artikel am meisten gelesen werden, in welcher Reihenfolge, wie lange unsere Leser auf den Seiten bleiben und bei welcher Seite sie die Webpage verlassen - im Einklang mit der DSGVO. Wenn Sie das nicht wünschen, wird für zukünftige Besuche ein Cookie in Ihrem Browser gesetzt, damit Ihre Entscheidung für ein Jahr gemerkt wird. Akzeptieren, Ablehnen
776